OLYMPUS PEN kameratest

Eric Berger

FOTOCULT Kamera Dauertest

Es war im Jahr 1959 als Olympus seine erste analoge Pen präsentierte. Im selben Jahr, in dem Barbie und der Minirock der Öffentlichkeit vorgestellt wurden und Marilyn Monroe mit „Manche mögen’s heiß“ auf der Kinoleinwand Filmgeschichte schrieb, launchte Olympus die erste Generation der Pen. Damit war das Ziel Maitanis (Chefdesigner Olympus), eine Kamera für max. 6.000 Yen zu kreieren, was damals immerhin einem Monatseinkommen entsprach, erreicht. Die Halbformat-Kamera mit dem D-Zuiko Objektiv überzeugte durch ihre fotografische Leistung und war zudem erstaunlich kompakt.

Damals habe ich noch nicht fotografiert, weil meine Geburt erst 4 Jahre später war, aber bei der Vorstellung der ersten digitalen OLYMPUS Pen 2009 in Berlin war ich persönlich dabei. Es war ein schöner Frühsommertag an dem die Pen E P-1 das europäische Licht erblickte. Zum damaligen Zeitpunkt die erste Kamera im Retrostyle, womit Olympus einen Trend gesetzt hat. Als langjähriger Olympus SLR User war ich vor allem angetan von der Möglichkeit mit Hilfe eines Adapters ohne Qualitätsverlust meine Zuiko Objektive der E Serie verwenden zu können. Somit stand mir eine Bandbreite von 7-300mm zur Verfügung. Durch den Cropfaktor 2 eine beachtliche Teleleistung. Es sah zwar etwas witzig aus, wenn das 300mm Objektiv an der Kamera war, aber die Abbildungsleistung war genial. Ich erinnere mich genau an die Worte eines deutschen Touristen im Hafen von Mumbai: „Mensch, so ne kleine Kamera, und so ein grosses Objektiv.“ Da es mir aber nicht an Selbstbewusstsein mangelt, geschweige denn, das ich mich bemühe, Mitmenschen zu gefallen, hat mir dies einfach ein müdes Lächeln entlockt. Damit sind wir aber bereits beim Haupteinsatzgebiet all der Pen Modelle, die ich seit 2006 benutze. Meines Erachtens die ideale Reisekamera. Natürlich muss sich hier das Umfeld auch damit abfinden, dass nicht unbedingt Größe des Gehäuses mit Leistungsfähigkeit zu tun hat. Enttäuschtes Zitat eines Kumpels auf einer Brasilienreise: „ I hob glaubt, du host a gscheide Kamera mit, weist jo a Profi bist“.

Oman

Daraus resultiert Einsatzgebiet Nummer zwei - unauffällige Streetfotografie. Die Pen E PM-1 war die kompakteste aus der Serie. Ich habe sie heute noch beim Schifahren immer in der Jackentasche dabei. Resümee aus fünf Jahren Pen im harten Reiseeinsatz und glauben Sie mir, gepolsterte Taschen und Objektivschutzdeckel sind mir fremd, einfach genial.

Aktuell trage ich eine megastylishe weiß- beige Pen E PL-7 mit mir rum. Ich gebe zu mein Hang zu schönen Dingen basiert offensichtlich auf einem hohen Körperanteil von weiblichen Hormonen. Daher bin ich der Meinung diese Kamera ist nicht nur fotografisches Werkzeug sondern auch stylisches Accessoire und sollte in keiner Hermes, oder Burberry Handtasche fehlen. Erst im Februar dieses Jahres habe ich im Oman damit fotografiert. Inzwischen verwende ich mit großer Vorliebe die neuen lichtstarken Mixbrennweiten, welche ein wunderbares Bokeh entstehen lassen.

Ja Sie haben recht, einen Sucher werden Sie standardmäßig nicht finden, aber den vermisse ich nicht wirklich. Ich liebe es intuitiv und unbeschwert zu fotografieren. Olympus bietet auch aufsteckbare Sucher an, wenn Sie am Durchblick hängen.

Berlin

Meine Pens haben mir in diesen 6 Jahren wunderbare Dienste geleistet. Egal ob bei minus 20 Grad am Gletscher oder bei plus 40 in der Wüste. Bei extremer Feuchtigkeit im tropischen Regenwald ebenso wie im Bierzelt des Münchner Oktoberfests. Die Kamera hat mir niemals den Dienst verweigert. Dass ein Sensor, der nur die Hälfte eines Kleinbildfilms hat, im Dunkeln dem Vollformat Sensor unterlegen ist, ist Fakt. Aber ich frage Sie, muß es immer völlig Rauschfrei sein?

Fazit aus 6 Jahren Reise und Streeteinsatz: Immer dabei und immer zuverlässig. Dies in Kombination mit den scharfzeichnenden Zuiko Objektiven - Prädikat - Lovedbyberger.

Text und Fotos by Eric Berger Austria

Created By
Eric Berger
Appreciate

Credits:

All rights Reserved! Eric Berger

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.