Loading

Migration, demographischer Wandel und regionale Entwicklung Ihr Master an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Der Master Geographie „Migration, demographischer Wandel und regionale Entwicklung“ bietet ein spezialisiertes Studium an der Schnittstelle zwischen Migration Studies und Wirtschaftsgeographie mit einer großen Auswahl an frei wählbaren Kontextbereichen („Minors“). Zu diesen Vertiefungen zählen Area Studies, Globalisierung und internationale Beziehungen, Innovationssysteme und Regionalpolitik, Geoinformatik oder Fernerkundung.

Inhalte & Aufbau

Der Master Geographie „Migration, demographischer Wandel und regionale Entwicklung“ ist ein forschungsorientiertes Studienprogramm, das für universitäre als auch außeruniversitäre Berufsfelder eine ideale Grundlage bildet. Sie erhalten einerseits exzellente Einblicke in den aktuellen Forschungsstand verschiedener Themenfelder, andererseits sammeln Sie auch umfassende methodische Kompetenzen.

Kernthemen der geographischen Lehrveranstaltungen sind der demographische Wandel in räumlicher Perspektive, Bevölkerung und Entwicklung, sowie Globalisierung und regionaler Wandel. Darüber hinaus werden Methoden der Migrations- und Regionalforschung vermittelt. Neben den geographischen Inhalten gibt es eine Vielzahl von benachbarten Lehrveranstaltungen, die es Ihnen ermöglicht, ihre Interessen zielgerichtet zu vertiefen. Bei der Belegung von einer Mindestanzahl von 25 Leistungspunkten aus einem Minor ist die belegte Spezialisierung (Area Studies, Globalisierung und internationale Beziehungen, Innovationssysteme und Regionalpolitik, Geoinformatik oder Fernerkundung) sogar auf dem Masterzeugnis vermerkt. Diese Interessen können darüber hinaus im berufsorientierten Praktikum sowie in der Masterarbeit vertieft werden.

Besonderheiten in Jena

Humangeographisch, forschungsorientiert, familiär – so beschreiben Masterstudierende des Studiengangs Geographie die universitäre Ausbildung im Rahmen ihres weiterführenden Studiums an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Neben kurzen Wegen zwischen den universitären Einrichtungen, zahlreichen Wahlmöglichkeiten im Rahmen ihres Kontextstudiums, erwarten Sie engagierte Dozent(inn)en, die sich freuen Sie in ihrer fachlichen und beruflichen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.

Jung, naturnah, urban - auch wenn die Lage, zwischen Weinbergen und Kleingartenanlagen, zunächst beschaulich wirkt, bietet Jena für Studierende hervorragende Bedingungen. Naturliebhaber(innen) und Kulturaffine, Liebhaber(innen) von Altbauwohnungen ebenso wie Anhänger des Plattenbaucharmes werden sich in Jena gleichermaßen wohl fühlen, denn in Jena finden sich nicht unzählige Bars und Cafés, sondern auch Studentenpartys, kleine und mittelgroße Clubs, und die im Sommer jährlich stattfindende Kulturarena. Wer es ruhiger angehen lassen möchte, kommt auf Wanderungen entlang der Saale auf seine/ihre Kosten und wen das Fernweh packt, der ist binnen einer Stunde in den Städten Erfurt oder Leipzig.

Berufsaussichten

Dank des vielfältigen Angebots aus dem Kontextstudium stehen den Absolvent(inn)en des Masterstudiengangs „Migration, demographischer Wandel und regionale Entwicklung“ zahlreiche Berufsfelder offen. Zu den klassischen Tätigkeitsfeldern zählt die Forschung an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, wie z.B. an Instituten der Leibniz-Gemeinschaft oder der Max-Planck-Gesellschaft. Der Masterabschluss befähigt Sie zudem zu einer themenverwandten fachspezifischen oder fachübergreifenden Promotion. Weitere Arbeitsmöglichkeiten bieten Ministerien, Ämter, Behörden oder andere Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung sowie die Politik. Auch in der Privatwirtschaft existiert ein breites Spektrum an potentiellen Arbeitgeber(inn)en – von Unternehmensberatungen bis hin zu Unternehmen der Kreativwirtschaft.

Bewerbung

Für die Bewerbung benötigen Sie einen Bachelorabschluss Geographie oder einen vergleichbarer Abschluss sowie ein Lebenslauf inkl. Motivationsschreiben (insgesamt max. 3 Seiten). Die Bewerbungen reichen Sie beim Masterportal der Friedrich-Schiller-Universität ein.

Fragen?

Dr. Susann Schäfer, +49 3641 9 488 34, susann.schaefer@uni-jena.de

Credits:

Created with images by mripp - "The masses"

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.