dimension21 best practice 14.03.2017 Führungsentwicklung - Kulturentwicklung - Geschäftsentwicklung: Logische Konsequenz oder zufall?

dimension21 best practice

Führungsentwicklung - Kulturentwicklung - Geschäftsentwicklung: Logische Konsequenz oder Zufall?

Zu Gast bei der HANNING & KAHL GmbH & Co. KG

Unter der Leitfrage "Führungsentwicklung - Kulturentwicklung - Geschäftsentwicklung: Logische Konsequenz oder Zufall?" stellte HANNING & KAHL Entwicklungen und Herausforderungen vor und diskutierte mit gut 50 Führungskräften und Personalverantwortlichen verschiedener Unternehmen und Branchen, inwiefern Führungsentwicklung und Kulturentwicklung auf eine positive Geschäftsentwicklung wirken.

In der Diskussion (v. l.): Silke Ritter, Personalleiterin HANNING & KAHL, Christian Schmidt, Geschäftsführer HANNING & KAHL, Volker Klein-Avink, Trainer und Berater dimension21, Andreas Reschke, Geschäftsführer HANNING & KAHL, Michaela Röhr, Trainerin und Beraterin dimension21 und Moderator Helge Werner, Geschäftsführender Gesellschafter dimension21

HANNING & KAHL ist ein Hersteller von Brems-, Weichen- und Signalsystemen für Bahnen und Windenergieanalagen. Sie befinden sich höchst erfolgreich in einem agilen Markt, der hohe Flexibilität erfordert. Gewachsene Strukturen und hohe Qualitätsstandards engen die erforderliche Flexibilität ein. Seit Jahren arbeitet HANNING & KAHL daran, die Führung und Zusammenarbeit im Hause agiler zu gestalten und hat gemeinsam mit dimension21 eine Reihe von Maßnahmen realisiert, die im Rahmen von Info-Tankstellen vorgestellt wurden.

Als besondere Herausforderung an Unternehmen, die sich heute in einer Umwelt bewegen, die kurz als VUCA-Welt bezeichnet wird, benennt Helge Werner die Anforderung als Unternehmen Widerstandsfähigkeit aufzubauen.

VUCA steht für volative, unsichere, komplexe und ambivalente Umwelt. Konkret heißt das: Unternehmen sind heute mit unvorhersehbaren Situationen und nicht mehr kalkulierbaren Schwankungen am Markt konfrontiert. Damit wird es für Unternehmen immer schwieriger, Krisen oder Rückschläge zu vermeiden. Die Herausforderung ist also nicht Unternehmen vor Krisen zu bewahren, sondern diese so aufzustellen, dass Krisen erfolgreich bewältigt werden können. Diese Fähigkeit wird als organisationale Resilienz bezeichnet.

Grundlage für Organisations-Resilienz ist eine Unternehmenskultur, die geprägt ist von Dynamik, Lebendigkeit und Kraft, oder mit anderen Worten: Flexibilität und eigenverantwortliches Handeln auf allen Ebenen.

Michaela Röhr und Volker Klein-Avink, die HANNING & KAHL als Trainer/-in und Berater/-in der dimension21 begleiten, stellten Strategien, Maßnahmen und Vorgehensweisen vor.

Die Gäste hatten bei der Betriebsführung Gelegenheit Einblicke in die Produktionsabläufe und nebenbei Eindrücke von der gelebten Kultur und Atmosphäre zu bekommen.

Den Ausklang nutzten Gäste und Gastgeber zum weiteren Austausch.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Gastgeber HANNING & KAHL!

Weitere Infos, Präsentationen und Fotos der Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage www.dimension21.de

Im Veranstaltungsformat dimension21 best practice stellen wir gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreiche Personal- und Organisationsentwicklungsprojekte vor und diskutieren diese mit interessierten Führungskräften und Verantwortlichen für Personal- und Organisationsentwicklung aus verschiedenen Unternehmen und Branchen.

Mit unserem Newsletter sind Sie immer über anstehende Termine informiert. Hier geht´s zur Anmeldung. Sie finden uns auch auf Twitter und Facebook.

Created By
Melanie Kuhlmann
Appreciate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.