Loading

VWO 3 K 5 L 4

Das Germatikspiel

Aufgabe 1

Ergänze:

1. In dies__ Gebäude befindet sich das neue IMAX-Kino.

2. Das Paket liegt vor d__ Tür.

3. Wir fliegen in d__ Niederlande.

4. Der Dieb hat angeblich sehr viele Schulden. Deswegen hat er d__ Bank überfallen.

5. Er kommt zu mein__ Freund.

6. Auf welch__ Burg musste sich Martin Luther verstecken? – Auf der Wartburg.

7. An welch__ Ort ist Martin Luther geboren? – In Eisleben. Das liegt in der Nähe von Halle.

8. Ich muss noch was für mein__ Eltern kaufen.

9. Bist du heute Abend bei dein__ Vater oder bei deiner Mutter?

10. Vor ein__ Woche ist sie nach Paris gefahren.

Aufgabe 2

Ergänze:

Thesen • Skandal • Fegefeuer • Mönch • Missstände • Kirche • Nonne • Glaube • Kinder • Begründer

Martin Luther (1483 – 1546)

Wer war Martin Luther?

Martin Luther war 1. _____ , Reformator und Theologieprofessor an der Universität in Wittenberg. Er hat später das Kloster verlassen, hat eine 2. _____ geheiratet und hatte mehrere 3. _____ . Das war damals ein großer 4. _____ . Martin Luther wird oft „Reformator“ genannt, weil er die katholische 5. _____ verändern wollte. Da er die Kirche stark kritisierte, musste er sich eine Zeit lang auf der Wartburg bei Eisenach verstecken. Luther gilt als 6. _____ der evangelischen Kirche.

Was wollte Martin Luther in der Kirche verändern?

In seinen fünfundneuzig 7. _____ , die Luther angeblich am 31. Oktober 1517 an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg nagelte, fasste er seine Auffassungen über die 8. _____ der Kirche zusammen. Vor allem kritisierte er den Verkauf von Ablassbriefen. Der katholische 9. _____ ging davon aus, dass der Mensch nach seinem Tod im Fegefeuer für seine Sünden büßen muss. Der Kauf von Ablassbriefen könnte dabei die Zeit im 10. ______ verkürzen.

Aufgabe 3

Ergänze im Präsens:

1. Meine Freunde (fragen) ______ : „Alter, wie lang’ soll das noch so geh’n?“

2. Und ich (stehen) _____ stundenlang im Stau

3. Warum (sein) _____ ich gut gelaunt?

4. Und es (liegen) _____ nicht an mir

5. Doch ich (können) _____ nichts dafür

6. Heute (sein) _____ ich sogar froh

7. Selbst was im Radio (kommen) _____

8. Draußen (regnen) _____ es in Strömen

9. Ich (müssen) _____ alle drei Sekunden Facebook aktualisieren

10. Das (sein) _____ alles, alles wegen dir

Aufgabe 4

Der, die oder das:

1. _____ Auge

2. _____ Beton

3. _____ Gesicht

4. _____ Misanthrop

5. _____ Hochhaus

6. _____ Schatten

7. _____ Kinn

8. _____ Stau

9. _____ DDR

10. _____ Teil

Aufgabe 5

Welcher Fall (3, 3/4 oder 4) folgt nach:

1. an = _____

2. auf = _____

3. aus = _____

4. bei = _____

5. durch = _____

6. für = _____

7. gegen = _____

8. hinter = _____

9. in = _____

10. mit = _____

Aufgabe 6

Ergänze:

Nach d_1_ Zweiten Weltkrieg (m) teilten die vier Sieger-Länder (USA, Großbritannien, Frankreich und Sowjetunion) Deutschland auf. 1949 entstanden aus d_2_ vier Zonen (mv) zwei deutsche Staaten: Die amerikanische, britische und französische Zone wurden zur Bundesrepublik Deutschland mit d_3_ neuen Hauptstadt (v) Bonn. Aus d_4_ sowjetischen Zone (v) wurde die Deutsche Demokratische Republik (DDR). Es gab Streit um d_5_ frühere Hauptstadt (v) Berlin. Berlin wurde aufgeteilt. Der Ostteil gehörte danach zu d_6_ DDR (v) und der Westteil zur BRD (v). Mitten in d_7_ DDR gab es also einen kleinen Teil von Berlin, der zur BRD gehörte: West-Berlin. D_8_ Menschen (mv) im Westen ging es nach d_9_ Krieg (m) schnell wieder besser. Die BRD bekam viel Hilfe von den reichen USA. In d_10_ DDR dagegen ging es vielen Menschen schlecht.

Aufgabe 7

Ergänze im Präteritum:

Deshalb (1. kommen) _____ viele Menschen damals über die Grenze. Sie (2, flüchten) _____ aus der DDR in die Bundesrepublik. Das (3. sein) _____ für die Regierung der DDR ein Problem. Die Politiker in der DDR (4. haben) _____ Angst, dass immer mehr Menschen aus ihrem Staat weggehen würden. Darum (5. machen) _____ sie die Grenze zur BRD dicht. Und zwar so: Am 13. August 1961 (6. anfangen) _____ Arbeiter an, eine drei Meter hohe Mauer quer durch die Stadt Berlin zu bauen. Die Grenze zwischen der DDR und der BRD (7. werden) _____ dichtgemacht. 28 Jahre lang (8. sein) _____ die BRD und DDR durch eine schwer bewachte Grenze getrennt. 1989 (9. beginnen) _____ viele Menschen aus der DDR auf der Straße gegen ihre Regierung zu demonstrieren. Immer mehr Menschen (10. machen) _____ bei diesen Demonstrationen mit.

Aufgabe 8

Übersetze D-N:

1. Die Geschichte fand sie sehr boeiend = _____ .

2. Die Hauptperson fand ich eng = _____ .

3. Ich fand die letzte Szene sehr indrukwekkend = _____ .

4. Sportsendungen finde ich voll saai = _____ .

5. Das ist ein Film für die ganze Familie: sehr vermakelijk = _____ .

6. Wirklich aan te bevelen = _____ ist das neue Buch von Kerstin Gier.

7. Am liebsten sehe ich mir vrolijke = _____ Komödien an.

8. Die Kleider im Märchenfilm waren prachtig = _____ .

9. In diesem Film spielt er einen Vater, der ernstig, serieus = _____ und humorlos ist.

10. Der neue Film von Fatih Akın ist absolut de moeite waard = _____ .

Aufgabe 9

Ergänze:

1. Leipzig ist eine attraktiv__ Stadt mit Kulturangeboten, aber auch mit Industrie.

2. Es gibt ein bunt__ Programm (o). Schriftsteller lesen aus ihren neuen Büchern vor.

3. In Leipzig finden viel__ internationale Messen statt. Eine große Messe ist die Buchmesse.

4. Johann Sebastian Bach war Leiter von dem bekannt__ Thomanerchor (m).

5. Leipzig ist eine ostdeutsch__ Stadt und hat 560 000 Einwohner.

6. Viele Leute arbeiten bei den groß__ Konzernen (mv) BMW, Porsche oder Siemens.

7. Viele Autoren diskutieren mit den international__ Besuchern.

8. Jedes Jahr im Frühling kommen viele Bücherfans aus der ganz__ Welt (v) nach Leipzig.

9. Die Stadt ist auch bekannt für ihre alt__ Universität (v).

10. Diese Stadt hat einen sehr berühmt__ Komponisten: Johann Sebastian Bach.

Aufgabe 10

Übersetze D-N:

1. Das Wahrzeichen = _____ von Dresden ist die Frauenkirche.

2. An welchem Ort = _____ möchtest du mal wohnen? In Berlin.

3. Die Lage = _____ meiner Schule ist optimal. Sie ist 100 Meter von der Bushaltestelle entfernt.

4. Die Wartburg ist eine Burg = _____ in Eisenach.

5. Der Direktor hat sich angeblich = _____ einen Porsche gekauft.

6. Sie kann zwar = _____ gut Klavier spielen, kann aber nicht singen.

7. Bei Geschichte lernen wir viel über die Vergangenheit = _____ .

8. Es gibt nirgendwo = _____ so gute Pommes frites wie in diesem Restaurant.

9. Dieses Gebäude = _____ ist ein Schloss aus dem 19. Jahrhundert.

10. Er vertritt die Auffassung = _____ , dass du das nicht gut gemacht hast.

Aufgabe 11

Suche das Gegenteil:

dick • dumm • dunkelhaarig • fleißig • friedlich • geizig • hübsch • klein • langsam • lustig • mutig • passiv • reich • unordentlich • verantwortungsvoll (es bleiben 5 übrig)

1. großzügig – _____

2. leichtsinnig - _____

3. schlank - _____

4. ängstlich - _____

5. hässlich - _____

6. groß - _____

7. traurig - _____

8. klug, intelligent - _____

9. faul - _____

10. zornig, wütend - _____

Aufgabe 12

Ergänze:

Wangerooge: Badestrand (fast) weg

Nach ein_1_ ungewöhnlich_2_ Serie (v) von Sturmfluten in Folge von Sturmtief "Sabine" ist d_3_ Badestrand (m) auf d_4_ Nordseeinsel (v) Wangerooge größtenteils verschwunden. "80.000 Kubikmeter Sand sind weg von 100.000", sagte Bürgermeister Marcel Fangohr. Ob d_5_ Sand (m) für d_6_ gewohnt_7_ Bild (o) vom ein Kilometer langen Traumstrand bis zum Sommer wieder aufgefüllt werden kann, ist unklar.

Normalerweise wird das, was in d_8_ Sturmflutsaison (v) abgetragen wird, mit Sand aus d_9_ Insel-Osten (m) aufgefüllt. Zuletzt waren das gut 50.000 Kubikmeter Sand. Doch d_10_ Vorräte (mv) gingen zur Neige.

willembunnik@gmail.com

© 2020 - W. Bunnik