Loading

Familie Fleissig Im Land der Ameisen

Sie gelten als die fleissigen Lieschen unter den Tieren. Ameisen sind unermüdliche Chrampfer, die bis zum Hundertfachen ihres eigenen Gewichts tragen können. Die riesigen Ameisenvölker sind dabei so straff organisiert wie ein Militärcamp. Jedes einzelne Tier hat eine genaue Aufgabe, die es zum Wohle des Stamms auszuführen hat.

Ameisen arbeiten als Soldaten, als Nestbauer, als Nahrungsbeschaffer oder als Gärtner. Meist handelt es sich dabei um weibliche Insekten, da die männlichen Exemplare vor allem mit der Begattung einer Jungkönigin beschäftigt sind, und nach vollbrachter Tat innerhalb von kurzer Zeit sterben.

Wie Wissenschaftler der Univerität Regensburg herausgefunden haben, ist selbst der Tod ist bei den umtriebigen Tierchen organisiert: Sterbende Ameisen verlassen kurz vor ihrem Tod ihr Nest und ziehen sich zurück. Dieses uneigennützige Verhalten wird offenbar praktiziert, um die anderen Nestbewohner nicht anzustecken und dient somit der Arterhaltung.

Der russische Fotograf Andrey Pavlov hatte die Idee, diese beeindruckenden Wesen für kurze Zeit in eine künstliche Kulisse zu versetzen und ihr Verhalten mit einer Makrokamera im Bild festzuhalten.

Pavlov legt Wert auf die Tatsache, dass bei diesem Foto-Experiment keines der Tiere getötet oder verletzt wurde. Die «Schauspieler» wurden nach dem Shooting in ihre natürliche Umbgebung zurückgebracht.

Entstanden ist ein ebenso witziges wie faszinierendes Protokoll über tierisches Verhalten, welches dem von uns Menschen gar nicht so unähnlich ist.

Created By
Tony Merlotti
Appreciate

Credits:

Dukas/Caters News

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.