Als Barkeeper hinter der Bar Kommunikation, Dialoge und Begegnungen mit Gästen

Als Barmitarbeiter erlebt man interessante und lustige, sowie teilweise auch fragwürdige Begegnungen und Dialoge zwischen Barkeeper und Gast. Hier, paar kleine Geschichten aus den vergangenen Herbstferien.

Etwas ungeduldig?

Der Gast kommt zur Bar. Hinter ihm stehen seine Freunde. Er ist ein ungeduldiger Mensch und hat wohl in diesem Moment nicht weiter nachgedacht. Ungeduldig winkt er und ruft nach der Bedienung. Er fällt auf. Doch als endlich jemand Zeit für ihn hat und die Bestellung aufnehmen möchte, dreht er sich um und muss seine Freunde erst suchen, da er sie vorher nicht gefragt hat was sie gerne trinken möchten.

Nicht dein Ernst!

In unserer Karte gibt es einen Mocktail (alkoholfreier Cocktail), der "Coco" heisst. "Coco" ist eine Mischung aus 3 verschiedenen Fruchtsäften und Sirup. Er muss geshaket und anschliessend dekoriert werden. Nun also wurden 5 "Coca's" bei einem meiner Mitarbeitenden bestellt. Der Aufwand ist gross. Also hat er begonnen diese 5 "Coco's" zuzubereiten. Der Gast beobachtete jeden Handgriff. Der Barkeeper stellte die Getränke auf den Tresen. Da sagte der Gast tatsächlich, er habe aber 5 Coca Cola's bestellt!

Missverständnisse..

Fragt der Barkeeper: "Bechunnsch du scho? Antwortet der Gast, welcher wohl aus Deutschland kommt: "Ich bekomme dann ne' Cola." Nun dachte siche der Barkeeper, gut, er Gast ist bedient und nimmt eine neue Bestellung auf. Minuten später fragte ihn der Deutsche wo nun seine Cola sei!

Spezielle Geschmäcker

Martini Bianco mit Bier?!

Oh der Arme..

Bei einer Party schliessen wir die Bar von 1930 bis 2200 Uhr. In dieser Zeit bereiten wir die Tanzflächen und die Bar für die Party vor. Auch bei dieser Vorbereitung gibt es einen Manager, der die Aufgaben austeilt und verantwortlich ist, dass alles läuft (an diesem Tag war er echt im Stress). Snacks und andere Speisen verkaufen wir normalerweise bis halbe Stunde vor Schluss. 1905 Uhr nahm eine unserer Mitarbeiterinnen doch noch eine Burger-Bestellung auf. Als unser Team Manager das sah wurde er wütend, kam hinter die Bar und fragte einen der Gästemit einem echt forschen Ton: "Hesch du diä Börger bstöut?", der junge Mann hinter er Bar stand nur sprachlos da und schüttelte den Kopf. Der Arme! Wir lachten und sagten ihm, er solle das nicht persönlich nehmen.

Diese Ausdrucksweisen!

Der Gast bestellt: "55!", der Barkeeper fragt: "Was isch 55?" Der Gast wiederholt: "55!", "WAS ISCH 55?", "5 mal 11i-Bier!" Ah, ha ha ha..

Solche Geschichten gibt es tausende. Zum Teil lachen wir uns tot. Zum Teil nerven wir uns. Doch spannend und unterhaltsam bleibt es jeden Tag.

Naomi Hosner

Created By
Naomi Hosner
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.