- Sei dein eigener Held - Spring über deine Schatten

Wie treffen junge Menschen ihre Entscheidungen? Ich denke es gib keine schwerere Frage für Menschen, die gerade vor dem Anfang ihres Lebens stehen. Schule war gestern - Nun fängt das Leben an. Aber treffen wir auch die richtigen Entscheidungen auf unserem Weg? Diese Fragen möchte ich in meinem Blog beantworten und dir ein paar Worte mit auf den Weg geben.

Manchmal kommt man in eine Situation, die von uns verlangen Falsches zu tun. Gerade in solchen Situationen muss man sich auch mal von dem Abwenden, was von einem erwartet wird. Das wichtigste im Leben ist, dass man mit sich selbst und seinen Taten zufrieden ist und nichts bereut. Das klingt leichter gesagt als getan -aber sobald man sich selbst nicht mehr im Weg steht ist es leichter umzusetzen.

Durchdring alle Mauern die sich dir in den Weg stellen!

Sich gegen seine Pflichten und der Meinung anderer zu stellen viel mir in meiner Situation auch nicht leicht. Mir schwirrten so viele Fragen durch den Kopf, sodass ich eigentlich nicht wirklich denken konnte. Ich bekam mit der Zeit Panik und überlegte was ich tun sollte. Egal was ich in dem Moment gemacht hätte, es wäre alles Falsch gewesen - weshalb ich mich dazu entschieden habe wenigstens ETWAS zu tun, anstatt einfach still zu stehen und die Zeit verstreichen zu lassen -auch wenn es Falsch ist. Traut euch Fehler zuzulassen, denn es ist der größte Fehler aufzugeben.

Viel besser ist es doch, dass diese Fehler einem zu dem machen, was man letztendlich ist und sind ein fester Teil des Lebens. Mir wurde klar, dass zum Leben Fehler dazu gehören, man sich aber dennoch nicht von ihnen in die Irre führen lassen soll. Also traut euch und nimmt eure Fehler lieber bei der Hand anstatt sie zu verdrängen.

Wie auch ein unbekannter Autor beschrieb: "Nur, wer sein Gestern und Heute akzeptiert, kann sein Morgen frei gestalten. Nur, wer loslässt, hat freie Hände die Zukunft zu ergreifen." so sollte man sich nicht nur davon lösen, was andere von einem erwarten sondern auch, von allen Sorgen und Ängsten aus der Vergangenheit. Durch einen Fehler werden so viele Ängste hervorgerufen, dass man irgendwann der festen Überzeugung ist alles Falsch zu machen -Lass mich eines sagen: Man kann Dinge, die passiert sind nicht Rückgängig machen also Akzeptiere es und lebe weiter.

Ein Theologe namens Dietrich Bonhoeffer schrieb: „Der größte Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben einen Fehler zu machen“ dieses Zitat unterstreicht das Thema meines Blogs sehr gut. Unsere Ängste und Erfahrungen bestimmen, welche Entscheidungen wir treffen. Ob wir nun etwas wagen oder lieber so weiter machen wie bisher.. doch um wirklich etwas zu verändern müssen wir es wagen auch mal Fehler zu machen. Fehler, die uns weiter bringen. Fehler, von denen wir lernen müssen. Doch dies muss nicht sein! Ich möchte allen, die diesen Blog lesen, mitteilen, dass ihr selbst eure Zukunft entscheidet –egal welche Entscheidungen ihr getroffen habt oder noch trifft! Lasst euch nicht von euren Ängsten, von eurer Vergangenheit und durch die Meinung anderer Leute leiten! Ihr seid letztendlich selbst für eure Zukunft verantwortlich und solltet zu allem stehen was ihr macht.

Habt Selbstvertrauen in eure Taten!

London Grammar - Wasting My Young Years

Da man bekanntlich Menschen am besten mit Musik erreichen kann habe ich mir "Wasting My Young Years" von London Grammar ausgesucht um euch noch mehr Dinge mitzugeben.

Ich möchte mich auch eine ganz bestimmte Zeile beziehen: "Don't you know that it's only fear; And I wouldn't worry, you have all your life; I've heard it takes some time to get it right." Und das stimmt auch! Alles was uns abhält sind unsere Ängste gerade WEIL wir uns nicht trauen wir selbst zu sein. Doch dabei haben wir nichts zu verlieren, denn wir alle machen Fehler (Das ist auch gut so!) und es dauert eben seine Zeit, bis wir auf dem Richtigen Weg sind - Also lasst euch Zeit und schaut nicht voller Angst in die Zukunft.

Wie wird man denn nun "Sein eigener Held"?

Indem man Stolz auf sich selbst ist uns sich selbst bewusst ist. Inden man an sich glaubt und nicht an seinen Schwächen fest hält sondern lieber an das, was man gut kann.

Um alles noch einmal abzurunden habe ich ein Video mit den wesendlichen Punkten erstellt.

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.