Loading

Canon EOS R Der FOTOCULT Subjektiv Praxistest auf FUERTEVENTURA

Parallel zur eben erfolgten Marteinführung der Canon EOS RP, welche quasi eine Amateur Version der R verkörpern soll, stellt sich für die FOTOCULT Redaktion die primäre Frage, ob den die spiegellose CANON EOS R tatsächlich eine Profikamera ist.

Nach anfänglichen Murren und Angewohnungs - Unmut, überzeugten aber die Ergebnisse der Aufnahmen unsere FOTOCULT Subjektiv Tester.

Canon EOS R

Für diesen FOTOCULT Subjektiv Praxistest ging es Anfang Februar vom eisig kalten Wien auf die sonnenverwöhnte Kanareninsel Fuerteventura.

Hier ist alles für einen Praxistest vorhanden. Kontrastreiche Motive, hartes Licht, durch den starken Wind aufgewirbelter Sand und wilde Gischt am Atlantik. Von den Motiven bietet sich auch eine große Palette von Surfern, über Live Portrait, Hotelarchitektur und vor allem aber die beeindruckende Landschaft am Meer.

Nadja Gusenbauer mit der R auf Los Lobos

Canon EOS R im FOTOCULT Subjektiv Test. Es war keine Liebe auf den ersten Blick.

Die Canon R Testkamera flatterte mit dem nicht sonderlich lichtstarken Kitobjektiv auf unseren Redaktionstisch. Wir stellten sofort den obligatorischen Leerraum im neuen R Objektiv zwischen Bajonett und erster Linse fest. Hier haben wohl Canon und Nikon zu krampfhaft an der Kompatibilität der „alten“ Objektive festgehalten was ungünstigerweise zu einer entsprechenden Baulänge führt. Hier wären Leica (SL) und Sony (alpha) Vorbilder gewesen, wie dies ohne diesen Hohlraum geht. Wir entschließen uns das mitgelieferte lichtschwache Objektiv in der Redaktion zu lassen und nehmen unsere eigenen EF Objektive mit. Das EF 70-200mm f/2.8L IS USM und das EF 24-70mm f/2.8L USM. Wir verwenden diese mit Canon Objektivadapter.

Leider hatten wir nicht die neuen lichtstarken Original RF Objektive zur Verfügung. Aber eventuell können wir das ja noch nachholen.

Die Canon EOS R liegt gut in der Hand. Professionelle Sportfotografen werden natürlich das gewohnt große Gehäuse vermissen.

Aber ab nach Fuerteventura und 5 FOTOCULT Praxistage nutzen. Laudamotion (Ryanair), Eurowings und Austrian Airlines bringen aktuell Gäste schnell und günstig nach Fuerteventura. Bei Laudamotion ist exakt auf die Gepäckbeschränkungen zu achten. Die Tester hatten einen Bordtrolley und eine Tasche für die Kameraausrüstung.

Nach vorhergehenden Tests mit OLYMPUS OMD und Leica M im Bordgepäckmodus fällt jetzt bei Canon auf, dass zwar das Gehäuse praktisch klein und leicht ist, aber Adapter und die Objektive mit Gewicht und Größe ihren Tribut zollen. Ja, die neuen RF Objektive sind leichter aber nicht unbedingt kleiner. Natürlich ist das durchaus bewältigbar, aber ist es nicht ein Vorteil der spiegellosen Technik, dass die Ausrüstung kleiner und leichter wird?

Der fehlende Joystick auf der Rückseite ist für Canon User eine Umgewöhnung, die nicht unbedingt ohne Murren von Usern hingenommen wird. Natürlich gibt es jetzt einen Touchscreen und eine Art Mini Track Pad, dass aber erst gewöhnt werden will.

Nadja Gusenbauer, Profifotografin und Herausgeberin des FOTOCULT Magazins machte bei El Cotillo nach der Ankunft die ersten Aufnahmen in der Dämmerung.

Dann wurde eines der empfehlenswertesten einfachen Fischlokalen im Ort, das La Marisma besucht.

El Cotillo f 2,8 1/80 6400 A

Das Belichtungs- und Rauschverhalten in der Dämmerung ist in Ordnung, wie diese Aufnahmen mit 6400 ISO beweisen.

Die mit 6400 ISO aus der Hand gemachten offenblendigen Aufnahmen überzeugen in Rauschverhalten, Belichtung und Schärfe. Die Aufnahmen im Zeitautomatik Modus sind ohne Korrektur out of Cam druckbar.

Der Sensor kommt mit Mischlicht Situationen gut zurecht.

Alle Aufnahmen wurden im Canon RAW Format aufgenommen und im Adobe Camera RAW Konverter entwickelt. Hier fällt vor allem auf, dass es unbedingt erforderlich ist die Objektivkorrektur zu aktivieren, ansonsten würden die EF Objektive massiv vignetieren.

Das Atlantis Bahia Real in Corralejo und das Elba Palace beim Golfplatz in Airport Nähe sind mit Abstand die empfehlenswerten Hotels auf Fuerteventura. Die Innen- und Aussenaufnahmen sind dort entstanden. So auch die Abendaufnahme mit dem Bokeh vom Balkon aus.

Der Golfplatz beim Elba Palace in der Dämmerung, jpg out of Cam.

Das RF Objektivbajonett

Das RF Objektivbajonett ist das Kernstück des EOS R Systems. Es ist eine Ingenieursleistung in den Bereichen Optik, Mechanik und Elektronik für ein innovatives Vollformat-Objektivdesign, das einen schnelleren Autofokus und eine Highspeed-Kommunikation zwischen Kamera und Objektiv ermöglicht. Vorausgesetzt es stehen RF Objektive zur Verfügung.

Bei den den EF Objektiven kommt es zu leichter chromatischer Aberration wie an den Personen am Horizont zu sehen ist.

Die Canon ist ein wahrlich guter Reisebegleiter!

Vor allen Schwarz Weiß Aufnahmen beeindrucken mit Schärfe und schönen Graustufen!
CR3 RAW und jpg

Oben: Die rechte Aufnahme wurde direkt als jpg im Black&White Modus in der Kamera aufgenommen. Auch ohne Bearbeitung out of Cam ein brauchbares Ergebnis.

Für größere Ansicht auf die Bilder klicken
Für größere Ansicht auf die Bilder klicken

Die Adapter des EOS R Systems ermöglichen die volle Kompatibilität mit dem gesamten Angebot an Canon EF und EF-S Objektiven. So können Besitzer einer Canon EOS R und einer Canon EOS RP, die bereits eine andere EOS Kamera haben, sie voll in ihr bestehendes Objektiv-Lineup integrieren.

Ein 30,3 Megapixel Vollformatsensor mit hoher Detaildarstellung, hoher ISO-Empfindlichkeit und Dual Pixel CMOS AF. Dieser Sensor liefert auch im Video Mode sensationell brillante Aufnahmen.

2 Sekunden Demo Film

Der Standard Objektivadapter EF-EOS R ermöglicht die nahtlose Verwendung von EF-S und EF Objektiven mit Kameras des EOS R Systems. Hat man also bereits EF-S oder EF Objektive, so kann man problemlos in das EOS R System investieren und weiß dabei, dass die bereits vorhandenen Objektive bei gewohnter Leistung einsetzbar sind.

Die Aufnahmen des Piepmatzes sind ohne Ausschnitt mit dem EF 70-200 USM auf der kleinen vorgelagerten Insel "Los Lobos" aufgenommen.

Für größere Ansicht auf die Bilder klicken

Der Schwarz Weiß Tonwertreichtum der R ist wirklich großartig!

Die Canon EOS R bietet einen 30,3 Megapixel Vollformatsensor mit Dual Pixel CMOS AF, der kompromisslos fokussiert. Dafür sorgen die fortschrittliche Phasenerkennung und der DIGIC 8 Prozessor. Die nachträgliche Schärfeanpassung dieses Dual Pixel Teils ist aber nur in der Canon Camera RAW Entwicklung möglich.

Für größere Ansicht auf die Bilder klicken

30,3 Megapixel Dual Pixel CMOS AF Sensor

8 B/s Reihenaufnahmen

100-40.000 ISO

4K und 10 Bit Videos

Leiser Verschluss

WLAN und Bluetooth Konnektivität

-6 LW Low-Light AF

USB 3.1 Schnittstelle

Das Flagship Profi Modell in der spiegellosen Liga fehlt Canon jedoch noch.

Eine kompakte, leichte und intuitive spiegellose Vollformatkamera für erstklassige Kreativität unterwegs.

Die Aufnahmen sind wirklich extrem scharf und brilliant.

Die Canon EOS RP bringt die Leistung einer Vollformatkamera in das leichte Gehäuse der EOS R Serie und ermöglicht damit spannende kreative Möglichkeiten.

Für größere Ansicht auf die Bilder klicken

Der komfortable Griff im typischen EOS Stil, das dreh- und schwenkbare Display und der elektronische OLED-Sucher ermöglichen ein modernes Handling dieses nur ca. 485 g leichten Gehäuses

Der Friedhof am Strand von Cofete und die sagenumwobene Villa Winter am Berghang.

Dual Pixel CMOS AF bietet neben einem erweiterten AF-Bereich auch den schnellsten Autofokus der Welt2 mit höchster Präzision und 4.779 wählbaren AF-Positionen sowie einen Low-Light-AF bis -5 LW3. AF Augenerkennung sorgt für gestochen scharfe Porträtaufnahmen, und Fokusreihen ermöglichen eine maximale Schärfentiefe über den gesamten Bildbereich.

Der Friedhof von Cofete

Die Dateien haben eine nicht interpolierte beeindruckende Druckgröße von etwa 37 x 56 cm.

Mit dem Dual Pixel CMOS AF erfolgt die Fokussierung bei Videoaufnahmen besonders gleichmäßig – und Movie Digital IS sorgt für ruhige Aufnahmen mit bis zu 4K Auflösung. Zusätzliche bietet die Kamera einfach verwendbare, editierbare Codecs. Mikrofon- und Kopfhöreranschluss ermöglichen eine umfassende Tonsteuerung und -kontrolle. Das dreh- und schwenkbare Touchscreen-LCD sorgt für Stabilität und eine deutliche Motivansicht.

Im RAW Konverter ist unbedingt die Objektivkorrektur zu aktivieren, da die EF Objektive am Adapter sonst mächtig vignetieren.

Die Canon EOS R wurde speziell für Fotografen und Filmemacher entwickelt, die viel unterwegs sind. Über die konstante Bluetooth Low Energy Verbindung lässt sich ein Smartphone permanent mit der Kamera koppeln und das integrierte WLAN ermöglicht das sofortige Teilen der Aufnahmen über einen Cloud-Dienst. Noch mehr kreative Freiheit bieten fernbediente Aufnahmen und Tethered Shooting.

FOTOCULT Herausgeberin Ing. Nadja Gusenbauer

Die Hautöne werden gut wiedergeben wie wir hier am Foto von unserer Testerin sehen.

FOTOCULT Subjektiv Fazit:

Möglicherweise wäre es mit den lichtstarken Objektiven der RF Serie, gerade das 35 mm 1,8 Makro scheint ein spannendes Objektiv zu sein, Liebe auf den ersten Blick gewesen. Mit den EF Objektiven konnte uns die Qualität der Aufnahmen im Nachhinein versöhnen. Die Bedienung der Kamera ist auch für die EOS gewöhnte Berufsfotografin zuerst etwas unrund. Aber klar, dass es oft gilt sich für Neues umzugewöhnen. Leider ist auch Canon, so wie Nikon nicht gelungen, ein kurzes Auflagemaß wie Sony und Leica bei der SL zu realisieren, was zu Lasten der Transportlänge geht. Für all die Anhänger von, groß ist besser, wird hier wohl das kompakte Gehäuse den Unmut auslösen. Wir sind die Anhänger von, die Leistung zählt, deswegen in Summe, auch bedingt durch den sehr guten elektronischen Sucher, ein durchaus gutes Gesamtergebnis.

Wir freuen uns die neuen RF Objektive im Praxiseinsatz zu Testen - eventuell dann mit der Flagship Version der R... Die Zusätze Mark XX sind ja durchaus auch auf dem kompakten Gehäuse aufbringbar.

Fotos by Nadja Gusenbauer und Eric Berger

Created By
Eric Berger
Appreciate

Credits:

Eric Berger für FOTOCULT Magazin. Fotos: Nadja Gusenbauer. All Rights reserved 2019

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.