Loading

Forum Lernen Inklusiv Fortbildungsreihe für Lehrkräfte an Förderschulen bzw. an Grund - und Mittelschulen - theoretisch fundiert und praxisnah

Aus dem Anliegen des Sachgebiets 41 der Regierung der Oberpfalz, die Bewältigung authentischer Anforderungssituationen des kompetenzorientierten Unterrichts an den Sonderpädagogischen Förderzentren insbesondere für den Förderschwerpunkt Lernen zu unterstützen, entstand die Idee einer Fortbildungsreihe für interessierte Sonderpädagogen.

Da die heterogene Normalität im gleichen Maße alle Lehrkräfte ebenso im inklusiven Setting beschäftigt, lag der Gedanke nahe eine Anreicherung des Fachwissens auf mehreren Ebenen anzubieten.

Ziel des „Forums Lernen inklusiv“ ist es,

  • für Lernschwierigkeiten und deren Ursachen zu sensibilisieren,
  • das eigene Lehrerhandeln auf der Basis der neueren Lehr-Lernforschung reflektiert weiterzuentwickeln
  • und einen „Koffer“ gefüllt mit konkreten Unterrichts- und Förderbausteinen zu erwerben, welcher in verschiedenen Tätigkeitsfeldern (Klasse, inklusives Setting, Kleingruppe oder MSD) eingesetzt und ausgebaut werden kann.

_______________________________________________________________

Teil 1

Zum Auftakt ist es den Organisatoren gelungen Dr. Martin Wellenreuther zu gewinnen, der in seinem Vortrag insbesondere den Begriff der „Direkten Instruktion“ erhellen und neuere Forschungsergebnisse zum Fördern im Klassenunterricht vorstellen wird.

Dr. Martin Wellenreuther

„Fördern in der Schule im Spannungsfeld von Instruktion und Konstruktion - Wie können Lehrer durch Anwendung der neueren Lehr-Lernforschung die Wirksamkeit ihres Unterrichts erhöhen?“

  • Zeit: 05. Juni 2019, 17.30 Uhr
  • Ort: Konrad-Max-Kunz Saal (Oberpfalzhalle) in Schwandorf

Dr. Martin Wellenreuther ist Autor erziehungs-wissenschaftlicher Grundlagenwerke, die sich mit der praktischen Nutzung empirisch-experimenteller Forschung für die Unterrichtspraxis befassen. Er beriet, begleitete empirische Projekte sowie Schulversuche und führte gemeinsam mit F. Zech ein Forschungsprojekt zur Entwicklung verständlicher Unterrichtsmaterialien für lernschwache Schüler durch. Seit 1996 ist er als Mitarbeiter am Institut für Pädagogik an der Universität Lüneburg tätig.

Anmeldung jetzt unter FIBS möglich.

_______________________________________________________________

Teil 2

Im zweiten Teil der Reihe wird es um Faktoren eines wirksamen Lehrerhandelns sowie einer effektiven Unterrichtsgestaltung im Hinblick auf die Förderung lernbeeinträchtigter Kinder und Jugendlicher gehen. Ausgehend von wesentlichen Problemfeldern im Kontext von Lernbeeinträchtigungen und deren möglichen Ursachen werden anhand konkreter Unterrichtsbeispiele insbesondere die Unterrichtsgrundsätze der Ermutigung und des Feedbacks, der direkten Instruktion, des verständlichen Erklärens und der kognitiven Aktivierung erläutert.

„Lernschwachen Schülern gerecht werden?"

Wie soll das gehen?

Wie können Lehrkräfte durch ihre Haltung und ihr unterrichtliches Handeln lernbeeinträchtigte und bildungsbenachteiligten Schüler (inklusiv) fördern?

Referentin: Annegret Sterz
Annegret Sterz ist Seminarrektorin und leitet seit 2008 das Studienseminar, Förderschwerpunkt Lernen im Regierungsbezirk Oberpfalz. Seit 2017 begleitet sie den „Arbeitskreis zur Weiterentwicklung des Förderschwerpunkts Lernen“ der Regierung der Oberpfalz fachlich.
  • Termin: 09. Oktober 2019
  • Ort: Konrad-Max-Kunz Saal (Oberpfalzhalle) in Schwandorf

_______________________________________________________________

Teil 3:

Der dritte Teil besteht aus vier Fortbildungsbausteinen, die von den Teilnehmern in über das Schuljahr 2019/20 verteilten Nachmittagsveranstaltungen durchlaufen werden.

Sie widmen sich der ganz konkreten Unterrichts- und Förderpraxis in den Bereichen des Lesens, Schreibens und der Mathematik für den Klassenverband, für Kleingruppen und für den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst.

Termine

  • Baustein 1: 13. November 2019
  • Baustein 2: 11. März 2020
  • Baustein 3: 29. April 2020
  • Baustein 4: 27. Mai 2020
  • jeweils am Sonderpädagogischen Förderzentrum Schwandorf (St.-Vitalis- Straße 18)

_______________________________________________________________

Der „Arbeitskreis zur Weiterentwicklung des Förderschwerpunkts Lernen“ besteht aus 14 Lehrkräften für Sonderpädagogik, die sowohl im stationären Bereich an einem Sonderpädagogischen Förderzentrum als auch im Mobilen Sonderpädagogischen Dienst tätig sind. Die Mitglieder widmen sich insbesondere der Erstellung und Zusammenschau von leicht und vielfältig einsetzbaren Diagnose-, Unterrichts- und Förderbausteinen für lernschwache Schüler, die dem aktuellen Stand der empirischen Lehr-Lernforschung entsprechen.

Die Reihe besteht aus 5 Veranstaltungen, die im Schuljahr 2019/2020 von einem feststehenden Teilnehmerkreis durchlaufen werden.

V.i.S.d.P RSchDin Christina Bergmann, Regierung der Oberpfalz, Stand Februar 2019

Credits:

Created with an image by ambermb - "school backpack childhood"

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.