Loading

Auszeichnungen für Innovation und Kreativität Zehn renommierte Awards für Luxemburger Wort, wort.lu, Luxtimes und Contacto

Alle Jahre wieder warten die europäischen Verlage gespannt auf die Veröffentlichung der Preisträger der „European Newspaper Awards“. Dieser Wettbewerb ist in Europa einzigartig und gilt als Gradmesser für die Qualität und Kreativität der Medienbranche.

2018 fiel er für das „Luxemburger Wort“ und andere in der Edition Saint-Paul erscheinende Produkte besonders gut aus. Nicht nur das „Luxemburger Wort“ erhielt mehrere Awards für die Fotografie und Umsetzung inhaltlicher Ideen, auch die Online-Redaktion wurde für ihr innovatives Storytelling ausgezeichnet.

Die ebenfalls bei Saint-Paul erscheinende, portugiesischsprachige Wochenzeitung „Contacto“ wurde für ihre sorgfältig ausgearbeiteten Infografiken und das innovative Konzept der Meinungsseiten in Verbindung aus Kommentar und Illustration mit mehreren Preisen bedacht. Insgesamt kamen für das „Luxemburger Wort“, der zugehörigen Online-Redaktion und „Contacto“ zehn Awards zusammen.

Kategorie: Fotografie

Preis für die harmonische Gestaltung der Zeitungsseite

Preis für die Perspektive (für vier Doppelseiten)

Kategorie: Alternatives Storytelling

Kategorie Infografik (Drei Preise)

Kategorie: innovatives Konzept für Print

Preis für Meinungsbeiträge

Kategorie: Innovation im Digitalen

Multimedia Storytelling (Drei Preise)

"Wort.lu" ist eines der ganz wenigen Medienhäuser in Luxemburg, die neue digitale Wege im Erzählen von Geschichten auf ihrer Homepage einschlagen. Gleich drei digitale Reportagen wurden für ihr Storytelling belohnt: "Schräge Vögel", eine Band, die mit selbstgebauten Gitarren Stoner-Blues spielt, dann die Schwarz-Weiß-Bilder von Hunden von Anouk Antony und eine interaktive Karte, die die neuen Zugverbindungen in Luxemburg aufzeigt.

Link zu den Online-Reportagen:

Überraschungssieger ist das noch junge Print-Magazin „Luxembourg Times“, das aus dem Stand eine Bronzemedaille beim „International Creative Media Award“ gewann – und damit auf dem zweiten Platz landete. (Eine Goldmedaille wurde nicht vergeben.) Das als Online-Magazin gestartete Produkt geht einen ungewöhnlichen Weg: Statt nur auf eine Webpräsenz zu setzen, nutzt „Luxembourg Times“ den Vorteil von Print, um seinen Premiumanspruch an Inhalt und Gestaltung bei seiner anspruchsvollen Zielgruppe zu untermauern.

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.