Loading

VWO 5 K 1 L 1

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Vorteile • Jahrzehnt • Familie • Soziologe • Ahnung • Chefs • Schichten • Jahrhundert • Prozent • Abitur

SPRECHERIN: Das sagt der (1) _____ Michael Hartmann. Er forscht zum Thema Eliten. Und das ist sein Forschungsgegenstand: die deutsche Wirtschaftselite. Die (2) _____ der Dax-Konzerne. Keine Frau dabei, die meisten aus großbürgerlichen Verhältnissen.

MICHAEL HARTMANN: Über ’n halbes (3) _____ fast kommen vier von fünf Vorstandsvorsitzenden und Aufsichtsratsvorsitzenden aus den oberen vier (4) _____ der Bevölkerung. Da hat sich überhaupt nichts geändert. Das variiert um ein, zwei Prozent von (5) _____ zu Jahrzehnt.

SPRECHERIN: Warum spielt Herkunft in Deutschland immer noch so eine große Rolle? Er hat eine (6) _____ davon: Serdest Demir kam erst mit acht Jahren aus der Türkei nach Deutschland. Er machte (7) _____ als Jahrgangsbester und konnte dank Stipendien studieren – als Erster aus seiner Familie. An der Uni trifft er hauptsächlich auf Söhne und Töchter aus deutschen Akademikerhaushalten – und die haben viele (8) _____ . Sie sind finanziell meist besser abgesichert. Karrierefördernd ist häufig auch das Beziehungsnetzwerk der (9) _____ . Und sie wachsen selbstverständlich mit den Hobbys und Interessen der oberen (10) _____ auf. Und wenn man anders aufgewachsen ist?

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Mobilität

2. … Schicht

3. … Eliteangehörige

4. … Umfeld

5. … Stipendium

6. … Jahrgangsbeste

7. … Gestik

8. … Soziologin

9. … Luxus

10. … Gegenstand

AUFGABE 3

Ergänze:

1. Doch er (wollen ott) _____ Karriere machen.

2. Je reicher und wohlhabender Eliteangehörige aufgewachsen (sein ott) _____ , umso gerechter finden sie die Unterschiede in der Gesellschaft.

3. Da (haben ott) _____ sich überhaupt nichts geändert.

4. Wer aus einer reichen Familie stammt, mit der Sprache der Gebildeten aufwächst und die richtigen Leute kennt, der (werden ott) _____ wahrscheinlich auch Erfolg haben.

5. Denn die Top-Positionen, sagt der Eliteforscher, (werden ott) _____ nicht nur nach Leistung besetzt.

6. Ich weiß, dass du megaintelligent (sein ott) _____ .

7. Man (müssen ott) _____ das nicht als Schwäche sehen.

8. Und das (sein ott) _____ sein Forschungsgegenstand: die deutsche Wirtschaftselite.

9. Karrierefördernd (sein ott) _____ häufig auch das Beziehungsnetzwerk der Familie.

10. Andere (haben ott) _____ es schwer – auch wenn sie intelligent sind und gute Leistungen erbringen.

AUFGABE 4

Ergänze:

einmal • ersten • spotten • populär • darüber • aussuchen • lernen • undenkbar • sogar • derzeit

Von den Moffen zu Lieblingen

Deutschland ist unter Niederländern auf eine Weise (1) _____ geworden, die noch im Jahre 1995 (2) _____ war. Seit 2006 sind die Deutschen laut Umfragen die (3) _____ beliebtesten Nachbarn der Niederländer.

Nun könnte man (4) _____ und sagen: Kein Kunststück bei der Auswahl, denn die Niederlande haben nur zwei direkte Nachbarn. Die anderen sind die Belgier. Und im Westen ist das Meer. Ja, Nachbarn kann man sich nicht (5) _____ , Urlaubsziele aber schon. Deutschland ist inzwischen auch ein wichtiges Reiseziel der Niederländer..

Es gibt (6) _____ ein Dutzend aktueller Bücher niederländischer Publizisten, die Deutschland mit Sympathie beschreiben: als Land mit höflichen Menschen, schönen Landschaften, leckerem Essen und einem offenen Blick auf die deutsche Vergangenheit. Die Buchtitel lassen keinen Zweifel zu. „Warum wir auf (7) _____ die Deutschen lieben – und sie (8) _____ erschrecken“ betitelte Merlijn Schoonenboom (Deutschland-Korrespondent der Volkskrant) sein Buch. Von Wouter Meijer (dem Deutschland-Korrespondenten des NOS) erschien „Wir können nicht alle Deutsche sein – Was wir von Deutschland (9) _____ können“. 2016 widmeten die Niederlande ihre Buchmesse, die Boekenweek, dem Nachbarland – zum (10) _____ Mal.

AUFGABE 5

Ergänze den Genitiv:

1. Das Verhalten dies__ Mädchens (o) ist unakzeptabel.

2. Welches Wort steht am Anfang d__ Satzes (m)?

3. Was hast du während d__ Unterrichtsstunde (v) gemacht?

4. Das Wasser d__ Freibads / Freibades (o) ist kalt.

5. Die Strahlung d__ Sonne (v) ist stärker als man denkt.

6. Die Festplatte ihr__ Computers (m) ist voll.

7. Auf dem Kamin steht das Bild mein__ Großeltern (mv).

8. Wo treffen wir uns am Ende d__ Tages (m)?

9. Ich beantworte innerhalb ein__ Woche (v) den Brief deiner Mutter.

10. Trotz d__ schlechten Wetters (o) laufen wir zur Wohnung seines Onkels.

AUFGABE 6

Ergänze wer, wessen, wem oder wen:

1. W__ sah er gestern in der Stadt?

2. W__ Jacke ist das?

3. W__ wird der Präsident?

4. W__ hilfst du mit Deutsch?

5. W__ gibst du die Blumen?

6. W__ fragt er nach dem Weg?

7. Für w__ hast du ein Geschenk gekauft?

8. W__ Fahrrad ist das?

9. Nach w__ bist du an der Reihe?

10. W__ präsentiert heute?

AUFGABE 7

Ergänze:

1. Die Katze legt sich auf d__ Bank.

2. Das Gemälde hängt an d__ Wand.

3. Ich lege mich in mein__ Bett.

4. Ich hoffe auf ein__ gute Note.

5. Ich schmeiße das Buch unter d__ Bett.

6. Ich stelle die Pflanze vor d__ Fenster.

7. Das Buch liegt unter d__ Bett.

8. Wir sitzen zwischen d__ Blumen.

9. Sie ekelt sich vor d__ Jungen.

10. Die Pflanze steht vor d__ Fenster.

AUFGABE 8

Übersetze:

1. Dieses Säugetier ist einem Otter 1. ähnlich = _____ .

2. Für die Verurteilung braucht der Richter 2. handfeste = _____ Beweise.

3. Ich will seinen Wünschen nicht 3. nachgeben = _____ .

4. Sie wird ein Unternehmen in Hessen 4. gründen = _____ .

5. Sie fährt 5. im Schnitt = _____ 80 km/h.

6. Er muss 6. allerdings = _____ zugeben, dass das Eis gut schmeckt.

7. Man spricht 7. offenbar = _____ lieber Englisch als Deutsch.

8. Grundsätzlich = _____ habe ich nichts dagegen.

9. Die Studenten machen eine 9. Umfrage = _____ zum Thema Umwelt.

10. Er traf die 10. Entscheidung = _____ , bei seiner Mutter zu wohnen.

AUFGABE 9

Ergänze das Adjektiv:

1. Gegen welchen stark__ Gegner (m, +4) spielen wir?

2. In Österreich fuhren wir durch einen lang__ Tunnel (m, +4).

3. Du bleibst für immer meine best__ Freundin (v, +1)!

4. Das ist ein Clown mit rot__ Nase (v, +3).

5. Im historisch__ Zentrum (o, +3) finden Sie eine Kirche.

6. Ich helfe dem freundlich__ Touristen (m, +3), weil er sich verirrt hat.

7. Trotz ihrer schlecht__ Laune (v, +2) ist sie mitgekommen.

8. Mein Großvater stellt sich gerne an das offen__ Fenster (o, +4).

9. Blöd__ Menschen (mv, +4) mag ich nicht.

10. Das hell__ Licht (o, +4) kann ich nicht ertragen, weil ich noch müde bin.

AUFGABE 10

Ergänze:

1. Diese Veranstaltung dürfen Kinder nur in Begleitung eines Erwachsen__ (m) besuchen.

2. Für Alleinerziehend__ (mv) ist es nicht immer einfach.

3. Der Obdachlos__ (m) bettelt auf der Straße um Geld.

4. Ein Angestellt__ (m) konnte den Ladendieb festhalten.

5. Der Zug hatte eine so große Verspätung, dass die Wartend__ (mv) die Geduld verloren.

6. Das Wichtigst__ (o) ist, dass wir uns lieben.

7. Er kannte die Frau nicht, aber er wollte die Unbekannt__ (v) kennenlernen.

8. Das Schön__ (o) an der Sache ist, dass wir morgen nicht zur Schule müssen.

9. Sie hat ihren Geburtstag mit Freunden und Bekannt__ (mv) gefeiert.

10. Im Urlaub habe ich einen Bekannt__ (m) getroffen.

AUFGABE 11

Ergänze:

1. Sie (gelten ovt) _____ als unsympathische Menschen, die rumbrüllen und im Krieg den Niederländern die Fahrräder gestohlen hatten.

2. Über Deutsche (dürfen ovt) ____ man abfällige Bemerkungen machen.

3. Diese (stellen ovt) ____ ein äußerst negatives Bild vom deutschen Nachbarn unter niederländischen Schülern fest – fünfzig Jahre nach Kriegsende.

4. Mehr als andere Länder (erscheinen ovt) ____ Deutschland den niederländischen Jugendlichen als „kriegslüstern“, es wolle „die Welt beherrschen“.

5. Als ob nichts gewesen wäre, (kommen ovt) _____ sie von den fünfziger Jahren an in Scharen wieder als Urlauber an niederländische Strände.

6. In den 90er Jahren (geben ovt) _____ es die sogenannte Clingendael-Untersuchung.

7. Nach dem Krieg (pflegen ovt) _____ die Niederlande lange Jahre ein recht schlichtes Feindbild: Die Deutschen waren einfach „Moffen“.

8. Das (kommen ovt) _____ immer gut an, wie sich Dik Linthout erinnert, der jahrzehntelang als Lehrer und Schriftsteller mit beiden Nationen eng zusammengearbeitet hat.

9. Zugleich (zeigen ovt) _____ sich, dass es bei ihnen einen bestürzenden Mangel an Wissen über Deutschland gab.

10. Diese Studie (setzen ovt) _____ einiges in Bewegung.

.

AUFGABE 12

Ergänze:

Immigration • Wachstum • Jahrzehnten • Studie • Durchschnittsalter • Zuwanderung • Bevölkerung • Migranten • Mai • Zeit

Deutschland schrumpft

Deutschland schrumpft – aber einer 1. ____ zufolge später als gedacht. 20 Jahre lang wird Deutschlands 2. _____ wachsen – wegen hoher Immigration.

Nach der Bevölkerungsprognose im 3. _____ 2016 wird die Bevölkerung hierzulande bis zum Jahr 2021 um zwei Millionen steigen. Der lange 4. _____ erwartete Bevölkerungsrückgang in Deutschland bleibt somit zunächst noch aus.

Verantwortlich für das 5. _____ soll vor allem eine anhaltend hohe 6. _____ sein. In den nächsten Jahren werden jährlich mehr 7. _____ nach Deutschland kommen als das Land verlassen. Insgesamt soll die Bevölkerung allein durch 8. _____ in den nächsten zwanzig Jahren um beinahe acht Millionen Menschen wachsen. Anders als erwartet schrumpft die Bevölkerung hierzulande in den kommenden zwei 9. _____ also nicht. Immer höher wird das 10. _____ trotzdem.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.