Loading

HAVO 5 K 2 L 2

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Jahren • Schutt • Beispiel • Fluchttunnel • Bauwerken • Fenster • Idee • Erinnerung • Straßen • Geschichte

In der Berliner Unterwelt

Der Berliner Dietmar Arnold ist fasziniert von alten 1. _____ , die unter der Erde liegen. Seit etwa 20 Jahren erforscht er Gänge, Keller und Tunnel unter den 2. _____ der Stadt. Die Orte, die er dabei entdeckt, spiegeln die deutsche 3. _____ wider. Zum Beispiel existieren heute noch 4. _____ , durch die Ostberliner in den Westen geflüchtet sind. Mit seinem Verein „Berliner Unterwelten“ will Dietmar Arnold diese Orte erhalten, damit die 5. _____ an die Geschichte lebendig bleibt.

SPRECHER: Dietmar Arnold – seit rund 20 6. _____ erforscht er Berlins Untergrund und hat 1997 den Verein „Berliner Unterwelten“ mitgegründet. Sein Arbeitsplatz hat keine 7. _____ und liegt rund acht Meter unter Berlin. Zehntausende Kubikmeter 8. _____ haben er und sein Team hier über Jahre rausgetragen und damit unterirdische Baudenkmäler freigelegt, zum 9. _____ Brauereikeller und Fluchttunnel. Die 10. _____ dazu kam Dietmar Arnold in Paris.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Verlauf

2. … Stammkneipe

3. … Baudenkmal

4. … Kaiserzeit

5. … Podest

6. … Unterwelt

7. … Kubikmeter

8. … Schutt

9. … Untergrund

10. … Hilfsmittel

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Auch viele Hilfsmittel und Werkzeuge der Tunnelbauer (sein) _____ im Original zu sehen.

2. Mit seinem Verein „Berliner Unterwelten“ (wollen) _____ Dietmar Arnold diese Orte erhalten, damit die Erinnerung an die Geschichte lebendig bleibt.

3. Ich (sein) _____ da in eine Gruppe von Kataphilen geraten, die also sozusagen die Katakomben unter Paris erkundet haben.

4. Sein Arbeitsplatz (haben) _____ keine Fenster und liegt rund acht Meter unter Berlin.

5. 1964 (werden) _____ er im Westteil geboren.

6. Der Berliner Dietmar Arnold (sein) _____ fasziniert von alten Bauwerken, die unter der Erde liegen.

7. Ich (müssen) _____ mal gucken, was ist eigentlich unter dem Boden der eigenen Stadt los.

8. Die Teilung der Stadt (haben) _____ Dietmar Arnolds Leben geprägt.

9. Genau wie die Berliner Eckkneipe, die (dürfen) _____ auch nie aussterben.

10. Das ist der einzige Tunnel, den man tatsächlich jetzt im Original sehen (können) _____ aus der Zeit der Berliner Mauer.

AUFGABE 4

Ergänze:

Komödie • Flüchtlingen • Balkon • Regisseur • Szene • Lächeln • Krawall • Gewissen • Gegenwart • Aktualität

Ziemlich beste Flüchtlingsfreunde

Der 1. _____ Simon Verhoeven präsentiert in Willkommen bei den Hartmanns eine Kinokomödie zur deutschen Flüchtlingskrise – mit viel 2. _____ und ein paar bizarren Fehlgriffen, aber viel Mut zur politischen 3. _____ .

Einmal macht Elyas M’Barek den Bundespräsidenten. Sommerlich blitzen die Dächer von München, hoch auf einem 4. _____ stellt sich Deutschlands sonnigster Filmstar an die Balustrade, kombiniert sein breites 5. _____ mit ein paar Sorgenfalten auf der Stirn – und spricht dem Land ins 6. _____ . „Die ganze Krise“, in der sich die Bundesrepublik derzeit befinde, sagt M’Barek „führt vielleicht dazu, dass wir hinterher ein bisschen mehr wissen, wer wir sind und wer wir sein wollen.“ Es ist die verrückteste 7. _____ in einer deutschen 8. _____ mit Starbesetzung, die es einerseits darauf angelegt hat, möglichst absurd zu sein und die andererseits ganz ernsthaft von 9. _____ und Flüchtlingshassern und von der politischen 10. _____ erzählen will.

AUFGABE 5

Ergänze:

sind • darf • verwandelt • steht • wird • tanzt • spielt • ist • beschließt • ändert

Refugee–Welcome–Villa 1. _____ zum Narrenhaus

Senta Berger 2. _____ in Willkommen bei den Hartmanns eine pensionierte Lehrerin namens Angelika. Sie 3. _____ , einen afrikanischen Flüchtling im schönen Haus ihrer Familie in der Münchner Vorstadt wohnen zu lassen. Schließlich 4. _____ ihr Mann, ein Chirurg (Heiner Lauterbach), meistens im Operationssaal, und ihre Kinder, eine Studentin (Palina Rojinski) und ein als Anwalt arbeitender Karrierist (Florian David Fitz), 5. _____ längst ausgezogen. Das 6. _____ sich schnell, als der aus Nigeria stammende Asylbewerber Diallo (Eric Kabongo) nach einem Flüchtlings-Casting im Wohnzimmer der Hartmanns ein Zimmer im Keller der Villa bewohnen 7. _____ . Plötzlich 8. _____ die ganze Großfamilie samt Angelikas zwölfjährigem Enkelsohn (er 9. _____ der Sohn des Top-Anwalts aus einer kaputten Ehe) ständig aufgeregt um den Neuankömmling aus Afrika herum – und 10. _____ die Refugee-Welcome-Villa im Reichenviertel in ein Narrenhaus.

AUFGABE 6

Ergänze:

Leicht dämlich_1_ Polizisten (mv) lassen ein_2_ Überwachungsdrohne (v) über d_3_ Hartmann-Villa (v) kreisen, ein_4_ hippieske Ex-Kollegin (v) Angelikas stürmt mit ein_5_ wilden Meute (v) von Party- und Drogen-Irren zu ein_6_ Überraschungsparty (v) zu Ehren d_7_ braven Diallo (m) in Wohnzimmer und Garten: Durch solch_8_ bizarren Figuren (mv) und d_9_ vielen schlechten Scherze (mv) ist d_10_ Film (m) ab und an niveaulos.

AUFGABE 7

Übersetze:

1. die Stärke – de _____

2. die Unterhaltung – het _____

3. der Scherz – de _____

4. ernsthaft - _____

5. die Gegenwart – het _____

6. unfassbar - _____

7. verhaften - _____

8. das Gewissen – het _____

9. schildern - _____

10. der Fehlgriff – de _____

AUFGABE 8

Ergänze im Präteritum:

1. „Jetzt oder nie“, (flüstern) _____ er immer wieder vor sich hin, um sich selbst Mut zu machen.

2. Er, Schulz, (gelten) _____ nichts mehr, seit es dieser Schuft von Heinrich auf vier Talkshows in einer Woche gebracht hatte.

3. Schulz (blättern) _____ in einem dicken Katalog.

4. Und nun (gehen) _____ sogar der Bürgermeister mit Heinrich einen trinken.

5. „Kolumbien“, sagte er zu seiner Frau, die vor einem Stapel Zeitungen und Zeitschriften (sitzen) _____ .

6. Man (dürfen) _____ Schulz nicht so schnell abschreiben.

7. Es (trennen) _____ ihn nur noch drei Wochen von seinem Urlaub.

8. Er (bemühen) _____ sich Abend für Abend viele Stunden darum, ein geeignetes Reiseziel zu finden.

9. Schulz (stehen) _____ unter Druck.

10. Vor allem aber (müssen) _____ er es dem Nachbarn Heinrich heimzahlen.

AUFGABE 9

Schreibe die richtige Form auf:

a. Gestern 1. bin / habe ich zu Fuß in die Schule 2. gegangen / gegehen.

b. 3. Hast / Bist du gestern deinen Schlüssel 4. vergesst / vergessen?

c. Mein Bruder 5. hat / ist seine Freundin 6. geheiratet / geheirat.

d. Wann 7. ist / hat das Konzert 8. angefangen / angefangt?

e. 9. Hat / Habt er noch auf deine Frage 10. geantwort / geantwortet?

AUFGABE 10

Übersetze D-N:

1. Unter welcher Bedingung = _____ kann er wieder teilnehmen?

2. In welcher Hinsicht ist Horst eine Ausnahme = _____ ?

3. Ich kenne die Bedeutung = _____ dieses Wortes nicht.

4. Er bringt für seinen Beruf viel Begeisterung = _____ auf.

5. Sie sollten sich mit dieser Technologie gut auskennen = _____ .

6. Ich bin mit deiner Behauptung = _____ nicht einverstanden.

7. Der Befund = _____ war negativ und zeigte keinen Hinweis auf ein Erkrankung.

8. Welche Aussage = _____ stimmt mit dem Inhalt des Textes überein?

9. Seine Begründung = _____ dafür war nicht sehr glaubwürdig.

10. Sie wird dieses Amt die nächsten acht Jahre ausüben = _____ .

AUFGABE 11

Welcher Fall (1, 2, 3 oder 4) folgt nach:

1. schaden = _____

2. kosten = _____

3. folgen = _____

4. bleiben = _____

5. glauben = _____

6. interessieren = _____

7. helfen = _____

8. gehören = _____

9. lehren = _____

10. gefallen = _____

.

AUFGABE 12

Ergänze:

Trotz Verkleidung: Flucht misslingt

Gummimaske, BH, Skinny-Jeans: Als Frau verkleidet hat ein_1_ Drogenhändler (m) in Brasilien versucht, aus d_2_ Gefängnis (o) auszubrechen. Nach ein_3_ Besuch (m) sein_4_ Tochter (v) wollte er in Frauenkleidern d_5_ Haftanstalt (v) Gericinó nahe Rio de Janeiro verlassen, wie das Nachrichtenportal "G1" berichtete.

D_6_ Häftling (m) wollte sich nach d_7_ Besuchstermin (m) als seine Tochter ausgeben und das Gefängnis durch d_8_ Haupteingang (m) verlassen. Seine Tochter sollte d_9_ Plänen (mv) zufolge offenbar im Gefängnis zurückbleiben und sich später bei d_10_ Verwaltung (v) melden.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik