Loading

Random Sola Pradella 2021

Trotz der unsicheren Lage konnte auch in diesem Jahr das Sommerlager in Pradella durchgeführt werden. Mit 77 Teilnehmern und einem 26-köpfigen Leiterteam startete Mitte Juli das Lager.

Jacoba Denker, jacoba.denker@gmail.com

Auf die Teenager warteten viele Überraschungen, denn das diesjährige Lagerthema «random» bedeutet so viel wie «zufällig» oder «zusammenhangslos». Neben den gewöhnlichen Programmpunkten wie Sportturniere, Badi, Wanderungen, Geländegames und Andachten enthielt das Programm auch einige Besonderheiten. Dazu gehörte beispielsweise ein «random day», also ein Tag, an dem der nächste Programmpunkt jeweils durch ein Los gezogen wurde.

Auch im Alltag erleben wir manchmal völlig unerwartete Dinge, die uns überfordern und ratlos zurücklassen. In den Andachten betrachteten wir jeden Tag eine andere Geschichte aus der Bibel, in der Gottes Eingreifen in eine ziemlich ausweglose Situation im Zentrum stand. Am evangelistischen Abend durfte Matthias Kradolfer (Pastor FEG Aarau) den Teenagern erklären, was Jesus am Kreuz für uns getan hat und wie er uns in ein sinnerfülltes Leben führen möchte. Die Teilnehmer wurden ermutigt, kompromisslos mit Jesus zu leben.

Gottes Eingreifen erlebten wir auch im Wetter, das besonders in der zweiten Woche trotz eher schlechten Aussichten ziemlich gut blieb. Unsere Gebete wurden erhört und wir konnten das Programm immer wie geplant durchführen.

Josua Lederer (zukünftiger Mitarbeiter FEG Steffisburg) wächst immer mehr in seine Rolle als neuer Co-Hauptleiter hinein und bildet zusammen mit Matthias ein starkes Team. Wir sind dankbar für die Bewahrung vor grösseren Unfällen oder Krankheit und für eine ermutigende Zeit der Gemeinschaft. Betet mit uns, dass die geistliche Frucht, die in den Leben der Teenager gesät wurde, aufgeht und viel Frucht bringt.