Loading

Küchengespräche Ausgabe #1 - Element ERDE - Nachschau

Küchengespräche – Erde, Wasser, Feuer, Luft

Zitat aus „der Zeit“: „Eine nachhaltige Welt ist ein großes Ideal: Ökologie, Ökonomie und Soziales wären im Einklang. Die Natur würde geschützt, die sozialen Belange der Menschen würden geachtet und die Wirtschaft würde florieren.“
Am 15. Januar 2020 war es soweit: Die ersten „Küchengespräche“ zum Thema Element „Erde“ unter dem Gesichtspunkt der Regionalität und Nachhaltigkeit in den Gienger Kochstudios haben stattgefunden. Geladene Gäste aus den Reihen unserer Wertegemeinschaft München und dem Hause Gienger wurden von Eva Mähl, Christine Zinner (GF Ginger GmbH) und Richard Kick begrüßt.
Richard Kick & Eva Mähl Wertegemeinschaft München

Bereits der anschließende Aperitiv spiegelte die Regionalität wieder:

Weißbier 0,2 vom Brauhaus Starnberg mit einem Schuss Holundersirup von den Streuobstwiesen am Ammersee oder auch heißer Ginger von Ben Kettel – „von Hand gepresst, mit Liebe, aus München“!

Der junge, ambitionierte Koch: Karl Schulze-Lessel, Inhaber von CSL Catering & Rent a Cook brillierte mit einem á la minute gekochtem 5 Gänge Menü.
Karl Schulze-Lessel
Die Gesprächsgäste des Abends waren:

Andreas Hatzl – Biokartoffelbauer: Wir erfuhren von Ihm interessantes und lehrreiches über den Kartoffelanbau in unserer Region und warum der ökologisch nachhaltige Anbau so wichtig für die Qualität des Erzeugnisses, aber auch für den Boden und das Grundwasser ist.

Max-Joseph Essendorfer, Natur verbundener Waldbauer und Dozent erzählte uns in seiner authentisch bayerischen Art wesentliche Grundlagen zur nachhaltigen Bewirtschaftung des Waldes und warum diesem eine so wesentliche Bedeutung als Klimapuffer und CO 2 Speicher zu kommt.

v.l.n.r. - A. Hatzl, R.Kick, M,Essendorfer

Timo Friesland, Bewirtschafter von Streuobstwiesen am Ammersee und Inhaber von „Natürlichsaft“ sprach über seine Vision von Patenschaften zum Erhalt ökologischer Vielfalt und Natur in unserem Bayern.

v.l.n.r. - R.Kick, T.Friesland, E.Mähl
... alles ist Vorbereitet
... in entspannter Atmosphäre
Impressionen des Abends als Video:
... ein Koch im Dialog mit seinen Gästen

Die Herausforderung für unseren Koch – Carl Schulze-Lessel – war, die Kartoffel als Sinnbild für das Element Erde in den Mittelpunkt zu stellen. Dies ist ihm im besonderen Maße gelungen. Er ist ein begeisterter und begeisternder Koch der neuen Schule. Sein Credo: Weniger ist oft mehr. Er legt in seiner Cateringfirma und bei seinen Kochevents großen Wert auf Regionalität und nachhaltig produzierte Erzeugnisse.

Auch die Kartoffeldegustation 5 verschiedener Kartoffelsorten – u.a. der „Purple Rain“ war aus den Bio – Kartoffeln vom Hatzlhof im Münchner Westen.

Ein besonderer Dank gilt Christine Zinner, Geschäftsführerin der Wilhelm Gienger Küchen- und Einrichtungs GmbH – der Hausherrin dieses innovativen Küchen-, Einrichtungs- und Wohnkonzepthauses.

Ausblick:

Schon heute laden wir Sie ganz herzlich ein, am 18. März 2020 ebenfalls in den Gienger Kochstudios unser Gast zu sein.

Wir beschäftigen uns an diesem Abend mit dem 2. Element: „Wasser“ und Sie dürfen sich sein – wir reichen Ihnen nicht nur einen heißen Schluck davon! Wir werden Ihnen wieder ein 5 Gänge Menü und interessante Getränke dazu reichen.

Die Reinheit unserer bayerischen Gewässer und das, was darin schwimmt wird das Thema des Abends mit überaus interessanten Gesprächsgästen sein.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst Ihr Richard Kick - Im Namen der Wertegemeinschaft München

Bleiben Sie mit uns im Dialog ... wir sind nur einen Klick entfernt.

... bis bald!
Teilnahme für Goldstatus-Mitglieder und Partner unserer Wertegemeinschaft München

Kooperationspartner

Danke für die Unterstützung
Created By
Thomas Marufke
Appreciate