Loading

Neugierige Menschen sind intelligenter und fröhlicher Christoph Ammann

Ich wünsche mir in unseren Gemeinden mehr Neugierige anstelle von kritischen Menschen! In meiner Arbeit als Gemeindeberater erlebe ich öfter Gemeinden, in denen ein Kritikgeist herrscht. Dies im Gegensatz zu konstruktiver Kritik, die ihrerseits aus Neugier erwächst.

Entscheidungen, über die lange beraten und gebetet wurde, werden oft ohne Kenntnis der genaueren Umstände kritisiert und schlechtgemacht. Besser wäre hier Neugier! Ein Nachfragen, weshalb eine Entscheidung so getroffen wurde. Das ist hilfreicher als Kritik und Geschwätz.

«Neugier sorgt für Erfolgserlebnisse im Gehirn und motiviert zum Lernen», schreibt Dr. M. Gruber, University of California. Ein weiterer Vorteil: «Neugier versetzt das Gehirn in einen Zustand, in dem es jegliche Information lernen und behalten kann – wie ein Strudel, der alles, was man lernen will, aufsaugt, aber auch alles Darumherum.» Interessant waren auch Ergebnisse aus Magnetresonanz-Scans: Diese zeigten im Gehirn eine Aktivität in den Belohnungszentren. Das erklärt, wie Neugier für die zum Lernen nötige Motivation sorgt. Wird die Neugier befriedigt, schüttet das Gehirn ein Belohnungssignal aus und bewirkt ein Erfolgserlebnis. Dadurch werden die Menschen intelligenter und sind fröhlicher. Neugier verbessert zudem unser Erinnerungsvermögen – und das auch für völlig andere Dinge als die, die uns neugierig machen.

Was würde wohl passieren, wenn Kritikgeist und Unzufriedenheit gegen Neugier ausgetauscht werden?

Diese Studien sind äusserst interessant und lehrreich – und doch hat schon Salomo vor knapp 3000 Jahren zum Thema Neugier geschrieben. Er ist zu einem ähnlichen Schluss gekommen – ohne Magnetresonanzgeräte.

«Ringe um Verstand und Urteilskraft, suche danach voller Eifer wie nach einem wertvollen Schatz! (Neugier) Dann wirst du Gott immer besser kennen lernen und Ehrfurcht vor ihm haben. Er allein gibt Weisheit, und nur von ihm kommen Wissen und Urteilskraft. (Belohnung).» Sprüche 2,3-6

Christoph Ammann, Leitung FEG Schweiz, christoph.ammann@feg.ch

Credits:

Erstellt mit einem Bild von Jen Theodore - "Young blonde boy looking through binoculars during lifestyle portrait session in apple orchard at golden hour."