Loading

HAVO 5 K 2 L 1

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Himmel • Turm • Aufzug • Pfarrer • Rekord • Fragen • Dimension • Jahren • Stufen • Besucher

Der höchste Kirchturm der Welt

Das Ulmer Münster ist 161,53 Meter hoch. Das ist 1. _____ , kein Kirchturm der Welt ist höher. In 300 2. _____ wurde er erbaut. Auch heute wird er ständig restauriert. Jedes Jahr zieht er ungefähr eine Million 3. _____ an.

HENDRIK WELLI NG (Reporter): Das Ulmer Münster – eindrucksvoll und einzigartig. Das hier ist der höchste Kirchturm der Welt! Warum ist der eigentlich so hoch? Wie fühlt es sich an, um den 4. _____ herumzufliegen? Warum wird hierständig gebaut? Und wie schnell schaff ich‘s nach oben? Der höchste Kirchturm der Welt wirft einige 5. _____ auf. Für die Antworten steige ich zunächst nach ganz oben. 768 6. _____ zu Fuß. Einen 7. _____ gibt es nicht. In 143 Metern Höhe - dem 8. _____ also schon ziemlich nahe - wartet 9. _____ Peter Schaal-Ahlers auf mich.

PETER SCHAAL-AHLERS (Pfarrer): Manche sagen, es ist wie ein Fingerzeig, dass da oben nochmal im Himmel ‘ne andere 10. _____ ist. Aber das hört sich mir sehr fromm, eigentlich fast zu fromm an, um wahr zu sein.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Grundsteinlegung

2. … Bausubstanz

3. … Baumeister

4. … Münster

5. … Allerwesentlichste

6. … VR-Brille

7. … Steinmetz

8. … Gründungsrelief

9. … Fingerzeig

10. … Weltrekord

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Ich (sein) _____ einer von rund einer Million Besuchern jährlich und bestaune die sakralen Kunstschätze.

2. Auch heute (werden) _____ er ständig restauriert.

3. Warum (werden) _____ hier ständig gebaut?

4. Da (können) _____ ich leider nicht mithalten.

5. Eins (werden) _____ das Ulmer Münster immer sein: herausragend.

6. Also, dass ich jetzt wieder hier bin, da (müssen) _____ ich mich erst einmal dran gewöhnen.

7. Heißt das jetzt, dass das die Endstation (sein) _____ für dieses Patent oder bekommt es doch noch eine zweite Chance?

8. Man (müssen) ______ auch bis in den letzten Winkeldiese Detailverliebtheit an den Tag legen.

9. Die Stadt (haben) _____ gerade mal 125.000 Einwohner.

10. Man (haben) _____ den Anspruch so ein Gebäude eben in diesem Zustand zu restaurieren.

AUFGABE 4

Der, die oder das:

1. _____ Anfrage

2. _____ Auftreten

3. _____ E-Mail

4. _____ Interesse

5. _____ Möglichkeit

6. _____ Richtige

7. _____ Organisation

8. _____ Aufgabenbereich

9. _____ Reservierung

10. _____ Schülerpraktikum

.

AUFGABE 5

Ergänze:

besuche • Grüßen • interessiere • bin • geehrte • wäre • Realschulabschluss • in • gerne • Name

Sehr 1. _____ Damen und Herren,

2. _____ Ihrer Zeitschrift Stern habe ich gelesen, dass Sie eine Studienreise für Jugendliche aus der ganzen Welt durch die deutschsprachigen Länder anbieten. Sehr 3. _____ würde ich an dieser Reise teilnehmen.

Mein 4. _____ ist Max Tuik. Ich 5. _____ 16 Jahre alt und 6. _____ die 11. Klasse an einer Schule in Leeuwarden, einer Stadt in den Niederlanden. Am Ende dieses Schuljahres werde ich meinen 7. _____ machen.

Ich 8. _____ mich schon lange für die Wirtschaft in den deutschsprachigen Ländern. …. Ich kann mir vorstellen, in der Zukunft in einer Firma wie BMW oder Siemens zu arbeiten.

Die Studienreise durch die deutschsprachigen Länder 9. _____ für mich die ideale Vorbereitung auf mein Studium und meinen zukünftigen Job / meine zukünftige Arbeitsstelle. ….

Ich hoffe auf eine baldige Antwort und freue mich über eine Einladung zu einem Gespräch.

Mit freundlichen 10. _____

Max Tuik

AUFGABE 6

Ergänze:

1. Für weiter__ Informationen (mv) stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

2. auf Ihr__ Webseite (v) bin ich auf den Ferienjob als Skilehrer aufmerksam geworden.

3. Mit freundlich__ Grüßen (mv)

4. mit dies__ Schreiben (o) bewerbe ich mich um die Stelle.

5. Sehr geehrt__ Herr Schmitz (m),

6. Im Anhang finden Sie mein__ Lebenslauf (m) und meine Zeugnisse.

7. meine E-Mail bezieht sich auf unser__ Telefongespräch (o) von letzter Woche.

8. Ich freue mich über die Einladung zu ein__ Gespräch (o).

9. im Internet habe ich Ihr__ Anzeige (v) gelesen.

10. Mit freundlich__ Gruß (m)

AUFGABE 7

Ergänze:

Abitur • Realschule • Hauptschulabschluss • Zugang • Beispiel • Bundesländern • Ausbildungsberufe • Pflicht • Übergang • Hauptschule

Das deutsche Schulsystem

Die Grundschule dauert in allen deutschen 1. _____ mindestens vier Jahre und ist 2. _____ für alle Kinder ab dem sechsten Lebensjahr. Nach der vierten Klasse erfolgt der 3. _____ zur weiterführenden Schule. Wenn man die Hauptschule wählt, geht man insgesamt neun Jahre in die Schule und macht dann den 4. _____ .

Danach kann man hauptsächlich handwerkliche 5. _____ erlernen, wie zum Beispiel Bauarbeiter oder Friseur. Es ist auch möglich, nach einem weiteren Jahr auf der 6. _____ den Realschulabschluss zu machen.

Diesen Abschluss kann man auch natürlich nach zehn Jahren auf der 7. _____ machen. Danach darf man fast alle Ausbildungsberufe erlernen, zum 8. _____ auch Physiotherapeut oder Bankkauffrau. Das Gymnasium dauert in Deutschland zwölf Jahre und wird mit der Allgemeinen Hochschulreife, auch 9. _____ genannt, beendet. Mit diesem Abschluss ist es möglich, alle Ausbildungsberufe zu erlernen und 10. _____ zu Universitäten zu bekommen.

AUFGABE 8

Ergänze:

Der Unterricht (1. finden) _____ von Montag bis Freitag vormittags und nachmittags statt. Die Schule (2. beginnen) _____ um acht Uhr. Eine Unterrichtsstunde (3. dauern) _____ 45 Minuten und die Schüler (4. haben) _____ etwa sechs bis zehn Stunden pro Tag.

Zwei Mal im Jahr (5. bekommen) _____ die Schüler ein Zeugnis mit den Noten 1 bis 6 (1 = sehr gut, 2 = gut, 3 = befriedigend, 4 = ausreichend, 5 = mangelhaft, 6 = ungenügend). Wer mehrere Fünfen und Sechsen (6. haben) _____ , (7. müssen) _____ das Schuljahr (8. wiederholen) _____ . Das (9. nennen) _____ man „(10. sitzen) _____ bleiben“.

AUFGABE 9

Ergänze:

Tagesspiegel: Traumjob gefunden?

Jugendliche in Deutschland wählen oft Berufsausbildungen, für die sie nicht geeignet sind. Laut ein_1_ Studie (v) orientieren Jugendliche sich dann nicht an ihr_2_ eigenen Interessen (mv) und ihr_3_ Fähigkeiten (mv), sondern am Image d_4_ Berufes (m) in d_5_ Gesellschaft (v). Zu d_6_ Berufen (mv), die ein_7_ gutes Image (o) haben, zählen etwa Bankkaufleute, Industriekaufleute oder Chemiker. D_8_ Gesellschaft (v) geht davon aus, dass dies_9_ Berufe (mv) von Menschen ausgeübt werden, die intelligent und gebildet sind. Geringes Ansehen haben dagegen d_10_ Berufe (mv) Friseur, Bäcker, Maler und Bauer.

AUFGABE 10

Übersetze D-N:

1. verheiratet - _____

2. das Alter - _____

3. gemütlich - _____

4. die Nähe - _____

5. erwachsen - _____

6. die Miete - _____

7. verwandt - _____

8. das Hochhaus - _____

9. das Stadtviertel - _____

10. die Doppelhaushälfte - _____

AUFGABE 11

Übersetze N-D:

1. de keuken - die _____

2. vechten / ruzien ruzie maken - _____

3. de boerderij – der _____

4. opvoeden - _____

5. de buurt – die _____

6. het stadscentrum – die _____

7. de eengezinswoning – das _____

8. ergeren - ____

9. de relatie – die _____

10. het contract – der _____

.

AUFGABE 12

Ergänze:

Berliner Zoo feiert 175. Geburtstag

Mit ein_1_ mehr als zwei Meter hohen Geburtstagstorte (v) voller Tiermotive ist d_2_ Berliner Zoo (m) in sein_3_ Jubiläumswochenende (o) gestartet. Vor 175 Jahren, am 1. August 1844, öffnete d_4_ älteste Zoo (m) Deutschlands sein_5_ Pforten (mv). D_6_ obersten Schichten (mv) d_7_ Torte (v) lassen sich nur mit ein_8_ Leiter (v) erklimmen.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagte: "Der Berliner Zoo hat die Berlinerinnen und Berliner seit sein_9_ Eröffnung (v) durch alle Höhen und Tiefen begleitet." Der Zoo werde geliebt und seine Tiergeschichten bewegten d_10_ Stadt (v) bis heute.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik