Agile is out, Viable is in Ein Reisebericht des Kulturwandels bei BI@OTTO

Nach welchem Modell arbeiten wir in der Regel in Unternehmen heute zusammen?

Die "Taylor-Wanne" nach Gerhard Wohland
  1. "Taylor-Wanne" nach Gerhard Wohland
  2. "Triviale vs. Nichttriviale Maschine" nach Heinz von Foerster
  3. Paradigma: Effizienz vor Effektivität => Prozess vor Ergebnis => Lean vor Agil
  4. Entweder-Oder-Denken ist vorherrschend

Welches Modell könnte passfähiger für eine Zusammenarbeit in Unternehmen sein?

  1. Konsequente Ausrichtung auf Mehrwertströme => Value Stream Teams
  2. Viable System Model (VSM) nach Stafford Beer
  3. Theory of Constraints (ToC) nach Eliyahu Goldratt
  4. Effektivität (Ergebnis) und Effizienz (Prozess) zusammen denken => Lean und Agil versöhnen
  5. Sowohl-Als-Auch Denken muss als Denkrahmen gegeben sein

Wie operationalisieren wir dieses Modell bei BI@OTTO?

  1. BI@OTTO als lebensfähiges System definiert => Ein Unternehmen im Unternehmen => Interner Dienstleister
  2. BI Business Services etabliert
  3. Nur noch mehrwertgenerierende Unterscheidungen zulässig, z.B. Unterscheidung IT und Fach ist nicht zulässig
  4. Neues Führungsverständnis etabliert

Warum fällt es uns so schwer das neue Modell zu operationalisieren?

  1. Neuer Denkrahmen notwendig
  2. Methodenreiterei
  3. Verständnis von Komplexität erlangen => Kategorienfehler zwischen Komplexität und Kompliziertheit

Dankeschön

Created By
Conny Dethloff
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.