Loading

Vielfältige Freude im Himmel von Jan Puchacz

Wenn es im Himmel Freude gibt über jeden Sünder, der Busse tut, dann weiss ich von mehreren himmlischen Freudenfesten in letzter Zeit! Gerne stelle ich euch einige neue Glaubensgeschwister vor:

Weronika

Als Teenager suchte sie eine Beziehung zu Gott und stiess zunächst auf die New-Age-Bewegung. Sie erlebte aber eine starke innere Angst und bat Gott, sie davon zu befreien und ihn finden zu lassen. Da hörte sie eine klare innere Stimme: «Lies die Bibel!» Ihr Bibelstudium führte sie zur Bekehrung und später in unsere Gemeinde. Es ist eine grosse Freude, mit ihr die Bibel zu lesen, ihre Fragen zu beantworten und ihren Wunsch nach einer Tiefe im Wort Gottes zu sehen.

Klaudia

Sie wollte schon vor etlichen Jahren Gott kennen lernen und fing darum an, sein Wort zu lesen. Im Sommer besuchte sie zum ersten Mal einen Gottesdienst. Zusammen mit meiner Frau und anderen Frauen aus der Gemeinde fingen wir ein wöchentliches Bibelstudium mit ihr an. Es stellte sich heraus, dass Gottes Wort bereits vor einiger Zeit zu ihr gesprochen hatte, und sie ihr Leben Christus bereits anvertraut hat. Sie hat es nicht einfach: Ihr Ehemann verliess sie gleich nach der Geburt ihres Kindes. Aber jetzt findet sie Halt in ihrer Beziehung zu Christus und ihrer neuen geistlichen Familie!

Marek

Während unserer alljährlichen Gemeindefreizeit am Meer kam er zum ersten Mal mit dem Evangelium in Berührung. Er kam gemeinsam mit seinem behinderten Sohn. Bei all unseren Treffen hörte er genau zu. Nach seiner Rückkehr begann er, regelmässig zu den Gottesdiensten zu kommen. Wir begannen auch ein gemeinsames regelmässiges Bibelstudium. Bei einem dieser Treffen bekannte er Jesus seine Sünden und bat ihn, in seinem Leben zu regieren! Es erfüllt mich immer mit grosser Freude, wenn ich bei unseren Treffen den inneren Wunsch sehe, Gottes Wort tiefer kennen zu lernen!

Daniel

Im Frühling half er mir, die Bäume in unserem Garten zu pflegen. Da er sich als Atheist vorstellte, schlug ich ihm gemeinsame Treffen vor. Wir prüften gemeinsam, wie glaubwürdig die Bibel und der Schöpfungsbericht ist. Schon bald begann Daniel, unsere Gottesdienste und Jugendstunden zu besuchen. Im Sommer nahm er an unserer Freizeit teil. Dort übergab er Gott sein Leben. Es ist wunderbar, seine erste Liebe und Begeisterung für eine Beziehung mit Jesus, seinem Wort und anderen Gläubigen im Alltag zu erleben.

Jan Puchaz, janpuc@wp.pl