Loading

Nähmaschinen für tibetisches Kinderdorf in Dharamsala 2012

Sie sind angekommen

Auf Vermittlung der Sängerin Dechen Shak-Dagsay hat BERNINA 15 Nähmaschinen des robusten mechanischen Modells BERNINA 1008 an den Verein Dewa Che gespendet. Zehn Maschinen gingen an das tibetische Kinderdorf in Dharamsala, die übrigen fünf leisten ihre zuverlässigen Dienste in einer vom Verein Dewa Che gegründeten Nähschule in Tibet.

Die Nähschule in Tibet ist nun mit BERNINA Nähmaschinen ausgestattet.

Tibetan Children's Village – ein Zuhause für Kinder

Dharamsala liegt im Norden Indiens, auf rund 1800 Metern am Fusse des Himalaya. Hier leben tausende tibetische Männer, Frauen und Kinder im Exil. Auch der der 14. Dalai Lama hat seine Residenz in Dharamsala. Schon 1959, kurz nach der Flucht des Dalai Lama aus dem Tibet, erkannte man, dass die Versorgung der elternlosen Flüchtlingskinder ein Problem werden würde. 1960 gründete Tsering Dolma Takla, die ältere Schwester des Dalai Lama, das Tibetan Children’s Village, kurz TCV. In alten Holzbaracken konnten 50 tibetische Kinder aufgenommen werden. Viele von ihnen waren krank und unterernährt und hatten eine Flucht unter lebensbedrohlichen Bedingungen hinter sich.

Im Kinderdorf in Dharamsala allein leben rund 2000 Kinder, die dort medizinisch versorgt werden und eine Schulausbildung erhalten.

Heute umspannt das TCV-Netzwerk ganz Indien und bietet 12‘000 Kindern eine Heimat, Zuwendung und Geborgenheit. Im Kinderdorf in Dharamsala allein leben rund 2000 Kinder, die dort medizinisch versorgt werden und eine Schulausbildung erhalten. Die Kinder und Jugendlichen sind motiviert; ein überdurchschnittlich hoher Prozentsatz von ihnen erlangt die Hochschulreife und studiert an indischen Universitäten. Das Tibetische Kinderdorf in Dharamsala ist eine anerkannte karitative Einrichtung und Mitglied von SOS-Kinderdorf International, Wien.

Der Kontakt zwischen dem tibetischen Kinderdorf und BERNINA wurde durch Dechen Shak-Dagsay hergestellt. Die Schweizer Mantra-Sängerin tibetischer Herkunft, welche 2007 eine goldene CD in der Schweiz erhielt und im gleichen Jahr den Tibetan Music Award für das beste spirituelle Album entgegennehmen durfte, engagiert sich seit vielen Jahren für soziale Projekte in Tibet. 2011 lernte sie den BERNINA CEO Claude Dreyer kennen. „Meine Musik berührt viele Menschen auf dieser Welt. Dass auch der CEO von der BERNINA sich berühren liess und dadurch diese schöne Verbindung entstand, ist ein grosser Segen für mich und meine sozialen Projekte.“

Geglückter Start im Tailoring Center

Anfang dieses Monats trafen die BERNINA Nähmaschinen im Kinderdorf in Dharamsala ein. In einer Schulung, die von einem Vertreter des indischen BERNINA Importeurs geleitet wurde, konnten sich 25 Jugendliche im “Tailoring Center” des TCV mit den Schweizer Nähmaschinen vertraut machen. BERNINA ist glücklich über den gelungenen Start und hofft, dass die Nähmaschinen vielen weiteren Kindern und Jugendlichen Freude bereiten und berufliche Perspektiven eröffnen werden.

Mit jedem Stich sind die Schüler näher am Ziel ihres persönlichen Nähprojekts.

Credits:

Lily Banse , Yeo Khee, Annie Spratt on unsplash

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.