Vier Stunden lächeln Essenausgabe in Milbertshofen

Fünf Fahrer haben morgens schon ab 7 Uhr mit Transportern 80 Supermärkte abgefahren. Sie haben knapp 300 Kisten mit Lebensmitteln eingesammelt.

Milbertshofen ist eine von 27 Essensausgaben der Münchner Tafel. Viele verteilen mehrmals wöchentlich Lebensmittel an unterschiedliche Gruppen. An diesem Donnerstag kommen 160 Menschen. Die meisten von ihnen sind Hartz IV-Empfänger oder Rentner, die für ihren Lebensunterhalt auf Sozialhilfe angewiesen sind.

Erst gibt es Brot, dann Obst und Gemüse. Am Ende der Tischreihen warten Kühlwaren und Kleidung.

20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verteilen die Lebensmittel auf dem Hof der Dankeskirche in Milbertshofen an die Bedürftigen: "Hier haben wir einen abgeschirmten Bereich. Das ist optimal."

Wer Lebensmittel erhalten will, braucht einen Berechtigungsschein.
Am Eingang des Geländes hält das Team der Tafel nach, wer kommt.
Die Besucher gehen glücklich nach Hause.
Und auch die Helferinnen und Helfer sind zufrieden.

Nach fünf Stunden harter Arbeit ist der Platz wieder aufgeräumt. In einer Woche geht`s weiter. Bei jedem Wetter. Und immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.