Loading

HAVO 5 K 7 L 3

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Sinne • Schnellkraft • Tisch • Sportart • Brezeln • Fingerhakeln • Zeitvertreib • Bier • Finger • Zuschauer

Typisch bayerisch: das Fingerhakeln

Auf bayerischen Volksfesten werden nicht nur 1. _____ gegessen und 2. _____ getrunken. Auch das Fingerhakeln ist ein beliebter 3. _____ . Es gibt sogar bayerische Meisterschaften in dieser besonderen 4. _____ . Dabei haken zwei Leute ihre 5. _____ ein und versuchen dann, ihren Gegner über den 6. _____ zu ziehen. Ein Riesenspaß für Teilnehmer und 7. _____ .

SPRECHER: Bayern unter Zugzwang - beim Fingerhakeln. Einer der besten: Josef Utzschneider.

JOSEF UTZSCHNEIDER (Fingerhakler): Das Faszinierende ist, dass man alle 8. _____ braucht eigentlich!

SPRECHER: Beim 9. _____ geht es darum, den anderen über den Tisch zu ziehen.

JOSEF UTZSCHNEIDER: Man braucht 10. _____ , man braucht [eine] Kondition, man braucht einen Finger. Ohne diesen trainierten Finger... ohne den funktioniert gar nichts.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Kräftemessen

2. … Zugfuß

3. … Wirtshaus

4. … Mittelfinger

5. … Fingerhakeln

6. … Meisterschaft

7. … Blasmusik

8. … Schiedsrichter

9. … Hakler

10. … Schnellkraft

AUFGABE 3

Richtig oder Falsch. Man sieht im Video:

1. Männer, die sich sehr anstrengen.

2. Männer, die Bierkrüge hochheben.

3. zwei Frauen die Wein trinken.

4. Männer in Lederhosen.

5. Männer, die zu zweit an einem Ring aus Leder ziehen.

6. Hände, die mit weißem Pulver eingerieben werden.

7. ein Kind das versucht ein anderes Kind zu hakeln.

8. starke Frauen, die gegeneinander kämpfen.

9. Menschen, die tanzen.

10. Männer, die andere Männer hochheben.

AUFGABE 4

Ergänze:

unschlagbar • Preisgeld • alpenländisch • Riesenspaß • ungeschlagen • Gleichwertige • abrutschen • Haklerring • hocken • Königsdisziplin

1. so, dass man bei einem Spiel oder einer Sportart immer gewonnen hat = _____

2. hier: einmalig gut, unübertrefflich = _____

3. die wichtigste Disziplin = _____

4. hier: der Ring, in den die Fingerhakler ihre Finger einhaken = _____

5. sich nicht mehr halten können, weil etwas zu glatt ist = _____

6. so, dass jemand oder etwas aus dem Alpengebiet (Bayern, Österreich) kommt = _____

7. das Geld, das man bei einem Wettbewerb gewinnen kann = _____

8. ein sehr großer Spaß, eine große Freude = _____

9. hier bayerisch für: sitzen = _____

10. eine Person, die ebenbürtig ist, z.B. genauso stark wie eine andere Person = _____

AUFGABE 5

Ergänze:

sollten • kann • müssen • wird • fasziniert • sucht • faszinieren • gibt • haben • gelingt

Fremdschämen leichtgemacht

Die privaten Fernsehanstalten 1. _____ Werbeminuten verkaufen und das 2. _____ nur, wenn sie die Zuschauer 3. _____ . Kein Sender 4. _____ das besser als RTL. Zum Beispiel mit Bauer 5. _____ Frau. Acht Millionen, also fast 26 Prozent aller Fernsehzuschauer, 6. _____ die letzte Folge gesehen. Angesichts dieses Erfolgs 7. _____ jede Kulturkritik sinnlos. Stattdessen 8. _____ wir uns fragen: Was 9. _____ uns an solchen Sendungen?

Es 10. _____ eine große Familienähnlichkeit von Bauer sucht Frau mit Sendungen wie Super Nanny und Big Brother, aber auch mit der Zurschaustellung von Freaks in den Casting-Shows.

AUFGABE 6

Ergänze im Präsens:

Diese Formate (1. ausbeuten) _____ unseren Voyeurismus und Exhibitionismus aus. Wir (2. leben) _____ in einer Welt der hüllenlosen, schamlosen Selbstdarstellung. Und wer es nicht in die Casting-Shows (3. schaffen) _____ , (4. haben) _____ immer noch die Möglichkeit, sich bei Facebook zu entblößen. Unsere Kultur (5. scheinen) _____ dem Imperativ zu folgen: Stell dich aus! Das (6. funktionieren) _____ natürlich nur, weil es auf der anderen Seite millionenfach Voyeure (7. geben) _____ . Hier (8. gehen) _____ es um die Lust an der Intimsphäre fremder Menschen. Das Herumschnüffeln im Privatleben anderer Leute (9. haben) _____ schon immer Spaß gemacht, und heute (10. machen) _____ das Fernsehen uns alle zu Voyeuren.

AUFGABE 7

Ergänze:

Prinzip • Unterhaltung • Pointe • Neugier • Talkshows • Zuschauer • Kameras • Fernsehen • Avantgarde • Peinlichen

Aber die 1. _____ richtet sich längst nicht mehr nur auf die Reichen und Berühmten. Das 2. _____ hat nun auch die Gegenwelt zu den Celebritys entdeckt: die Loser, die Freaks, die 3. _____ .

Das ist die neueste 4. _____ von RTL: die mutige Eroberung des bisher noch unentdeckten Kontinents der Peinlichkeit. Das Peinliche weckt im 5. _____ die Lust am Fremdschämen. Ständig reagiert man mit „Ist das peinlich!“. Aber man kann nicht wegsehen. Doch wohlgemerkt: RTL ist nur die ästhetische 6. _____ . Alle anderen Sender arbeiten, mehr oder weniger halbherzig, nach demselben 7. _____ . Gerade auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten pflegen in ihren 8. _____ eine Art Sozialvoyeurismus.

Es soll schon Casting-Agenturen geben, die die Sendungen mit fernsehtauglichen Sozialhilfe-Empfängern versorgen. Und dann öffnen sie vor laufenden 9. _____ und einem Millionenpublikum ihr Herz. Gute 10. _____ findet heute auf dem Jahrmarkt der Peinlichkeiten statt.

AUFGABE 8

Der, die oder das:

1. _____ Fernsehen

2. _____ Bauer

3. _____ Fernsehanstalt

4. _____ Format

5. _____ Erfolg

6. _____ Folge

7. _____ Herumschnüffeln

8. _____ Fernsehzuschauer

9. _____ Kulturkritik

10. _____ Privatleben

AUFGABE 9

Ergänze:

1. im Internet habe ich Ihr__ Anzeige (v) gelesen.

2. meine E-Mail bezieht sich auf unser__ Telefongespräch (o) von letzter Woche.

3. Sehr geehrt__ Herr Schmitz (m),

4. Mit freundlich__ Grüßen (mv)

5. Für weiter__ Informationen (mv) stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

6. Mit freundlich__ Gruß (m)

7. Ich freue mich über die Einladung zu ein__ Gespräch (o).

8. Im Anhang finden Sie mein__ Lebenslauf (m) und meine Zeugnisse.

9. mit dies__ Schreiben (o) bewerbe ich mich um die Stelle.

10. auf Ihr__ Webseite (v) bin ich auf den Ferienjob als Skilehrer aufmerksam geworden.

AUFGABE 10

Übersetze N-D:

1. Fieber ist ein aanwijzing = _____ für die Grippe.

2. Lies den ersten und den letzten zin = _____ des Textes.

3. Was ist der Grund für die afwijzing = _____ seines Visumantrags?

4. Seine motivering = _____ dafür war nicht sehr glaubwürdig.

5. In diesem Punkt können wir leider keine overeenstemming = _____ erzielen.

6. Die Untersuchung führte leider zu keinem resultaat, uitkomst = _____ .

7. Wer gibt mir die oplossing = _____ dieses Problems?

8. Ich möchte dich nicht noch extra = _____ belasten.

9. Glauben Sie, dass der Deal mislukken = _____ wird?

10. Dieser Satz bildet zu dem vorhergehenden Satz eine versterking = _____ .

AUFGABE 11

Übersetze D-N:

1. Sie betonen = _____ immer wieder, wie glücklich sie sind.

2. An dieser Umfrage = _____ haben 600 Menschen teilgenommen.

3. Die Zeitschrift erscheint jeweils = _____ am 1. des Monats.

4. Es ist fragwürdig = _____ , ob das wirklich ein Vorteil ist.

5. Ich warte auf eine schriftliche Ausarbeitung = _____ des Vorschlags.

6. Welche Aussagen entsprechen = _____ den ermittelten Daten?

7. Er bringt für seinen Beruf viel Begeisterung = _____ auf.

8. Welches Wort steht am Ende der Zeile = _____ ?

9. Wir schätzen die Situation unterschiedlich = _____ ein.

10. Sie wollte diese Schuhe unbedingt = _____ kaufen. Alle haben sie.

AUFGABE 12

Ergänze:

Barcelona: Fahrverbot für ältere Pkw

In Barcelona haben die Behörden ein_1_ Fahrverbot (o) für ältere Fahrzeuge verhängt, um d_2_ Luftverschmutzung (v) in Spaniens zweitgrößter Stadt zu reduzieren. Vor d_3_ Jahr (o) 2000 in Spanien zugelassene Benziner und vor 2006 zugelassene Dieselautos sind nun werktags zwischen 7.00 und 20.00 Uhr auf d_4_ meisten Straßen (mv) d_5_ Stadt (v) verboten.

D_6_ Fahrer (mv) müssen bei ein_7_ Verstoß (m) mit ein_8_ Geldstrafe (v) rechnen. Die neuen Vorschriften werden voraussichtlich rund 50.000 Fahrzeuge pro Tag betreffen und zu ein_9_ 15-prozentigen Reduzierung (v) d_10_ Stickstoffdioxid-Emissionen (mv) führen.

willembunnik@gmail.com

© 2020 - W. Bunnik