Loading

Entscheiden(d) 2 Welche Geschichte möchte ich schreiben?

Wir haben im letzten Gottesdienst über das Thema “Wie kann ich gute Entscheidungen treffen”nachgedacht. In der Diskussion habe ich dann gemerkt wie vielseitig und vor allem wie komplex dieses Thema doch ist. Es gibt keine einfachen Antworten. Und das gilt gleich für die grossen und die kleinen Fragen unseres Lebens. Aber doch, lohnt es sich über unsere Entscheidungsprozesse nachzudenken.

Natürlich habe wir Christen einen grossen Vorteil, oder hätten einen grossen Vorteil. Wir sind verbunden mit Gott, wir können uns vom Heiligen Geist leiten lassen. Aber auch da gibt es nicht immer die einfachsten Antworten. Ich habe mir für meine Entscheidungen einige Parameter zusammengestellt, ich sage ihnen lieber Filter, die ich auch anwende:

Meine 4 Filter:

  1. Geht die Tür auf, ist der Weg frei? Natürlich stimmt das nicht immer. Manchmal muss man auch gehen wenn die Tür zu ist. Aber meistens führt Gott durch offene Türen. Siehe zum Beispiel Paulus in Apg. 16,7
  2. Habe ich Frieden im Herzen? Der Heilige Geist gibt uns einen inneren Frieden über einer Entscheidung.
  3. Was sagt die Bibel? Gott redet zu uns durch die Bibel. Bestätigt die Bibel meine Entscheidung? Bekomme ich Bibelverse die mich in diese Richtung weisen?
  4. Weise Berater. Ich frage Menschen die kompetent sind. Mehrere Berater sind gut. Meistens gibt es dann unterschiedliche Ratschläge, die ich dann abwägen kann.

In der letzten Predigt haben wir gelernt, dass die Bibel uns darauf aufmerksam macht, dass wir uns auf unser Herz nicht immer verlassen können. Sie den Tipp von Jeremia 17,9: Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?

Natürlich kommen aus unserem Herzen auch gute Entscheidungen!

Weil aber David um die Unzuverlässigkeit gewusst hat, betete er:

Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich's meine. Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege. Psalm 139,23-24

Entscheidungen haben Konsequenzen und daraus wird eine Geschichte

Unsere Entscheidungen haben immer eine Auswirkung auf unser Umfeld und auf die nächste Generation.

Ich habe die Geschichte von einem Mann aus der Ostschweiz gehört, der unbedingt Pastor werden wollte. Aber der Krieg kam ihm in die Quere und er musste seine theologische Ausbildung abbrechen. Aber dieser Wunsch war sehr tief in ihm drin. So hat er angefangen Geld zu sparen und auf die Seite zu legen. Er hat sich gesagt, wenn irgend einmal ein Nachkomme diese Berufung bekommt, dann möchte ich ihn unterstützen können. Das war seine gute Entscheidung. Eine Entscheidung mit Konsequenzen. Seine Kinder wurden aber nicht Pastoren. Aber einer seiner direkten Nachkommen hatte drei Söhne. Diese drei Söhne hatten alle unabhängig den Wunsch Pastor zu werden. Das Geld der Entscheidung des Grossvaters hat es ihnen ermöglicht. Einer davon ist heute Pastor in der FEG Schweiz. Diese Entscheidung Geld zurück zulegen hat Auswirkungen gehabt, hat Geschichte geschrieben.

Wenn dies dein Lebensbuch wäre

Jede Entscheidung ist ein Teil meiner Lebensgeschichte. Jede Entscheidung hat Konsequenzen und daraus wird eine Geschichte. Grösser oder weniger gross. Vielleicht wird eine Entscheidung ein ganzes Kapitel in meinem Lebensbuch, vielleicht nur eine Seite oder sie geht sogar über mehrere Kapitel.

Die Frage heute lautet:

Welche Geschichte möchte ich einmal erzählen?

Stell dir vor, du hast einmal Enkelkinder und die sitzen auf deinem Schoss. Sie fragen dich, erzähle uns mal die Geschichte deines Lebens. Wie soll meine Geschichte einmal ausgehen? Welchen Teil müsstest du weglassen?

Ich kenne euch nicht alle wirklich gut, aber eines weiss ich: Wir möchten alle eine gute Geschichte am Ende unseres Lebens erzählen.

Das Leben Joseph's

Die Bibel ist schon ein erstaunliches Buch. Viele unserer Fragen erscheinen schon in den Geschichten der Bibel. Und auch die Antworten dazu. Und wie schon in der ersten Predigt gehen wir zurück ins Alte Testament, in die Lebensgeschichte von Joseph und seinen Brüdern, aufgeschrieben in 1. Mose Kapitel 37-47

Es ist die Geschichte eines Lieblingssohnes. Der Vater hatte diesen Joseph lieber als seine anderen Söhne: 1. Mose 37,3. Die elf Brüder von Joseph fanden das natürlich gar nicht so toll: 1. Mose 37,4

Sie waren eifersüchtig und Eifersucht ist eine destruktive Macht und kann viel Schaden anrichten.

Die Brüder

Als die Brüder einmal die Herde hüteten, blieb Joseph allein beim Vater. Der schickte ihn aufs Feld seinen Brüdern etwas zu bringen. Die Brüder sahen ihn kommen und beschlossen ihn zu töten. Ruben, der älteste Bruder, verhinderte das, konnte aber nicht verhindern, dass die Brüder Joseph an eine Karawane verkauften. Dem Vater brachten sie das Kleid von Joseph, verschmiert mit Blut und logen ihn an: Ein Tier hat wohl deinen Sohn getötet.

Ich würde gerne zu diesen Brüdern gehen und sie fragen: Wollt ihr wirklich so eine Geschichte schreiben? Wollt ihr diese Geschichte wirklich das ganze Leben herumtragen? Wollt ihr diesen schweren Rucksack auf euch nehmen?

In Ägypten

Jospeh wurde als Sklave nach Ägypten verkauft und zwar an den Kämmerer des Pharao. Joseph musste sich entscheiden:

Welche Geschichte möchte ich nun in der Gefangenschaft schreiben. Verhalte ich mich wie die meisten anderen Sklaven und mache nur ein Minimum? Ich muss mich doch für die nicht anstrengen! Oder gebe ich das Beste und arbeite, auch wenn der Chef mich nicht sieht? Er entschied sich alles zu geben. Eine gute Entscheidung!

Gott segnete dieses Verhalten und auch sein Herr, Potifar, belohnte ihn. 1. Mose 39,3-6

Er machte eine unglaubliche Geschichte. Vom Tellerwäscher zum Hoteldirektor!!!! Seine Entscheidung als Sklave vorbildlich zu arbeiten, hatte Konsequenzen und schrieb eine eindrückliche Geschichte.

Die Frau von Potifar

Die Frau von Potifar sah das Joseph schön war und versuchte ihn zu verführen und mit ihm zu schlafen. 1. Mose 39,7

Wie entscheidet Joseph? Niemand würde es merken. Was für eine Versuchung! Was für eine Gelegenheit! Was für eine schöne Frau!

Welchen Song wird er singen?

Love is in the Air?

Kann den Liebe Sünde sein?

Let it be?

Aber Joseph entschied sich eine andere Geschichte zu schreiben. Er wollten nicht gegen Gott sündigen: 1. Mose 38,8-9

Er wollte für Gott eine gute Geschichte schreiben! Eine Geschichte die er auch seinen Enkeln mal mit Stolz erzählen konnte! Joseph entschied sich für diesen Song:

I wanna be a history maker!!!
Möchtest du ein History Maker sein? Welche Geschichte möchtest du mal erzählen?

Was wäre wenn?

Wie wäre die Geschichte ausgegangen hätte Joseph sich anders entschieden?

Wir wären die Geschichten ausgegangen, wenn sich deine Leute anders entschieden hätten?

Wie wäre es dir ergangen, wenn deine Eltern früher zu einer besseren Ehe geschaut hätten?

Wie wäre die Geschichte gegangen, wenn dein Mann oder Frau sich ihren Suchtproblemen gestellt hätte?

Wie würde deine Leben aussehen wenn deine Eltern schon damals ihr Leben nach Gottes Regeln ausgerichtet hätten?

Traumdeuter

Für diese richtige Entscheidung (nicht mit der Frau Potifars zu schlafen) kommt er für 4 Jahre ins Gefängnis!

Es wird nicht immer alles einfacher, wenn wir die richtige Entscheidung treffen! Aber Gott hat einen guten Plan.

Auch im Gefängnis hat Joseph schnell eine bevorzugte Stellung. Auch da entschied er sich für ein vorbildliches Leben.

Er deutete zwei Insassen Träume, die dann auch so eintrafen. Leider vergassen sie ihn, als sie frei kamen.

Als der Pharao zwei Träume hatte, da erinnerte sich einer davon an Joseph. Und er deutet die Träume des Pharao richtig und wurde über ganz Ägypten gesetzt.

Hungersnot

Die Träume prophezeiten eine grosse Hungersnot. Joseph sorgte dafür, dass genug Nahrungsmittel vorhanden waren.

Gegen Verbitterung

Joseph's Brüder und die ganze Familie litten auch unter der Hungersnot. Die Brüder mussten ihrem Bruder begegnen, aber erkannten ihn nicht.

Joseph entschied sich nicht in einer Verbitterung zu enden, sondern entschied sich zur Versöhnung und Vergebung!

Joseph erzählt heute seine Geschichte gerne

Joseph erzählte seinen Enkeln seine Geschichte gerne - im Gegensatz zu seinen Brüdern.

Wie beeinflusst diese Frage nach der Geschichte deine Entscheidungen?

Wie wäre es, wenn du heute anfangen würdest eine neue Geschichte zu schreiben? Jesus gibt dir die Möglichkeit ein neues Kapitel aufzuschlagen in deinem Lebensbuch! Er hilft dir sogar die schlimmen Entscheidungen zu korrigieren:

Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. 1. Johannes 1,9

Mach einen ersten Schritt!!!

Triff die Entscheidung dein Leben mit Gott zu leben! Die beste Entscheidung deines Lebens. Mach es wie Josua:

Ich aber und mein Haus wollen dem Herrn dienen. Josua 24,15

Credits:

Erstellt mit Bildern von Comfreak - "book landscape nature" • Sophieja23 - "woman question mark person" • andrew welch - "untitled image" • Ben Ostrower - "untitled image" • John Schnobrich - "untitled image" • Andrew Neel - "untitled image" • NadineDoerle - "sphinx egypt hieroglyphs" • efes - "woman sensual female" • rucsandrams - "mic microphone equipment" • qimono - "question mark knowledge question" • KELLEPICS - "fantasy light mood" • ArmyAmber - "children poor mud village" • geralt - "man child baby" • Steve Harvey - "untitled image"

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.