Klinik- und Facharztspezialisten - Gastroenterologie Willkommen bei inVentiv Health Work here. Matters everywhere

Das Unternehmen

Shorten the distance between lab and life!

INC Research/ inVentiv Health ist ein weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen. Als Clinical Research Organisation (CRO) und Contract Commercial Organisation (CCO) helfen wir unseren Kunden aus den Bereichen Pharmazie und Medizintechnik- bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Zulassung sowie Kommerzialisierung von Arzneimitteln und Medizinprodukten. Unser Ziel: „To create better, smarter, faster ways to drive products from lab to life“ – d.h. in einer immer komplexer werdenden Umwelt- arbeiten über 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich daran die Leistungsfähigkeit unserer Kunden weltweit zu optimieren. Im Bereich CCO bilden wir dabei das gesamte Leistungsspektrum der Kommerzialisierung ab, von Medical Affairs, Promotion, Public Relations und Branding bis hin zur Beratung und Schulung von Health Care Professionals.

INC Research/ inVentiv Health ist ein börsennotiertes Unternehmen. Wir sind im NASDAQ unter "INCR" gelistet. Erfahren Sie mehr auf www.inventivhealth.com.

Ihr Projekt

Ihr erstes Projekt bei INC Research/ inVentiv Health!

"Work Here. Matters Everywhere" bedeutet für Sie, dass Ihr Einsatz zählt, Sie Dinge bewegen und voranbringen können. Ob nun im Rahmen eines Projektes, das direkt durch uns gemanaget wird, oder als wichtiger Bestandteil eines Kundenprojekts; Sie machen den Unterschied!

In diesem Projekt sind Sie als einer von insgesamt 12 Kolleginnen und Kollegen des Spezialaußendienstes Gastroenterologie für die Neueinführung eines innovativen Präparats im Bereich IBD (Inflammatory Bowel Disease) vulgo Morbus Crohn verantwortlich.

Morbus Crohn

Circa 300.000 Menschen leiden in Deutschland an Morbus Crohn, einer chronisch und schubweise verlaufende Entzündung des Magen-Darm-Trakts. "Die Krankheit kann vom Mund bis hin zum After jeden Abschnitt des Verdauungstraktes betreffen. Am häufigsten sind jedoch Entzündungen im Darmbereich. Dabei sind alle Schichten der Darmwand entzündet, die sich im Verlauf der Erkrankung verdicken" (1)

Die Erkrankung ist derzeit nicht heilbar, jedoch können die Symptome relativ gut behandelt werden. Neben einer speziell ausgerichteten Ernährung werden schmerz- und entzündungshemmende Arzneimittel eingesetzt.

Ein Clip der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e. V. beschreibt in ca. sieben Minuten die wichtigsten Punkte zu dieser Erkrankung.

Eisenmangel bei IBD

Eisenmangel ist bei Morbus Crohn (IBD) die am häufigsten auftretende Mangelerscheinung (2). Zwischen 36% und 76% aller IBD-Patienten leiden unter Eisenmangel (Iron-deficiency anaemia=IDA). Dies kann zum einen durch unzureichende Ernährung begründet sein, zum anderen durch Blutungen im Magen-Darm-Trakt und durch die gehemmte Aufnahme von Nährstoffen im Zuge der Etnzündung des Endteils des Dünndarms, der insbesondere für die Nährstoffaufnahme verantwortlich ist (3).

Der menschliche Körper kann ca. 2mg bis 4mg Eisen am Tag aufnehmen. Kommt es zu Defiziten so muss durch die Vergabe geeigneter Präparate gegengesteuert werden, will man schwerwiegende, gesundheitliche Folgen vermeiden (z.B. Blutarmut). Grundsätzlich gibt es hierbei - neben der natürlichen Zuführung im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung - zwei Möglichkeiten:

Orale Einnahme

Bei der oralen Einnahme wird Eisen über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen. Der Vorteil liegt in der Vermeidung von Überdosierung - mehr als die oben beschriebenen 4mg kann der Körper nicht aufnehmen und scheidet darüber hinausgehende Mengen aus - und dem Ausschluss der bei der intravenösen Zuführung gegebenen Risiken (siehe "Intravenöse Zufuhr").

Nachteil der oralen Einnahme ist die Belastung des Magen-Darm-Traktes. Häufig kommt es - vor allem bei höherer Konzentration - zu Obstipation und Übelkeit. Auch kann ein größerer Eisenmangel, zumal wenn der untere Bereich des Dünndarms betroffen ist - nicht auf diesem Wege ausgeglichen werden.

Intravenöse Zufuhr

"Eisen kann auch parenteral – also direkt ins Blut – verabreicht werden. Dabei wird das Eisen in der Regel intravenös verabreicht (auch: i.v. Infusion). Die sogenannte intramuskuläre Gabe von Eisen (auch: i.m. Spritze) wird aufgrund möglicher schwerer Nebenwirkungen mittlerweile als nicht mehr medizinisch vertretbar angesehen." (4)

Gerade im Bereich der Morbus Crohn-Therapie ist diese Form der Eisenzufuhr aktuell häufig anzutreffen. Die Vergabe muss, auf Grund des gegebenen, letalen Risikos einer allergischen Reaktion, unter Aufsicht eines Arztes erfolgen. "Da manche Patienten präformierte Antikörper gegen Dextran aufweisen, ist die Gefahr anaphylaktischer Reaktionen vergleichsweise groß" (5) In ca. 2 von 1000 Anwendungen kann mit schwerwiegenden Reaktionen bis zum Herzstillstand gerechnet werden.

Ihr Produkt

Ihr Produkt: Eine Revolution in der Zufuhr von Eisen!

Die bereits beschriebene, limitierte natürliche Aufnahmefähigkeit des Körpers und die mit der oralen Einnahme verbundenen Nebenwirkungen, haben bisher - trotz des gegebenen Risikos - die intravenöse Zufuhr von Eisen notwendig gemacht. Hier setzt Ihr Präparat an:

Unser Kunde, ein europäisches Pharmaunternehmen mit Sitz in Großbritannien, hat Anfang 2016 die europäische Zulassung erhalten und das Präparat im Januar 2017 in Deutschland eingeführt. Das Produkt ist das erste orale Medikament, welches speziell auf die Bedürfnisse von IBD-Patienten abzielt und eine intravenöse Vergabe von Eisen ersetzen kann.

Das Medikament, dass eine Fe3+-Komponente (konventionelle Medikamente haben eine Fe2+-Basis) enthält, hat in den Studien - die auch in Deutschland durchgeführt wurden - einen deutlich höheren Wirkungsgrad gezeigt.

Gerne werden wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Unterlagen zur Bewertung unseres Präparats eine Dokumentation zum Präparat, verfasst von Dr. med. Andreas Stallmach -und Priv.-Doz. Dr. Carsten Büning, zukommen lassen.

Ihre Rolle

Ihre Rolle

Als Klinik- und Facharztreferent (m/w) betreuen Sie ausgewählte gastroenterologische Schwerpunktkliniken und Fachärzte in Ihrem Gebiet. Ihr Fokus liegt dabei auf der Implementierung der oralen Therapie als Alternative zu konventionellen Behandlungsformen. Sie bauen Netzwerke auf und betreuen die Meinungsführer in Ihrer Region. Sie identifizieren potentielle Ansprechpartner sowohl für die ambulante als auch stationäre Behandlung von IBD/IDA-Patienten und bereiten die abschließenden Verhandlungen mit den für den Einkauf verantwortlichen Stellen vor.

Dank Ihrer Erfahrung im Rx-Außendienst verstehen Sie es rasch Netzwerke aufzubauen und zu betreuen. In dieser klassischen Launch-Situation haben Sie die seltene Chance ein neues Therapiekonzept zu etablieren, dass die Lebensqualität zehntausender Menschen in Ihrem Gebiet positive beeinflussen kann!

Projektstruktur

Ihr Startdatum? Am 01. Oktober 2017 starten Sie Ihre Karriere bei inVentiv Health!

Unser Angebot

Unser Angebot an Sie:

  • Attraktives Gehalt -je nach Erfahrung und Qualifikationshintergrund zwischen 55.000 bis 65.000€
  • Großzügige, nicht gedeckelte Bonusregelung ca. 20% des Jahreseinkommens (abhängig von der Erfüllung Ihrer Zielvorgaben)
  • Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Dienstwagen Volkswagen Passat auch zur Privatnutzung
  • Arbeitgebergetragener Pensionsfond
  • Arbeitgeberfinanzierte Lebens- und Unfallversicherung
Die Gebiete

Die Gebiete

  • Berlin/ Brandenburg
  • Frankfurt/ Marburg/ Darmstadt
  • Aachen/ Köln/ Siegen
  • Osnabrück/ Hannover
  • Dortmund/ Münster

Gehen Sie bitte davon aus, dass Ihr Gebiet auch Übernachtungstouren notwendig machen kann, wobei wir von einer geringen Anzahl ausgehen.

Ihr Weg zu uns

Ihr Start bei uns

1.) Wir telefonieren miteinander um Ihre Fragen zu beantworten

2.) Wir laden Sie zu einer Online Befragung ein

3.) Treffen wir uns!

4.) Lernen Sie persönlich unseren Kunden kennen!

5.) Willkommen bei INC research/ inVentiv Health!

Work Here. Matters Everywhere.

Work Here. Matters Everywhere.

Work here. Matters everywhere. – Geben Sie Healthcare Schubkraft; Entwicklung bestimmen“ Als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen im Bereich Commercial Contract Organization (CCO) setzen wir gemeinsam Dinge in Bewegung, treiben Entwicklungen voran und gehen neue Wege. Es ist das Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das uns erfolgreich macht, es ist die Verantwortung unseres Managements den Rahmen für Kreativität und Erfolg zu schaffen.

Konkret bedeutet das für Sie:

  • Sie wirken an innovativen Projekten im pharmazeutischen Bereich mit
  • Ihr Input zählt – ob erfahrene/r Spezialis/in oder Neueinsteiger/in, eine Idee steht immer am Anfang eines großen Erfolges
  • Kreativität braucht solide Fundamente, daher ist Weiterbildung durch unser eigenes Unternehmen inVentiv Health Learning Services selbstverständlich

Wir sind schnell, beweglich und erfolgreich. Wenn Sie Chancen erkenne, wo andere Probleme sehen, wenn Sie lieber Lösungen als Schuldige suchen, dann ist inVentiv Health für Sie der richtige Ort.

Unsere Geschäftseinheiten

Unsere Zentrale in Somerset, New Jersey

Clinical

Unsere Clinical Division ist einer der weltweit führenden Anbieter von Entwicklungsdienstleistungen für Unternehmen der pharmazeutischen, biotechnologischen und medizintechnischen Industrie. Unser Angebotsspektrum reicht von Studien der Phasen I bis IV über bioanlytische Verfahren bis zur Rekrutierung von Studienzentren.

Mit mehr als 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern engagiert sich unsere Clinical Division in weltweit mehr als 110 Ländern.

Consulting

inVentiv Health Consulting ist das weltwei führende Beratungsunternehmen der pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie. Dabei umschließt das Angebot neben Beratungsleistungen auch Marktforschung und Marktanalysen.

Commercial

Unsere Commercial Division bietet eine einmalige Breite an Dienstleistungen an. Beratungsangebote, Vertriebsteams, Trainings, Market Access-Service, Promotion, Public Relations, Adherence, Medical Affairs und vieles mehr. Als Contract Commercialization Organisation (CCO) vereinen wir strategische und operative Elemente in einer vollkommen neuen Art und helfen unseren Kunden so ihre Leistungen zu optimieren, Risiken zu reduzieren und deren Fähigkeit zur Unterstützung von Patienten weltweit zu steigern.

.

Quellen

(1): http://www.morbus-crohn-aktuell.de/

(2): Prof. Dr. med. Wolfgang Holtmeier auf http://www.rheinruhrmed.de/interview/morbus_crohn_colitis_ulcerosa_holtmeier_khporz.php

(3) Eisennetzwerk Deutschland (http://www.eisen-netzwerk.de/eisenmangel-risikogruppen/darmerkrankungen.aspx)

(4) Patienteninformation zu Ferro Sanol des Hauses UCB (http://www.eisenmangel.de/therapie-von-eisenmangel/eiseninfusionen)

(5) Matthias Bastigkeit: "Neue Erkenntnisse verändern Therapie" in http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=27802

Created By
Thomas Zadro
Appreciate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.