Hands-on Simvalley PW-440 Smart watch Bluetooth 4.0

Wearables sind IN - aber angesichts der oft ziemlich heftigen Preise scheuen Viele die Investition, gerade weil sich in der Kategorie noch sehr viel tut. Man muss also fürchten , in kurzer Zeit ein teures, aber veraltetes Gerät zu haben. Pearl bietet nun die Simvalley PW-440 Smart Watch für nur knapp 50 Euro an. Ein Schnäppchen - aber macht es auch Spaß?

Die Grundlagen

Die Simvalley PW-440 Bluetooth 4.0 Smart Watch hat ein 3,9 cm großes Display mit 240 x 240 Pixeln, und kapazitiver Touchscreen. Sie bringt eine Kamera für Fotos und Videos mit 640 x 480 Pixeln Auflösung, einen Media-Player sowie einfache Fitness-Funktionen wie etwa einen Schrittzähler mit. Über kostenlose Apps kann man sie mit Mobilgeräten mit iOS ab 7.0 und Android ab 4.4 sowie Bluetooth-Lautsprechern oder Kopfhörern verbinden. Ich nutze für das Hands-on ein Android-Smartphone mit aktuellem Nougat (7.0).

Auf Du und Du

Die Simvalley PW-440 bringt einen herausnehmbaren Akku mit 380 mAh mit. Der sorgte im Hands-on tatsächlich für eine Nutzungszeit von gut zwei Tagen. Im reinen Standby-Betrieb sollen es sogar vier Tage sein.

Unter dem Akku verbirgt sich ein Steckplatz für eine Micro-SD-Karte bis 32 GB, sowie für eine Micro-SIM. Die Simvalley PW-440 Smart Watch bietet 64 MB Arbeitsspeicher, von denen rund 15 MB verfügbar sind. Multimedia-Daten wie Musik und Videos legt man deshalb am besten auf der Micro-SD-Karte ab.

Die Multimedia-Ausstattung der Simvalley PW-440 Smart Watch ist sehr anständig: Mediaplayer, Lautsprecher, Mikro und eine Kamera für Videos und Standbilder. Von letzterer darf man allerdings nicht zu viel erwarten. Durch die Lage der Linse oben am Armband-Ansatz ist es zudem ziemlich schwierig, den Bildschirm als Sucher zu nutzen. Spannender ist die Möglichkeit, die Smart Watch als Fernsteuerung für die Smartphone-Kamera zu nutzen, etwa bei Selfies.

Der eingebaute Lautsprecher tönt nicht mal schlecht, ich habe mich allerdings entschlossen, ein günstiges BT-Headset zum Musikhören zu nutzen. Klappt problemlos, glücklicherweise, denn für eine Kopfhörer-Buchse war kein Platz mehr. Über die Bluetooth-Verbindung kann man auch den Musik-Player des Smartphones steuern, dann wird allerdings der Lautsprecher der Smart Watch zur Ausgabe genutzt (das verstehe, wer will).

Die App bietet einfache Fitness-Funktionen wie einen Schrittzähler.

GPS und ein Herzfrequenz-Sensor fehlen aber.

Über die Smartphone-App kann man einstellen, welche Push-Benachrichtigungen man via Buetooth auf das Smart Watch-Display gespielt bekommen möchte.

Eine Reihe nützlicher Apps ist vorinstalliert, beispielsweise ein einfacher Rechner, der sich erstaunlich gut bedienen lässt. Man kann allerdings keine zusätzlichen Apps installieren.

Fazit

Die Simvalley PW-440 Bluetooth 4.0 Smart Watch macht erstaunlich viel Spaß - ich habe sie beispielsweise zum Sport genutzt. Ein "Notfall-Telefon" hat man auf diese Art immer dabei, und auch die passende Playlist. Das Smartphone kann dann zuhause bleiben. Man benötigt aber dazu natürlich eine SIM, beispielsweise aus einem Prepaid-Paket.

Den Schrittzähler und auch die Benachrichtigungen kannte ich schon von meinem Smart Tracker, und fand sie auch auf der Smart Watch sehr praktisch. Im Vergleich zu meinem schmalen Tracker ist das Gehäuse der Simvalley PW-440 ziemlich massiv (55 x 40 x 15 mm), an einem stärkeren Handgelenk dürfte das aber wahrscheinlich nicht so sehr auffallen. Die Verarbeitung ist gut, die ganze Uhr wirkt sportlich-hochwertig.

Für den Preis ist die Simvalley PW-440 jedenfalls ein ziemlich leistungsstarker Einstieg in den Wearable-Bereich. Für die meisten Menschen dürften die Funktionen, die diese bietet, locker ausreichen.

Nicht ganz verschweigen sollte man allerdings auch die Abstriche, die man machen muss: Die Kamera ist allenfalls ein Notbehelf, GPS und Herzfrequenzmessung fehlen, und das vielleicht größte Manko: Man kann keine neuen Apps installieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist trotzdem TOP.

Created By
Sonja Angerer
Appreciate

Credits:

Alle Fotos: S. Angerer

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.