Verschiedene Arten von Grafiken

Das Kreisdiagramm

Das Kreisdiagramm (Kuchen- oder Tortendiagramm und Ringdiagramm) ist in mehrere Kreissektoren eingeteilt, wobei jeder Kreissektor einen Teilwert und der Kreis somit die Summe der Teilwerte darstellt.

Das Säulendiagramm

Das Säulendiagramm verwendet vertikale Stäbe, um Daten darzustellen. Beim Säulendiagramm ist nur die y-Achse eingeteilt. Die Breite der Säulen ist für die Auswertung unbedeutend.

Das Balkendiagramm

Das Balkendiagramm verwendet liegende Stäbe, um Daten darzustellen. Beim Balkendiagramm ist nur die x-Achse eingeteilt. Die Höhe der Balken ist für die Auswertung unbedeutend.

Das Kegeldiagramm

Das Kegeldiagramm ist ein Diagramm bei dem die Säulen nach oben oder die Balken nach rechts spitz zulaufen.

Das Liniendiagramm

Das Liniendiagramm (auch Kurvendiagramm) zeigt die Entwicklung einer Menge oder eines Wertes im Laufe der Zeit und lässt den Trend erfassen. Es kann auch mehrere Datenreihen darstellen.

Das Flächendiagramm

Ähnlich wie bei einem Liniendiagramm stellt das Flächendiagramm eine oder mehrere Datenreihen grafisch dar. Der Unterschied ist, dass die Flächen zwischen den Achsen und den Linien mit unterschiedlichen Farb

Das Linien-Säulendiagramm

Das Linien-Säulendiagramm ist eine Kombination eines Linien- und eines Säulendiagramms.

Das Punktdiagramm

Das Punktdiagramm stellt Werte verschiedener Kennzahlen über eine Dimension als Ansammlung von Punkten dar. In den meisten Diagrammen finden sich die Kennzahlen auf einer der Achsen. Beim Punktdiagramm wird die Dimension jedoch durch die Punkte im Diagramm dargestellt und die Kennzahlen sind auf beiden Achsen zu finden.

Das Blasendiagramm

Das Blasendiagramm ist ein Punktdiagramm mit drei Kennzahlen. Der Wert der dritten Kennzahl ist als Punktgröße dargestellt..

Das Aktiendiagramm

Das Aktiendiagramm (auch Kerzendiagramm) stellt die Fluktuationen von Börsenkursen oder anderen wertbasierten Indizes und Volumen über einen bestimmten Zeitraum hinweg dar. Man sieht sofort auf einen Blick, wie gut oder wie schlecht sich eine Aktie in den letzten Stunden, Tagen, Wochen, Monaten oder sogar Jahren entwickelt hat. Die Spanne zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs wird als kleines Rechteck (Körper) dargestellt. Dieses ist weiß (hohl) oder grün, wenn der Schlusskurs über dem Eröffnungskurs liegt bzw. schwarz oder rot, wenn der Schlusskurs darunter liegt. Über diesem Rechteck befindet sich ein Strich bis zum Hoch des Intervalls (der sog. Docht oder oberer Schatten). Vom unteren Rand des Rechtecks bis zum Tief wird ebenfalls ein Strich gezeichnet (die sog. Lunte oder unterer Schatten). Dadurch hat diese Darstellungsform eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Kerze.

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.