Loading

HAVO 5 K 1 L 1

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Vorteile • Jahrzehnt • Familie • Soziologe • Ahnung • Chefs • Schichten • Jahrhundert • Prozent • Abitur

SPRECHERIN: Das sagt der (1) _____ Michael Hartmann. Er forscht zum Thema Eliten. Und das ist sein Forschungsgegenstand: die deutsche Wirtschaftselite. Die (2) _____ der Dax-Konzerne. Keine Frau dabei, die meisten aus großbürgerlichen Verhältnissen.

MICHAEL HARTMANN: Über ’n halbes (3) _____ fast kommen vier von fünf Vorstandsvorsitzenden und Aufsichtsratsvorsitzenden aus den oberen vier (4) _____ der Bevölkerung. Da hat sich überhaupt nichts geändert. Das variiert um ein, zwei Prozent von (5) _____ zu Jahrzehnt.

SPRECHERIN: Warum spielt Herkunft in Deutschland immer noch so eine große Rolle? Er hat eine (6) _____ davon: Serdest Demir kam erst mit acht Jahren aus der Türkei nach Deutschland. Er machte (7) _____ als Jahrgangsbester und konnte dank Stipendien studieren – als Erster aus seiner Familie. An der Uni trifft er hauptsächlich auf Söhne und Töchter aus deutschen Akademikerhaushalten – und die haben viele (8) _____ . Sie sind finanziell meist besser abgesichert. Karrierefördernd ist häufig auch das Beziehungsnetzwerk der (9) _____ . Und sie wachsen selbstverständlich mit den Hobbys und Interessen der oberen (10) _____ auf. Und wenn man anders aufgewachsen ist?

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Gestik

2. … Eliteangehörige

3. … Soziologin

4. … Gegenstand

5. ... Umfeld

6. … Stipendium

7. … Jahrgangsbeste

8. … Luxus

9. … Schicht

10. … Mobilität

AUFGABE 3

Ergänze:

1. Da (haben ott) _____ sich überhaupt nichts geändert.

2. Ich weiß, dass du megaintelligent (sein ott) _____ .

3. Man (müssen ott) _____ das nicht als Schwäche sehen.

4. Wer aus einer reichen Familie stammt, mit der Sprache der Gebildeten aufwächst und die richtigen Leute kennt, der (werden ott) _____ wahrscheinlich auch Erfolg haben.

5. Doch er (wollen ott) _____ Karriere machen.

6. Karrierefördernd (sein ott) _____ häufig auch das Beziehungsnetzwerk der Familie.

7. Denn die Top-Positionen, sagt der Eliteforscher, (werden ott) _____ nicht nur nach Leistung besetzt.

8. Je reicher und wohlhabender Eliteangehörige aufgewachsen (sein ott) _____ , umso gerechter finden sie die Unterschiede in der Gesellschaft.

9. Andere (haben ott) _____ es schwer – auch wenn sie intelligent sind und gute Leistungen erbringen.

10. Und das (sein ott) _____ sein Forschungsgegenstand: die deutsche Wirtschaftselite.

AUFGABE 4

Ergänze:

ausgeflippt • Oma • Nachbarschaft • Brüder • Verwandten • Jahre • nerven • Vater • Beziehung • schüchtern

Meine (1) _____ heißt Helga, ist 70 Jahre alt und geschieden. Sie ist immer sehr fröhlich und lacht viel. Meine Mutter heißt Annika, ist 45 (2) _____ alt und mit meinem Stiefvater verheiratet. Der heißt Josef und ist auch 45 Jahre alt. Meine Mutter ist lieb und mein Stiefvater ist witzig. Mein (3) _____ heißt Peter und ist 48 Jahre alt. Er hat keine (4) _____ und er ist ein bisschen chaotisch. Meine Schwester heißt Anneke. Sie ist 20 Jahre alt, wohnt mit ihrem Freund zusammen und ist sehr (5) ______ . Ständig macht sie verrückte Sachen, darum verbringe ich gerne Zeit mit ihr. Meine (6) _____ heißen Lukas und Simon. Sie sind 13 und 9 Jahre alt. Lukas ist abenteuerlustig und Simon ist ziemlich wild. Manchmal (7) _____ die beiden, aber wir streiten uns eigentlich nicht oft. Ich habe auch zwei Cousinen. Sie heißen Anke und Mila und sind 17 und 10 Jahre alt. Anke verhält sich schon ziemlich erwachsen und Mila ist (8) _____ , sie spricht nicht so viel. Ihre Mutter ist meine Tante Inge. Sie ist 43 Jahre alt und immer neugierig! Sie weiß immer, was gerade in der (9) _____ los ist. Ich verstehe mich gut mit meinen Eltern, Geschwistern und (10) _____.

AUFGABE 5

Großschreibung, wähle die richtige Schreibweise:

Hallo,

1. Mein/mein Name ist Piet und ich bin euer neuer 2. Nachbar/nachbar. Am Montag bin ich mit meinen 3. Eltern/eltern in das Haus 4. Nebenan/nebenan eingezogen. Wir kommen aus einer 5. Holländsichen/holländischen Stadt namens Enschede, haben aber früher schon 6. Mal/mal in Deutschland gewohnt. Wir sprechen daher alle Niederländisch und 7. Deutsch/deutsch. Am zwölften 8. Mai/mai habe ich Geburtstag. Gerne würde ich euch zum 9. Kaffeetrinken/kaffeetrinken einladen – dann geht das Kennenlernen der neuen Nachbarn und das 10. Einleben/einleben in Aachen bestimmt schnell.

Viele Grüße

Piet

AUFGABE 6

Ergänze:

Mikrohäuser auf Berliner Dächern

Der Architekt Simon Becker hat ein__(1)__ Mikrohaus mit ein__(2)__ Wohnfläche von 25 Quadratmetern entwickelt, das auf d__(3)__ Dach ein__(4)__ anderen Hauses stehen kann. Vor ein Jahr fragte ihm nämlich ein Kunde, ob er nicht ein Haus für sein__(5)__ studierende Tochter bauen könne. D__(6)__ Mädchen hatte den Vater gebeten, bei ihr__(7)__ Wohnungssuche mitten in Berlin zu helfen. Wegen des Mangels an Wohnraum in d__(8)__ Großstadt Berlin musste Becker kreativ sein. „Mancher Architekt hätte so ein__(9)__ schwierigen Auftrag abgelehnt, aber Becker nahm die Herausforderung an“, so der Kunde. Das Mikrohaus besteht aus ein__(10)__ großen Raum mit großen Fenstern und eine Schiebetür.

AUFGABE 7

Ergänze:

1. Ich (gehen ott) _____ auch in München zur Schule.

2. Wir (sein ott) _____ für zwei Jahre hier, da meine Mutter bei der Firma BMW arbeitet.

3. Vor kurzem (haben ott) _____ ich versprochen, dass ich einen Erfahrungsbericht über meinen Auslandaufenthalt schreibe.

4. Mein Bruder dagegen (lesen ott) _____ viel und gerne.

5. Insgesamt (gefallen ott) _____ mir die Zeit in München also sehr gut!

6. Meine Schwester (haben ott) _____ dafür keine Zeit.

7. Häufig (wollen ott) _____ ich aber auch einfach nur zur Allianz Arena zum 1. FC Bayern München.

8. Sie (tanzen ott) _____ nämlich drei Mal die Woche.

9. Er spricht auch schon sehr gut Deutsch und nimmt mich ab und zu mit, wenn er seine Freunde (treffen ott) _____ .

10. Leider muss ich viel lernen, weil ich nicht so gut in Chemie (sein ott) _____ , aber trotzdem macht die Schule Spaß.

AUFGABE 8

Übersetze:

Zunächst wird deutlich, (1. dat) _____ die Gesamtzahl der Familien im Laufe der Zeit gesunken ist.

(2. In totaal) _____ betrachtet ist die Anzahl der traditionellen Familien gesunken, (3. terwijl) _____ die alternativen Familienformen sich weiter verbreitet haben.

Während es (4. in het jaar) _____ 1996 noch 9,4 Millionen Familien in Deutschland gab, waren es 2016 (5. nog maar) _____ 8,1 Millionen.

Die Infografik zeigt, (6. hoe) _____ Familien in Deutschland (7. in het) _____ Jahr 1996 und 2016 zusammengesetzt waren.

(8. Bovendien) _____ ist die Zahl der alleinerziehenden Mütter etwas angestiegen.

Im Gegensatz dazu (9. waren er) _____ 2016 weniger alleinerziehende Väter (10. dan) ____ 1996.

AUFGABE 9

Übersetze:

1. das Umfeld = _____

2. die Heimatstadt = _____

3. die Stadtmitte = _____

4. die Nachbarschaft = _____

5. die Nähe = _____

6. umziehen = _____

7. verkehrsreich = _____

8. im Grünen = _____

9. das Stadtviertel = _____

10. ruhig = _____

AUFGABE 10

Übersetze:

1. de huur = die _____

2. het rijtjeshuis = das _____

3. de begane grond = das _____

4. de keuken = die _____

5. de badkamer = das _____

6. de tuin = der _____

7. de vierkante meter = der _____

8. de zuidzijde = die _____

9. de flat = das _____

10. de boerderij = der _____

AUFGABE 11

Ergänze:

Beispiel: Ich esse gerne Garnelen. Was isst du gern? Was esst ihr gern?

1. Paul kann nicht kommen. .__1__ du kommen? __2__ ihr auch kommen?

2. Wir mögen keinen Hip-Hop. Welche Art von Musik __3__ du? Und welche __4__ ihr?

3. Peter hat heute keine Zeit. __5__ ihr Zeit? __6__ Sie auch Zeit, Frau Braun?

4. Ich werde mich vorstellen. Wann __7__ du dich vorstellen? Und wann __8__ ihr euch vorstellen?

5. Ich warte schon eine Stunde auf meinen Freund. __9__ du auch auf ihn? Und er? __10__ er auch auf deinen Freund?

.

AUFGABE 12

Übersetze:

Bei den meisten Familien (staat) __1__ ein Computer zu Hause. Und wenn du ins Internet (wil) __2__ , dann (is) __3__ das eigentlich ganz einfach: Du (zet aan) __4__ den PC __4b__ , (roept op) __5__ t den Internetbrowser __5b__ und los (gaat) __6__ es. Damit ein Computer sich aber mit dem Internet (verbinden) __7__ (kan) _8___ , (is) __9__ jede Menge Technik nötig. Bei der Adresse (is veranderd) hat sich etwas __10__ .

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.