Loading

39. Bundeswettbewerb Informatik Endrunde 14. bis 17. September 2021

Bundeswettbewerb Informatik

Der Bundeswettbewerb Informatik will Talente herausfordern und fördern, die Computer nicht nur bedienen, sondern produktiv beherrschen wollen. Die Teilnehmenden lernen, was Informatik bedeutet – und wie faszinierend Informatik sein kann. Der Wettbewerb leistet so einen wichtigen Beitrag, hervorragenden Nachwuchs für die Informatik und die Gestaltung der Informations- und Kommunikationsgesellschaft zu gewinnen; unter den ehemaligen Teilnehmenden sind heute sowohl Professor:innen als auch Firmengründer:innen zu finden.

Der 39. Bundeswettbewerb Informatik geht zu Ende. 1.725 Jugendliche haben daran teilgenommen. Nur die besten 29 der schwierigen zweiten Runde haben sich für die Endrunde in Potsdam qualifiziert. Aus ihrem Kreis werden die Bundessieger:innen ermittelt, die für die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen werden. Doch alle, die die Endrunde erreicht haben, sind Spitzentalente. Sie haben die Möglichkeit, sie bei der Siegerehrung kennen zu lernen. In diesem Jahr richtet das Hasso-Plattner-Institut die Endrunde aus und beweist damit großes Engagement für die Förderung junger Informatik-Talente. Talent und Leistungsbereitschaft sind Voraussetzung sowohl für das Studium am Hasso-Plattner-Institut als auch für den Erfolg im Bundeswettbewerb Informatik.

Programm

Anreise- und Begrüßungstag

Dienstag, 14. September 2021

15:30 Jurysitzung

17:00 Begrüßung der Teilnehmenden

17:30 Kennenlernen

1. Wettbewerbstag

Mittwoch, 15. September 2021

09:00 Einzelgespräche

13:00 Gruppenarbeit

16:00 Präsentation der Ergebnisse

19:00 Abendprogramm

2. Wettbewerbstag

Donnerstag, 16. September 2021

09:00 Einzelgespräche

13:00 Gruppenarbeit

16:00 Präsentation der Ergebnisse

19:30 Jury: Abschließende Sitzung / Finalist:innen: Abendprogramm

Siegerehrung

Freitag, 17. September 2021

11:00 Beginn

Begrüßung

Prof. Dr. Christoph Meinel, Institutsdirektor und CEO Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering

Dr. Wolfgang Pohl, Geschäftsführer BWINF

Grußworte

Dr. Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

MinDirig Dr. Stefan Luther, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Univ.-Prof. Dr. techn. Dieter Fellner, Direktoriumsvorsitzender Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

Festvortrag

"Machine Learning for the Sciences: Towards Understanding"

Prof. Dr. Klaus-Robert Müller, TU Berlin

Übergabe der Lehrerpreise des BwInf Alumni und Freunde e.V.

Preisverleihung

Prof. Dr. Christoph Weidenbach, Beiratsvorsitzender Bundesweite Informatikwettbewerbe

13:00 Ende

Ausrichter

Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering

Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3

14482 Potsdam