Wolfgang Sinwel Malen statt anstreichen

Wolfgang Sinwel wurde in Wien geboren. Das Studium der Malerei schloss er an der Akademie der Bildenden Künste in der Meisterklasse Rudolf Hausner ab. Seine Berufung wurde schnell zum Beruf. Derzeit lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Wien, wo auch diese Reportage entstand.

Mit einer über Jahrzehnte geschulten Präzision wird Farbe flächig verteilt, durch Pinselstriche geformt, mit Spachteln strukturiert, und mit Tüchern verwischt, bis das Ergebnis den ästhetischen Ansprüchen des Schöpfers genügt und den Betrachter in vertraut erscheinende Landschaften eintauchen lässt.

Die Ölfarbe ist für diesen Prozess essenziell: Erst sie ermöglicht das Anlegen von einzelnen Farbschichten, die durch Abtragen der Oberfläche wieder zum Vorschein kommen. Zudem bringt sie eine gewisse Ruhe in den Schaffensprozess, da das nachträgliche Überarbeiten des Gemalten möglich ist ohne das Ausgangswerk zu beschädigen.

Als Werkzeug kommt in erster Linie eine Mischung aus Pinseln, Spachteln und Tüchern zum Einsatz. Der ausgewogene Mix dieser drei Utensilien lässt erlaubt dem Künstler die größtmögliche Freiheit beim Malen und eröffnet das komplette Spektrum von beinahe grafischen, harten Kanten bis hin zu luftig verwischten Bildelementen.

Die Wahrnehmung spielt sich im Betrachter ab, teilweise verknüpft mit persönlichen Erlebnissen, Erinnerungen, Zuordnungen. Die Malerei bleibt reine Malerei, die vermuteten Details sind in erster Linie zufällige Pinselstrukturen - und beileibe keine Wiedergabe von real Vorhandenem.

Auch das Trägermaterial ist vor der Experimentierfreude des Künstlers nicht gefeit. Warum in der zweiten Dimension bleiben, wenn sich doch Räumlichkeit und Tiefe durch das gesamte Oeuvre ziehen? Deshalb wird verschönert, was gerade bei der Hand ist. Von Pflastersteinen bis zu ausgehärteten Mandarinen. Die jüngsten Experimente beinhalten Kunststoffgegenstände aller Art, die mit Hitze gefügig gemacht werden. Das Ziel? Noch unbekannt. Man darf gespannt sein.

Finito

Diese Reportage wurde im Rahmen der Ausbildung an der Lik Fotoakademie Wien für Jg10/D erstellt. Für die Fotos gilt die CC-BY-ND Lizenz.

©2016 Manuel Sinwel, Kontakt: ms@kju.at

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.