Loading

KUNST UND KULTUR IN CORONAZEITEN

Dokumentarfilm 85 Minuten

Wenn Kunst systemirrelevant wird…

Was geschieht mit Künstler*Innen und Kulturschaffenden in Zeiten von Corona? Was können sie beitragen und wohin steuert unsere Gesellschaft ohne sie??

Denn es ist die Phantasie, die uns erlaubt Grenzen zu überschreiten, Imaginationsräume aufzumachen und unseren Frohsinn zu behalten, um Zeiten, wie diese zu meistern!

Susanna Wüstneck (Regisseurin)

Unser Leben verändert sich. Alles verändert sich. In dieser Krise wird seitens der Politik neben der Gesundheit vor allem die Wirtschaftlichkeit in den Fokus genommen und es wird klar, dass sich zwischen den politischen Entscheidungen in Bezug auf die Kunst und Kultur und der ganz persönlichen Situation der Kulturschaffenden eine immer größer werdende Kluft auftut...

In unserem Film ziehen wir durch die Republik, um unsere Künstlerfreunde aufzusuchen und Antworten zu finden.

Wo führt uns diese Krise hin? Bleibt Deutschland weiter das Land der Dichter und Denker und ist die Kunst tatsächlich systemirrelevant? Kann sie gar verloren gehen oder wird es einen neuen Umgang mit der Kunst & Kultur geben, wenn alles vorbei ist?

Das Rudolstadtfestival - im Sommer 2020 sind die Bühnen leer

english version

Because it is the imagination that allows us to cross borders, to open spaces of imagination and to keep our cheerfulness in order to master times like these! Susanna Wüstneck (director)

Our life is changing. Everything changes. In this crisis, politics is focusing not only on health, but also on economic efficiency and it becomes clear that an ever-increasing gap is opening up between political decisions relating to art and culture and the very personal situation of those involved in culture.

In our film we travel across the land to visit our artist friends and find answers.

Where is this crisis taking us? Will Germany continue to be the land of poets and thinkers and is art really irrelevant to the system? Can it even be lost or will there be a new way of dealing with art and culture when it's all over?

Wir fuhren durch das ganze Land - vom Münsterland nach Oberbayern - von Berlin an die Ostsee
Kindheitsbilder der Regisseurin - Akkordeonunterricht

Die Coronazeit holt Erinnerungen an die Zeit, die leicht und unbeschwert erscheint, hervor. Und die Verbindung meiner Geschichte mit denen meiner/unserer Künstler-Freunde zeigt Parallelen und Weggabelungen, die in unterschiedliche Richtungen geführt haben. Unser Film wird die Wege und Krisen, die Erinnerungen und Begegnungen miteinander verknüpfen.

The Corona time brings out memories of the time that seems easy and carefree. And the connection between my story and those of my / our artist friends shows parallels and forked paths that have led in different directions. Our film will link the paths and crises, the memories and encounters with one another.

Kindheitsbilder der Regisseurin - Ballettunterricht 1968
Dreharbeiten am 'Kollos von Prora'

Wir trafen uns am 'Kollos von Prora' - damals - als Jugendliche und heute für den Filmdreh. Prora - der Strandabschnitt, den die Nazis und später die Streitkräfte der NVA okkupierten. Und es waren auch die Nazis, die meine Urgroßtante Cecilie, Urgroßtante Bertha und die viele andere meiner Familienmitglieder in die Gaskammern von Auschwitz in den Tod schickten... Das man heute die Naziparolen brüllenden Großmäuler auf einigen Demos wieder mitlaufen sieht, macht Angst. Auch davon erzählt der Film, denn die Parallelen sind unübersehbar.

We met at the 'Kollos von Prora' - then - as young people and now for the film shoot. Prora - the stretch of beach that the Nazis and later the NVA forces occupied. And it was also the Nazis who sent my great-great-aunt Cecilie, great-great-aunt Bertha and the many other members of my family to their deaths in the gas chambers at Auschwitz ... That one sees loudmouths roaring Nazi slogans at some demos is frightening. The film also tells about that, because the parallels are obvious.

DIE PROTAGONIST*INNEN

Marie - Luise Gunst - Schauspielerin/ Sängerin

Marie ist Schauspielerin/Sängerin/Songwriterin/Veranstalterin. Sie organisiert zur Zeit kleine Konzerte und verspürt, dass diese Zeit des Innehaltens auch neue kreative Energien mit sich bringen. Sie glaubt fest daran, dass die Politik irgendwann verstehen wird, wie wichtig Kunst und Kultur tatsächlich ist.

Marie is an actress / singer / songwriter / promoter. She is currently organizing small concerts and feels that this time of pausing also brings new creative energies with it. She firmly believes that at some point politicians will understand how important art and culture actually are.

Michael van Merwyk/ Gerd Gorke - Die Deltaboys

Die Deltaboys, das sind zwei Bluesmeister aus Deutschland - Michael hält sich mit dem Verkauf seiner CDs und kleineren Ourdoorkonzerten, Gerd mit seinem zweiten Job als Orthopädiefachmann über Wasser. Die Konzerte, von denen sie lebten, finden nicht statt, doch sie halten diese Krise für eine Chance, hin zu authentischeren, kleinen Konzertsituationen.

The Deltaboys are two blues masters from Germany - Michael keeps himself afloat with the sale of his CDs and smaller Ourdoor concerts, Gerd with his second job as an orthopedic specialist. The concerts from which they lived do not take place, but they consider this crisis to be an opportunity for more authentic, small concert situations.

Angela Bohrmann - Stepptänzerin, Tanzlehrerin

Angela ist Stepptänzerin und arbeitet als Tanzlehrerin im Herzen Berlins. Der Lockdown verlangt ihr viel Geduld ab. Sie macht sich Sorgen um ihre Existenz und lässt sie weniger positiv in die Zukunft schauen.

Angela is a tap dancer and works as a dance teacher in the heart of Berlin. The lockdown demands a lot of patience from her. It worries about their existence and makes them less positive about the future.

Cinema Münster

Das Cinema Münster ist ein kleineres Offkino im Herzen der Stadt. Dort haben wir schon einige unserer Filme einem interessierten Publikum zeigen dürfen, haben die Reaktionen auf unsere Arbeiten gesehen und erspürt und sind ins Gespräch mit dem Publikum gekommen. Die Coronazeit hat alles verändert und wir fragen uns: Was würde aus unserem Film, wenn es keine Kinos mehr gäbe? Was, wenn nur noch gestreamt würde?

The Cinema Münster is a smaller off-theater in the heart of the city. There we were able to show some of our films to an interested audience, saw and felt the reactions to our work and got into conversation with the audience. The Corona time has changed everything and we ask ourselves: what would happen to our film if there were no more cinemas? What if it only streamed?

Rainer Zellner (Yogi) - Veranstalter/ Musiker

Yogi ist Musiker, Tourneeveranstalter, Künstlermanager in den Bereichen Roots and World Music, Irish Folk, Traditional World Music, Acoustic Country und Bluegrass Music, Blues, Gospel, Comedy, New Thrills. Er sieht, verglichen mit der Situation der amerikanischen Musikerkolleg*Innen, die Entwicklung eher positiv und glaubt an ein umdenken.

Yogi is a musician, tour organizer, artist manager in the fields of Roots and World Music, Irish Folk, Traditional World Music, Acoustic Country and Bluegrass Music, Blues, Gospel, Comedy, New Thrills. Compared to the situation of his American music colleagues, he sees the development as rather positive and believes in a rethink.

Stefan Bussemas - Musiker/ Tanzballveranstalter

Stefan ist Musiker und Tanzveranstalter eines „Tanzballs“ mit Livemusik. Seine große Liebe gilt vor allem der Folk - Musik und der ganz persönlichen Verbundenheit, die durch das gemeinsame Musizieren spürbar wird . Er ist der Meinung, dass sich die Menschen auch ohne Ge- und Verbote solidarisch zeigen würden und kritisiert den Lockdown auf's Schärfste, ist sich aber auch sicher, dass solch lebensferne Situationen, wie diese in der Krise entstandene Stille der künstlerischen Arbeit, nicht so bleiben werden.

Stefan is a musician and dance organizer of a "dance ball" with live music. His great love is primarily for folk music and the very personal bond that becomes noticeable through making music together. He is of the opinion that people would show solidarity even without do's and don'ts and criticizes the lockdown in the strongest possible way, but is also sure that such remote situations, such as the silence of artistic work that emerged during the crisis, will not stay that way become.

Günter Vieth/ Jochen Schlattmann - Veranstaltungstechniker

Die Veranstaltungstechniker kümmerten sich meist auf großen Konzerten um das passende Licht und den guten Ton. Beide waren selbständige Veranstaltungstechniker - beide sind nun ohne Einkommen. Günter verbraucht vorzeitig seine Rente, Jochen hat einen 40-Std. Job gefunden. Während Jochen anerkennt, dass sein Job auf Grund der Pandemie nicht mehr gefragt ist, hält Günter einige der Regierungsentscheidungen für sehr kritikwürdig. Dennoch sind sie guten Mutes und denken, dass Veränderung auch viel Gutes bringen kann.

The event technicians usually took care of the right lighting and sound at large concerts. Both were self-employed event technicians - both are now without income. Günter uses up his pension early, Jochen has an 40-hour Job found. While Jochen recognizes that his job is no longer in demand due to the pandemic, Günter considers some of the government decisions to be very critical. Nevertheless, they are of good cheer and think that change can also bring a lot of good.

Guntmar Feuerstein - Musiker/ Comidian/ Musikproduzent

Guntmar ist ein erfolgreicher Musiker, Comedian, Autor und Musikproduzent. Er versucht sich mit Onlinekonzerten, kleineren Outdoor- Livekonzerten und den Tantiemen seiner Kompositionen über Wasser zu halten. Auch er steht den Entscheidungen der Politik eher kritisch gegenüber und weiß, dass schon die Römer erkannten, wie wichtig die Kunst für unsere Seele ist.

Guntmar is a successful musician, comedian, author and music producer. He tries to stay afloat with online concerts, smaller outdoor live concerts and the royalties on his compositions. He is rather critical of the decisions made by politics and knows that the Romans recognized how important art is for our souls

Tobias Brommann - Kantor am Berliner Dom

Tobias ist Kantor am Berliner Dom und leitet dort die Domkantorei - ein Chor, der den Reichtum der geistlichen Musik, von der Gregorianik bis in die Gegenwart auf wundervolle und professionelle Weise zelebriert. Durch seine Festanstellung ist sein Lebensunterhalt gesichert, jedoch erkrankte er und mit ihm der größte Teil der Domkantorei im Frühjahr 2020 an Covid 19. Er ist glücklich, diese Krankheit gut überstanden zu haben und mahnt zu Umsicht und Verständnis für die Entscheidungen der Politik.

Tobias is cantor at the Berlin Cathedral and heads the cathedral choir there - a choir that celebrates the richness of sacred music, from Gregorian chant to the present, in a wonderful and professional way. His livelihood is secured through his permanent position, but he and most of the cathedral choir fell ill with Covid 19 in spring 2020. He is happy to have survived this illness well and urges caution and understanding for the decisions of politics.

Clemens Schlemmer - Fagottist/ Orchesterleiter

Clemens ist freischaffender Fagottist und Orchesterleiter. Seinen Lebensunterhalt verdient er in verschiedenen Ensembles der Alten Musik, die geistliche und höfische Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts spielen. Die Stelle als Orchesterleiter der Pappenheimer Stadtkapelle ließ ihn, was die existentielle Verunsicherung anbelangt, aufatmen. Zudem empfindet er die Arbeit mit den jungen Musiker*Innen der Stadtkapelle als eine dankbare und erfüllende Aufgabe. Er glaubt, dass - würde die Kunst verloren gehen - auch unsere Menschlichkeit großen Schaden nimmt.

Clemens is a freelance bassoonist and orchestra conductor. He earned his living in various early music ensembles that played sacred and court music from the 16th to 18th centuries. The position as orchestra leader of the Pappenheimer Stadtkapelle gave him a sigh of relief when it came to the existential uncertainty. He also feels that working with the young musicians of the town band is a rewarding and fulfilling task. He believes that if art were lost, our humanity would also be seriously damaged.

Hillepuppille (Klaus und Hille Menning) - Figurentheater

Hille und Klaus sind Puppenspieler aus Leidenschaft. Ihre Figuren erzählen Kindern und Erwachsenen die Geschichten, die das Leben schreibt. Ihre Idee, eine Fotoserie mit ihren Puppen und für die Kinder zu gestalten, setzten sie, mit Hilfe von Coronasoforthilfen, gleich zu Beginn des ersten Lockdowns um und arbeiten auf diese Weise gegen die Stille an.

Hille and Klaus are passionate puppeteers. Her characters tell children and adults the stories that life writes. They implemented their idea of ​​creating a photo series with their dolls and for the children at the beginning of the first lockdown with the help of immediate coronavirus and in this way worked against the silence.

Die Pappenheimer Stadtkapelle

Eine Gruppe junger Männer und Frauen liebt und spielt traditionelle Blasmusik. Der Lockdown zeigt ihnen, wie wichtig ihnen die Gemeinsamkeit mit ihren Musikerkolleg*Innen und das spielen ihrer traditionellen Musik ist. Sie suchen nach Wegen trotz der Situation mit Vorsicht und Rücksicht weiterzumachen.

A group of young men and women love and play traditional brass music. The lockdown shows them how important it is to them to have togetherness with their fellow musicians and to play their traditional music. They look for ways to move on with caution and consideration despite the situation.

Cornelia Schlemmer - Malerin/ Graphikerin

Cornelia ist Malerin, Graphikerin und Chorleiterin des Mädchenchores der Sing-Akademie zu Berlin. In dieser Krise sieht sie künstlerisch eine Chance, innovative, neue Wege zu betreten und weiß aus der Geschichte, dass der Reichtum der Kunst und Kultur noch nie verloren gegangen ist.

Cornelia is a painter, graphic artist and choir director of the girls' choir of the Sing-Akademie zu Berlin. In this crisis she sees a chance artistically to break new ground and knows from history that the wealth of art and culture has never been lost.

Bernhard Henneken/ Simone Dake - Programmdirektor*Innen Rudolstadtfestival

Bernhard und Simone sind zwei der drei Direktor*Innen des Rudolstadtfestivals - einem Event, das den Besucher*Innen die Weltmusik jenseits des Mainstreams nahebringt. Sie halten diese Zeit für eine Chance, neue Wege zu gehen, wünschen sich aber sehr dringlich, dass klare Entscheidungen für die Kunst und Kultur in unserem Land zeitnah getroffen werden, damit dieses wundervolle Festival weiter existieren kann.

Bernhard and Simone are two of the three directors of the Rudolstadt Festival - an event that brings visitors closer to world music beyond the mainstream. You consider this time to be an opportunity to break new ground, but very urgently want clear decisions for art and culture in our country to be made promptly so that this wonderful festival can continue to exist.

Die Tree Mountains Puppets

„…Das Schiff, auf dem wir heute sind, fährt jetzt in die uferlose, die offene See und fragt ihr wohin? Ich bin nur ein Matrose…“ Schiff 1931/ Joachim Ringelnatz

"... The ship we are on today is now going into the endless, open sea and you ask where? I'm just a sailor ... “Schiff 1931 / Joachim Ringelnatz

DIE FILMEMACHER*INNEN

THE FILMMAKERS

Guenther Leifeld-Strikkeling (Ton, Tonbearbeitung/ sound, sounddesign) / Susanna Wuestneck (Regisseurin/director)
Stefanie Trambow - Editorin/ film editor