Loading

One Hit Stars Sterne verglühen schnell

Es gibt Musikstars, die haben nur einen Song gelandet, dann sind sie wieder in der Versenkung verschwunden. Unvergessen aus den 80er Jahren: Bobby McFerrin mit seinem Hit «Don’t Worry, Be Happy». Bei anderen Stars wie Aqua bin ich froh, haben sie mit «Barbie Girl» nur einen Hit gelandet. Kann man sich an Sternchen oder Stars orientieren? Nein. Ich finde nicht. Es gibt jedoch in der Bibel auch so «One Hit Stars». Da tauchen bei der Geburt von Jesus drei Sterndeuter auf. Sie sind so aussergewöhnliche Leute im Umfeld von Jesus, dass wir sie beachten müssen. Was zeichnet sie aus? Sie haben eine unglaubliche Neugierde. Aufgrund einer Sternenkonstellation machen sie sich auf eine weite Reise. Gleichzeitig sind sie unfassbar demütig: «Wir wollen dem neuen König die Ehre erweisen!» (Mt 2,2). Als sie mit diesem Wunsch in einem Stall bei einem Baby landen, ziehen sie sich nicht enttäuscht zurück. Die Bibel schreibt: «Ihre Freude kannte keine Grenzen!» (Mt 2,10). Mich begeistern diese drei Sterndeuter. Neugierig, vertrauensvoll, gestaltend und beschenkend, so lassen sie sich beschreiben. Gleichzeitig sind sie grenzenlos mutig. Den Besuch beim König Herodes liessen sie auf der Rückreise bewusst aus, obwohl der ihnen das sehr ans Herz gelegt hat. Die drei werden einmal in der Bibel erwähnt. Zweitausend Jahre später reden wir immer noch über sie. Liebe FEG-Familie, lernen wir von diesen drei. Ich meine nicht, uns an den Sternen zu orientieren, sondern ihre Hingabe an die Neugierde und ihre Demut, sich Jesus unterzuordnen. Ihre Hingabe, die sich ausdrückt in sehr grossen Geschenken für einen fremden König, und ihren Mut, Gott zu gehorchen. Und schlussendlich stimmen wir ein in ihr Lied: «Unsere Freude kennt keine Grenzen, weil wir dem König Jesus Christus begegnet sind.» Ich glaube, das wird die Schweiz verändern, wenn wir leben, wie diese drei «One Hit Stars» aus der Bibel!

Peter Schneeberger, Vorsitzender der FEG Schweiz, peter.schneeberger@feg.ch