Loading

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge... Nela - Neujahrslager

Sowohl mit einem weinenden als auch einem lachenden Auge blicken wir auf unsere letzten Nelas zurück. Weinend, weil die Neujahrslager über den letzten Jahreswechsel leider nicht wie gewohnt stattfinden konnten. Alle vier Camps in Adelboden (2x), Pradella und Lenzerheide mussten aufgrund von Corona abgesagt werden. Für die Teilnehmer und auch uns als Leiter war das nicht einfach, ist doch die Vorfreude auf inspirierende Inputs, Kleingruppenzeiten und Gemeinschaft mit Spiel, Spass und Schnee jeweils riesig.

Miriam Bürki, Leiterin Neujahrslager Les Diablerets

Wie denn ein lachendes Auge dabei sein kann? Das Neujahrslager fand erstmals seit 20 Jahren online statt. Es geht auch ohne Lagerhaus: Unter dem Namen «Nela Novela» (neues Nela) fand während sechs Tagen hauptsächlich über Youtube ein Online-Lager für zu Hause statt. Mit einem täglichen Input und sonstigen lagerähnlichen Aktivitäten konnte jeder gemütlich in der Stube ein Stück Neujahrslager miterleben. Auch diejenigen, die eigentlich gar keinen Platz in den Camps bekommen hätten. Die Videos sind immer noch online, falls du mitten im Jahr noch ein Stück Neujahrslager erleben möchtest: www.bit.ly/38EO1l2

Wie sieht es denn dieses Jahr mit der Durchführung des Neujahrslagers aus? Alle vier Lager werden normal geplant und wir alle hoffen und glauben auf/an eine reguläre Durchführungsmöglichkeit. Die Lagerorte verschieben sich teilweise: Wir brechen die Zelte in der Lenzerheide ab und zügeln in die Westschweiz nach Les Diablerets.

Das Moderatorenduo für das Neujahrslager online

Das Ziel der Neujahrslager bleibt jedoch dasselbe: Junge Menschen für Jesus Christus begeistern, sie im Glauben stärken und in Gemeinschaft mit anderen Jugendlichen leidenschaftliche Jesus-Nachfolge leben und das Wort Gottes besser kennenlernen.

Vielen Dank, wenn ihr unsere Planung speziell in der Pandemiesituation im Gebet mittragt.

26.12.2021 – 02.01.2022

Jetzt anmelden: