Loading

Austausch zwischen Venray ­čç│­čç▒und M├╝lheim ­čçę­čç¬ 24.- 29.03.2019 Exchange between Venray and M├╝lheim 24.-29.03.2019

Sonntag/ Sunday

Am Morgen wachte ich auf und ich war sehr aufgeregt auf Judith und die Woche . Als die Holl├Ąnder um 17:00 Uhr ankamen, haben meine Mama und ich Judith empfangen und sind direkt zum Stall gefahren und ich habe ihr meine Pferde gezeigt,die sie sehr sch├Ân fand . Danach fuhren wir nach hause. Judith brachte mir Geschenke mit, S├╝├čigkeiten aus Holland, die ich dort sehr lecker fand und wir spielten Monopoly. Dann a├čen wir zu Abend, es gab Bratkartoffeln mit Ei und Salat. Judith hat es sehr geschmeckt. Am fr├╝hen Abend waren wir noch eine gro├če Runde mit dem Hund spazieren und haben zuhause weiter Monopoly gespielt. Am sp├Ąteren Abend haben wir noch Wii gespielt und machten uns dann Bettfertig und gingen um 21:45 Uhr schlafen.

Marie, 9d

Montag/ Monday

Morgens wachten wir auf und haben erstmal lecker gefr├╝hst├╝ckt und gingen los zur Schule. Wir trafen Finn und seinen Gast Dirk. Frau Spielmann und Frau Geissler haben unsere G├Ąste willkommen gehei├čen und die ,,Er├ÂffnungsfeierÔÇť ging los, wir haben ein paar Videos gezeigt, auch unser Film ├╝ber unsere Woche in Holland. Cindy hat gesungen und die Feier war sehr sch├Ân.

LG Marie

Unser Projekt ,,lost in translationÔÇŁ hat dann begonnen und wir gingen in unsere Gruppen und fingen auch an. Zuerst haben wir ein kleines Spiel gespielt, das war sehr lustig.

Dann haben wir ├╝berlegt, was wir f├╝r unsere Pr├Ąsentation am Donnerstag machen k├Ânnen und waren zuerst ratlos aber es hat dann immer besser geklappt. Dann gab es Essen- Kuchen, das war sehr lecker. Danach arbeiteten wir weiter an den Projekten und zeigten den niederl├Ąndischen Sch├╝lern unsere Schule. Danach packten wir unsere Sachen und machten uns auf den Weg nach hause. Wir gingen durch die M├╝ga um den Holl├Ąndern unser M├╝lheim zu zeigen. Wir a├čen etwas zu hause und haben uns umgezogen f├╝r den Stall. Ich habe Judith gefragt, ob sie mal mein Pony reiten m├Âchte und sie sagte ja. Also ritt sie mein Pony und es hat ihr auch echt Spa├č gemacht . Danach ritt ich noch mein Pferd und wir fuhren nach hause.

Dienstag/ Tuesday

Tuesday was a very exiting day. We met at the main train station of M├╝lheim, from there we took the train to Bottrop. It was a quite long drive to Bottrop we had to change the trains a view times.

When we arrived in Bottrop we climbed up to the Tetraeder, a huge construction which has the shape of a Pyramid built on a hill from which you have great view over the Ruhr area. Climbing the Tetraeder was pretty exciting because it was so high.

After doing this we went down the hill to the Alpine Center. The Alpine Center is a huge hall in which you can ski all year. We had lunch there, we could eat as much as we wanted and I really liked that. After having lunch we could to the Outdoor Tobogan. That was really great. We all had lots of fun. After the program of the exchange we went with some others to Ratingen to play mini golf. That was very nice too.

Benjamin, 9d

Mittwoch/ Wednesday

Am Mittwoch haben wir um 8:15 in der Schule an den Projekten weiter gearbeitet.

Um 10 Uhr haben wir uns auf den Weg ins RRZ gemacht, dort haben wir dann von 11-13 Uhr gebowlt. Danach konnten wir den Nachmittag im RRZ verbringen.

Um 18 Uhr haben wir uns dann in der Tanzschule Ritter getroffen. Und dann Tanzunterricht bekommen. Dann gab es Pizza. Und dann war eine Party. Es war ein sch├Âner Tag/ Abend.

Carlos, 9c

Donnerstag/ Thursday

Angefangen hatte das Programm am Donnerstag damit, dass wir in der Schule an unseren Pr├Ąsentationen weiter arbeiteten.

Danach gingen wir alle zusammen zu Fu├č zum Ledermuseum. Das Ledermuseum ist eine ehemalige Leder Fabrik, die nun zu einem Museum umgebaut wurde. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und bekamen ein interessante F├╝hrung durch das Museum. Wir haben einiges ├╝ber die Herstellung von Leder gelernt, z.B. dass es manchmal 9 Monate dauert Leder herzustellen. Nach der F├╝hrung konnten wir uns alle ein Federm├Ąppchen aus Leder basteln.

Nach dem Besuch im Museum haben wir in einem italienischen Restaurant direkt neben dem Museum zu Mittag gegessen. Wir hatten sogar Vorspeise und Hauptspeise. Das Essen war sehr lecker.

Danach bin ich noch mit einigen anderen Leuten und den Austauschsch├╝lern in die Stadt gefahren, weil sie noch einige Souvenirs kaufen wollten.

Am Abend fanden die Pr├Ąsentationen statt. Obwohl wenn man vor so viel Menschen spricht und nicht so viel Zeit zur Vorbereitung hatte, waren wir zufrieden und wurden gelobt f├╝r unsere Zusammenstellung. Die Abschlussfeier war sehr sch├Ân und es gab viele leckere Sachen zu Essen.

Benjamin, 9d

Freitag/ Friday

Freitag 29.3.2019

Am Freitag haben wir uns um 8:30 Uhr am Caf├ę Fox an der Turnhalle getroffen und das Gep├Ąck unserer G├Ąste dort gelagert.

Danach haben wir in der Schule gemeinsam die B├Ąnke und Tische abgebaut und den Vorraum der Aula aufger├Ąumt.

Als n├Ąchstes sind wir zur Camera Obscura gelaufen. Dort haben wir im Turm eine F├╝hrung bekommen und konnten ├╝ber die Projektionsfl├Ąche der Kamera ├╝ber ganz M├╝lheim gucken. Wir haben dann das Museum angeschaut, was gegessen und konnten noch in der M├╝Ga rumlaufen, bevor wir zur Schule zur├╝ck gelaufen sind.

Zum Schluss haben wir uns von unseren Austauschsch├╝lern verabschiedet.

Luis, 9c

Insgesamt war es eine sehr sch├Âne und ereignisreiche Woche­čśâ

Ende / The End­čśó

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.