rhabarber-gusskuchen ... es gibt keinen besseren ... nur andere gute

ein rezept von meiner mutter ... die hat es widerum von ihrer mutter ... wobei ich mir die frage erlaube: wie kommt der rhabarber in diese multi-kultifamilie?

meine mutter ist in rumänien geboren ... hatte einen türkischen vater & eine halbjüdische mutter ! väterlicherseits stammen ihre grosseltern aus ägypten ...

nun, mein vater dann, ist sauerländer! vielleicht ist der rhabarber dorther ... wer weiss das schon ...

hardware: küchenmaschine/mixer, kuchenform rund 24 cm, messer, waage

zutaten: 200g mehl 405, 75g butter, 130g zucker, 2 eigelb, 750g geschälter, in scheiben geschnittener rhabarber ( ca. 1kg brutto ); für den guss: 200g zucker, 65g mehl 405, 250ml sahne 33%,

go

den ofen auf 160 grad vorheizen! zunächst bereiten sie einen "krümel"mürbeteig zu: dafür vermengen sie mit ihren händen das mehl, die eigelbe, butter & zucker! der teig wird nicht geschmeidig, sonder krümelig, fast trocken! die kuchenform buttern sie grosszügig aus & nun drücken sie den teig, ca. 3mm dick in die form ( vergessen sie den rand nicht etwas mit hochzuziehen ) ... anschliessend stellen sie die kuchenform in den tiefkühler!

... sehr einfach ... ähnlich wie beim staudensellerie ... aus den schalen können sie eine feine limonade zubereiten ... wie? steht in unserem buch !

in der zwischenzeit schälen sie die rhabarberstangen, indem sie mit einem messer die enden einschneiden & dann langsam die äussere haut abziehen. die haut ist sehr hart & faserig, sie würde ihnen später nicht gefallen! nun werden die rhabarberstangen in feine scheiben geschnitten & die gut durch gekühlte kuchenform damit gefüllt!

vermischen sie nun den zucker mit dem mehl & schlagen die sahne damit in ihrer küchenmaschine bzw. handmixer fein steif!

... locker obenauf gebe, mit einem löffel fein verteilen & "klopfen" ...

... verteilen sie die sahne über den rhabarber & klopfen sie locker die form mehrmals auf den tisch, damit der guss etwas durchsacken kann ...

nun geben sie den kuchen ca. 40 minuten in den vorgeheizten backofen . am ende sollte die oberfläche leicht braun werden ... gffs. helfen sie zum schluss mit etwas oberhitze nach ... .

der fertige, gebackene kuchen sollte nun mindestens 3 stunden ruhen, damit sich der "guss " setzen· kann ...

¡ hecho !

... ich liebe rhabarber ... nicht nur als süsse komponente ( kuchen, torte, kompotte ... ), sondern auch besonders als säuregeber zu krustentieren aber auch gerne mal zur abrundung einer lammjus ... köstlich

¡ bon profit !

jfk

___________________________________________________________

Credits:

jfkprivatkoch

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.