Kroatien von seiner schönsten Seite Mit #alphaddicted nach zagreb

Es ist endlich wieder soweit, nach zwei Jahren lande ich erneut in Zagreb. Bereits beim letzten Mal durfte ich außergewöhnliche Spots entdecken und jetzt sollte sich dieses Abenteuer fortsetzen. Eines hat sich jedoch geändert: die Kameraausrüstung, mit der ich zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Blickwinkeln in besonderem Licht hervorheben konnte. Dieses war beim ersten Besuch so noch nicht möglich. Mit dem #alphaddicted Koffer bin ich bestens ausgestattet und kann sowohl weite Stadtpanoramen, als auch besondere Details perfekt einfangen. Am häufigsten benutze ich dabei das 24-70 GM und das 70-200 GM.

Ein Highlight dabei ist die Zagreber Kathedrale gewesen. Durch die beiden Türme ist sie eines der höchsten Gebäude Kroatiens. Für die Aufnahme der Bischofskirche bin ich 26 Stockwerke nach oben gefahren. Ziel ist das höchste Gebäude der Stadt gewesen, der

Eurotower. Die spektakuläre Aussicht konnte nur durch atemberaubende Aufnahmen festgehalten werden. Zagreb lag mir 96 Meter zu Füßen. Da stockte nicht nur der Atem, sondern schuf einen magischen Moment zwischen schillerndern Lichtern und außergewöhnlicher Architektur.

Nach einer Fahrt wieder nach unten sollte es nun zum Ban-Jelacic-Platz gehen, ehemalig „Platz der Republik“. Der Marktplatz markiert den zentralen Mittelpunkt zur Ober- und Unterstadt. Hier wurde besonders deutlich, dass dieser Spot eindeutig zu den belebtesten Orten Zagrebs zählt. Neben der Straßenbahn dürfen nur Bus und Taxi fahren.

Über die große Fußgängerzone, die westlich am Platz vorbeiführt, konnte ich die Standseilbahn erreichen, die beide Stadtteile verbindet. Mit 30,5 Höhenmetern und einer Länge von 66 Metern ist sie eine der kürzesten Standseilbahnen der Welt. Hier kann man bequem zwischen der Ober- und Unterstadt hin und her pendeln. Eines ist sicher: auf der Fahrt lassen sich zahlreiche interessante Motive finden und laden dazu ein mit meiner Sony Alpha fotografiert zu werden. Ein Muss für jeden Fotografen oder Tourist, der auf Entdeckungstour gehen will.

Einen einzigartigen Panorama-Ausblick habe ich auf dem Lotrscak-Turm gefunden. Jeden Tag wird hier um 12 Uhr ein Kanonenschuss abgefeuert. Der Ausblick hat mich direkt zu meinem nächsten Spot geführt, die St.-Markus-Kirche. Im Zentrum der Oberstadt befindet sich der Markusplatz und in der Mitte die beeindruckende Pfarrkirche mit ihren individuellen Dachziegeln, die zwei Wappen abbilden. Links sieht man das Wappen von Kroatien, Dalmatien und Slawonien. Schwenkt man den Blick nach rechts kann man das Stadtwappen von Zagreb bewundern.

Die wunderschöne Altstadt hat diesen Städtetrip erneut zu einem besonderen Erlebnis gemacht. Eines steht für mich jetzt schon fest: Ich werde wiederkommen.

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.