Von Träumen, Liebe und vom Glück Entdecke mögliche wege nach dem abitur

Wieso es wichtig ist seinen Beruf nach eigenen Interessen auszuwählen

Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden ist ein interaktives Kunstprojekt und die provozierende Metapher einer multimedialen Kommunikationskampagne, welche die Themen Glück und Lebensfreude spielerisch, humorvoll und kreativ ins Gespräch bringt und zum Umdenken und Mitmachen motiviert. Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden ist als Kampagne ein medialer Aufhänger und möchte positiv provozieren – Mit kreativen Ideen und Angeboten wie Street Art, Mitmach-Aktionen, Veranstaltungen, interaktiven Vorträgen und Workshops rund um die Themen Glück, Zufriedenheit, Lebensgestaltung und seelische Gesundheit bietet diese Initiative Impulse und Inspirationen für alle, die sich selbst und die Gesellschaft verglücklichen möchten. Durch die unterschiedlichen Herangehensweisen wird spielerisch aufgezeigt, wie Glück aktiv in die Gesellschaft integriert werden kann und wie nachhaltig und wichtig Glückswissenschaft und Positive Psychologie ist. Das überwältigende mediale Echo und die Begeisterung der Bevölkerung zeigen, dass der Bedarf der Glücksdebatte und der Frage nach dem guten Leben sehr groß ist und dass es eben genau dieser jungen Initiativen und Ideen bedarf, um diese wichtigen Themen zu etablieren. Dieses Ministerium setzt sich als Impulsgeber und Glücklichmacher mit dieser präventiven Kampagne für das gute Leben ein und erarbeitet im ständigen Austausch mit der Bevölkerung somit das Bruttosozialglück.

Persönlichkeitstests

3 verschiedene Wege nach dem Abitur

Friederike Bartmann

  • hat nach ihrem Abitur Grundschullehramt studiert
  • während ihrem Studium merkte sie, dass das Lehramt nicht das Richtige für sie ist
  • soziale Arbeit rückte immer mehr in ihren Fokus
  • arbeitete 7 Jahre bei den Tagen Religiöser Orientierung
  • unterstützte FSJ-ler bei ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr
  • arbeitet bei der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V.
  • arbeitet Teilzeit und gibt nebenbei Improtheater-Kurse, erstellt Radiobeiträge und wird im Hochseilgarten tätig

Ronja Maltzahn

  • machte ihr Abitur mit 17
  • work & travel durch Neuseeland
  • reiste anschließend für 3 Monate als Au Pair nach Australien
  • nach ihrer Zeit als Au Pair wollte sie studieren gehen, entschloss sich allerdings nach Kalifornien zu reisen
  • anschließend besuchte sie einen Bekannten in Indien
  • studiert seitdem die Fächer Chemie und Musikpädagogik auf Lehramt
  • 2016 reiste sie erneut nach Indien und feierte die Hochzeit ihres Bekannten
  • plant einen Italienaufenthalt
  • sie ist Musikerin und verdient sich damit ein wenig Geld nebenbei
  • außerdem leitet sie einen Kinderchor

Nils Kleinelanghorst

  • nach dem Abitur unsicher, was er machen wollte
  • naturwissenschaftliches Interesse
  • Entscheidung für das Medizinstudium
  • Erasmusjahr in Frankreich
  • Rucksackreise durch Indien
  • mittlerweile Kinderarzt
  • arbeitet gerne mit Kindern zusammen
  • unternahm viele Reisen, als er schon im Berufsleben stand
Wenn man immer das Ende schon vorher wüsste, dann wäre das Leben nicht das was es ausmacht. Seibold, Klaus
Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? Vincent van Gogh
Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken. Aldous Huxley
Die beiden schönsten Dinge sind die Heimat, aus der wir stammen, und die Heimat, nach der wir wandern. Heinrich Jung-Stilling

Credits:

Created with images by biancamentil - "heart herzchen love" • Fitze - "half moon sky blue clouds" • mustetahra - "Simple" • skyseeker - "Cirrus."

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.