Hochschwab Käse Reportagefotografie LIK Akademie für Foto und Design

In St. Ilgen am Fuße des Hochschwabmassives befindet sich die kleine aber feine Hochschwabkäserei der Familie Huber. Milch von sechs Kühen wird zu Vitamin- und Mineralstoffreichem Käse und Butter verarbeitet. Die glücklichen Tiere befinden sich den ganzen Sommer auf der Weide und kommen nur zum Melken in den Stall.

Die Milch kommt teilentrahmt in den Kupferkessel wird erwärmt und bei 20°C werden Milchsäurebakterien zugesetzt. Eingelabt wird bei 32°C. Nach ca. 45 min ist die Milch ausgedickt und kann mit der Käseharfe geschnitten werden. Unter ständigem Rühren wird der Käsebruch auf 45°C erwärmt in Formen abgefüllt und gepresst.

Während die Milchsäurebakterien ihre Arbeit verrichten, verarbeitet Helmut Huber den Rahm zu schmackhafter Butter.

Am Tag nach der Produktion kommen die Käselaibe für einen Tag ins Salzbad. Während der Lagerung werden sie täglich gewendet und mit Salzwasser abgewaschen. Nach ca. 2 Monaten ist die Reifung abgeschlossen und der Käse verkaufsfertig.

Marianne und Helmut Huber, St. Ilgen 91, 8621 St. Ilgen, www.hochschwabkaese.com
Created By
Monika Mehlmauer
Appreciate

Credits:

Hochschwab Käserei St. Ilgen

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.