IRLAND McKluskys Fotoreise

NACHFOLGENDE AUFNAHMEN ENTSTANDEN IM JULI 2015 IN DER GRAFSCHAFT KERRY, ENTLANG DER ROUTE DES RING OF KERRY UND DES WILD ATLANTIC WAYS. EINE AUSNAHME BILDET DER ABSTECHER NACH CORK IN DER GRAFSCHAFT CORK.

IN DER REIHENFOLGE: BALLINSKELLIGS CASTLE - BALLINSKELLIGS HARBOUR - KILDREELIG - VALENTIA ISLAND MIT PORTMAGEE & KNIGHTSTOWN - CAHERCIVEEN - BALLYCARBELLY CASTLE - INCH BEACH - DINGLE DISTILLERY - KILLARNEY NATIONAL PARK - CORK - FARRANIARAGH (Berg) - WATERVILLE

Ballinskelligs Castle

Das Jahr 2015 war für mich als Fotograf ein besonderes Jahr, da ich im Südwesten Irlands in der Grafschaft Kerry ganz besondere fotografische Erfahrungen gewinnen konnte. Nirgendwo anderenorts habe ich - in Verbindung mit den äußerst dynamischen Wetterverhältnissen - solch ein Wechselspiel von Licht, Farben und Kontraste erleben können wie auf dieser wunderschönen grünen Insel: Ich habe noch nie so viele Grüntöne gesehen!

Fotos by McKlusky

BASIS: "CLIFF COTTAGE"

Ausgangsort aller fotografischen Unternehmungen, die im übrigen alle als Tagestouren ausgelegt waren, war das wunderschöne Ferienhaus "Cliff Cottage" in der Nähe des kleinen Dorfes Dungeagan. Das Cottage liegt in außergewöhnlicher Alleinlage, ca. 50m von den Klippen entfernt, direkt an der Ballinskelligs Bay mit wunderschönem Blick auf den Ort Waterville und über die gesamte Bucht. Das Haus - und noch vieles mehr - kann man entdecken auf "irish.net"

"Cliff Cottage" / N 51° 50.081' W 010° 15.278'
Ballinskelligs Bay

Am ersten Erkundungstag führte der Weg - zunächst zu Fuß - entlang der Nordseite der Ballinskellig Bay Richtung Südwesten. Nach kurzer Zeit erreicht man die alte Ruine "Ballinskelligs Castle" und den Ballinskelligs Harbour.

Ballinskelligs Castle

Ballinskellig & Ballinskelligs Castle

Das Castle an der Nordwestküste der Ballinskelligs Bucht ist auf einem schmalen Küstenvorsprung gelegen, der ziemlich schweren Erosionen unterworfen ist. Es wurde von MacCarthy Mórs im 16. Jahrhundert errichtet, um die Bucht vor Piraten zu schützen, aber um auch Handelszölle auf Waren von ankommenden Handelsschiffen erheben zu können.

Ballinskelligs Harbour

Ballinskelligs Harbour

Ballinskelligs Harbour

Ballinskelligs Harbour ist ein kleiner Fähr- und Fischerhafen. Von hier aus startet das wirklich kleine Fährboot zu den Skellig Inseln, die stets von einer unruhigen See umtost sind. Es kam schon vor, dass Passagiere zwar zu den Inseln per Fähre gebracht werden konnten, aber zurück per Hubschrauber abgeborgen werden mussten, da die See ein Anlegen/Abholen mit der Fähre nicht mehr zuließ.

Der atlantische Zugang zur Ballinskelligs Bay

KILDREELIG

KILDREELIG (Cill Rialaig)

Weiter - der Küste entlang nach Südwesten - kommt man auf einem recht schmalem Weg zu einem alten Künstlerdorf namens Kildreelig (auf gälisch: Cill Rialaig). In diesem Dorf leben einige Maler, zurückgezogen und fernab jeglichen Trubels, wenn es den auf Irland überhaupt gibt, um ihrer Kunst zu frönen. Die fertigen Gemälde werden in einer Ausstellung im nahegelegenen Dorf Dungeagan in einem Kunst-Museums-Café ausgestellt und verkauft.

Kildreelig

Skellig Michael

Die Insel Skellig Michael (irisch: Sceilg Mhichíl) ist auch unter dem Namen Great Skellig bekannt. Auf dem Seeweg zu ihr kommt man auch an der Vogelinsel Little Skellig vorbei, wo eine der größten Basstölpelkolonien der Welt beheimatet ist (ca. 27.000 Brutpaare). Skellig Michael beherbergt eines der bekanntesten, jedoch auch am schwersten zugänglichen mittelalterlichen Klöster Irlands (vermutl. 7. Jahrhundert). Die Insel war der Drehort für die Abschlussszene von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" und diente als Kulisse für das Versteck von Luke Skywalker.

Skellig Michael (Sceilg Mhichíl)

Valentia Island

... mit den kleinen Städten Portmagee und Knightstown

Valentia Island mit Portmagee (rechts im Bild)
Caherciveen

Caherciveen

Caherciveen (irish: Cathair Saidhbhín) ist mit ca. 1.300 Einwohnern eine der größeren Ortschaften in der Grafschaft Kerry. Sie liegt an der bekannten Touristenstraße Ring Of Kerry. Der Ort liegt am Fluss Fertha und am Fuß des Berges Bentee. Durch diesen Ort führte mich mein Weg weiter nach Norden.

Blick auf Caherciveen von Ballycarbery Castle
Caherciveen

Ballycarbery Castle

Ballycarbery Castle

Das Ballycarbery Castle ist eine nur etwa 3 km von Caherciveen entfernte Burg, von deren hohen Mauern nur noch weniger als die Hälfte übriggeblieben ist. Der Ursprung der Festung liegt ungefähr im Jahr 1398. Die heutige Ruine stammt jedoch aus einer späteren Zeit, wobei es sich vermutlich um jene handelt, die 1569 als "das Schloss von Valencyen genannt Ballycarborow" dokumentiert ist. Ca. 30 Jahre später wurde die Festung als McCarthy More-Burg erwähnt, während andere Quellen vermuten lassen, dass die Burg von den O'Connells besetzt war. Auf jeden Fall sollte man sich diesen kleinen Abstecher - etwas abseits vom Ring Of Kerry - nicht entgehen lassen.

Ballycarbery Castle

...und weiter Richtung Dingle durch die verträumte irische Landschaft...

INCH BEACH

INCH BEACH:

Das Surfer-Paradies

Weiter auf dem Wild Atlantic Way Richtung Dingle kommt man an dem wunderschönen Strand "Inch Beach" vorbei. Hier tummeln sich die Surfer und Badefreunde zu fast jeder Jahreszeit. Inch Beach ist ein traumhaft toller Strand für herrlich lange Spaziergänge. Das B&B oberhalb an der Straße ist sehr empfehlenswert. Von der Terrasse hat man am Abend einen tollen Blick auf den Strand und den Sonnenuntergang. Das Parken direkt am Strand ist hier möglich.

Inch Beach
Dingle Distillery

DINGLE DISTILLERY

Die Dingle Distillery ist eine junge Distillery und wurde im November 2012 eröffnet. Sie startete mit einer besonderen Geschäftsidee: Jeder hat die Chance, ein Dingle Founding Father zu werden, dies bedeutet, dass man sich ein Fass abfüllen lassen kann. Man bestimmt selbst, in welche Fassart abgefüllt werden soll und wie lange der Whiskey lagern soll. Neben der Destillation von Whiskey - das geschieht auf kupfernen Pot Stills - hat die Destillerie auch noch eine Brennblase für Vodka und Gin. Der erste Whiskey, den die Destillerie auf den Markt gebracht hat (2016), ist der Dingle Gold. Des weiteren wird es noch einen Dingle 8 Jahre und Dingle 16 Jahre Single Malt Whiskey geben, aber die befinden sich ja noch im Reifeprozess.

Der Dingle Gin ist der beste Gin, den ich bisher genießen durfte!
Dingle Distillery

...der Weg führt weiter in Richtung Killarney Nationalpark...

KILLARNEY NATIONALPARK

KILLARNEY NATIONALPARK

Der Killarney Nationalpark liegt im Süden der Stadt Killarney und ist ca. 100 km² groß. Er umfasst die drei Seen Lough Leane (der größte), Muckross Lake und Upper Lake, die insgesamt eine Fläche von 22 km² des Parks ausmachen. In diesem schönen Nationalpark findet man die ältesten noch verbliebenen Eichenwälder Irlands. Aufgrund des Golfstromeinflusses gedeihen hier neben Moose, Farne und Eiben auch unzählige Blütenpflanzen. Die wuchernden Rhododendron-Sträucher erreichen hier eine beachtliche Höhe von über 3-4m. Mittlerweile wuchert der Rhododendron so stark, dass die heimischen alten Eichen Gefahr laufen, verdrängt zu werden.

Killarney Nationalpark

Abstecher nach Cork

CORK

CORK

Cork (irish: Corcaigh) bedeutet Marschland. Cork ist mit ca. 125.622 Einwohnern (Stand 2016) nach Dublin die zweitgrößte Stadt der Republik Irland und liegt in der gleichnamigen Grafschaft - übrigens die größte Grafschaft (County) Irlands. Im Jahr 2005 wurde Cork mit Stolz zur Kulturhauptstadt Europas gekürt. Der Hafenvorort Cobh ist der wichtigste Hafen in Irland und besitzt eine lange maritime Vergangenheit. Von hier aus startete 1838 die erste Atlantiküberquerung mit einem Dampfschiff. Ca. 2,7 Millionen Menschen verließen während der Hungerkatastrophe (1848 bis 1850) hier ihre Heimat, um auf der anderen Seite des Atlantiks ihr Glück zu suchen. Seit dem 19. Jahrhundert war Cork eine Hochburg des irischen Nationalismus. Immer wieder gab es Kämpfe zwischen der IRA und den britischen Sicherheitskräften.

Cork

Rückweg in Richtung Ballinskelligs Bay / Waterville

MOUNTAIN "FARRANIARAGH"

Mountain "Farraniaragh"

Auf dem Rückweg von Cork zur Ballinskelligs Bay mit dem Städchen Waterville, kommt man an dem Berg "Farraniaragh" vorbei. Von hier aus hat man einen wunderschönen Ausblick nach Süd-Osten auf den Strand "Derrynane Beach". Nicht nur diesen schönen Ausblick hat dieser Berg zu bieten, auch steinzeitliche Gräber kann man hier entdecken.

Auf dem Mountain "Farraniaragh"

WATERVILLE

Rückkehr an die Ballinskelligs Bay

WATERVILLE

Waterville (irish: An Coireán) ist das größte an der Ballinskelligs Bay gelegene Dorf. Mit seinen ca. 500 Einwohnern besitzt Waterville viele kleine Geschäfte, Pubs, Restaurants, einen Golfplatz und ein altes Strandbad, dessen Hauptsaison eher in den 1920er Jahren lag. Hiervon ist auch nur noch der schöne Strand erhalten. Der Künstler Charly Chaplin verbrachte hier regelmäßig im örtlichen Hotel "Butler Arms Hotel" seine Sommerferien und ging gerne in der Bucht fischen.

Waterville

An dieser Stelle endet diese Fotoreise. Bis heute ist Irland meine erklärte Lieblingsinsel. Natürlich zeigt diese Präsentation nur einen kleinen Teil der Insel, aber deshalb steht für mich fest: Ich muss unbedingt wieder dorthin!

Fotos by McKlusky

Alle Fotos dieser Präsentation entstanden entlang der unten rot markierten Route.

Der Südwesten Irlands

CREDITS:

Präsentation & Fotos : (c) Michael Mikulsky alias "McKlusky"

Alle Fotos wurden mit digitaler PENTAX K-5 II aufgenommen

McKlusky im World Wide Web: 

http://fotocommunity.de/fotograf/mcklusky/1409659

Portfolio: http://portfolio.fotocommunity.de/mcklusky

Created By
Michael Mikulsky
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.