Julia & Rosa in SF Einblicke in das Leben eines Adobe Creative Residents

Das Adobe Creative Residency-Programm gibt talentierten Kreativen die Möglichkeit, sich ein Jahr lang intensiv einem Herzensprojekt zu widmen und die in dieser Zeit gewonnenen Erfahrungen und Fortschritte mit der Community zu teilen.

Julia Nimke und Rosa Kammermeier, die zwei deutschen Residents, machen sich auf den Weg nach San Franciso: Es steht einiges an und der Zeitplan ist straff: Meetings und Präsentationen, ein Dinner, ein Museumsbesuch... Doch in so einer wunderschönen Stadt und mit so tollen Mitstreitern ist auch das eine wahre Freude. Ihre Mitstreiter sind die 4 anderen Creative Residents aus den USA: Nathalie Lew, Aundre Larrow, Chelsea Burton und Jessica Bellamy.

KREATIVITÄT BEFLÜGELT!

...und wir fliegen nach SF! Julias Reise beginnt in Berlin, Rosas Reise in München. Gut 12 Stunden Fliegen ist anstrengend und bedeutet meistens: Filme schauen, dösen, essen, aus dem Fenster gucken. Und noch den ein oder anderen kleinen Feinschliff an unseren Projekten vornehmen. Der Flug will nicht enden, doch wir werden mit großartigen Aussichten belohnt.

Tag 1

Der Jetlag lässt uns Früh in den Tag starten. Noch bevor es draußen hell wird, besorgen wir uns den ersten Kaffee des Tages, arbeiten an unseren Präsentationen und durchstreifen die Straßen von San Francisco. Wir brechen auf in den Mission District, genießen Sandwiches und selbstgemachten Eistee im Dolores Park, bestaunen Hügel, Straßenzüge und vor allem Pflanzen. Schnell wird klar, dass wir einen neuen Instagramaccount benötigen für Julias Pflanzenbegutachtungen. #julialookingatplants

Julia looking at plants.

Julia kennt San Francisco schon länger und ihre Liebe zu dieser Stadt kann man unschwer an ihrem Golden-Gate-Bridge-Tattoo erkennen. Aber auch Neuling Rosa verliebt sich Hals über Kopf. Ein ganz besonderes, diesiges Licht umfliesst die Stadt, und etwas Magisches liegt in der Luft, das die Menschen entspannter und ganz besonders macht. Uniformität? Gibt es nicht, und das ist wunderbar!

Doch so warm, wie Rosa sich eigentlich die Stadt vorgestellt hat, ist sie dann doch nicht. Ein stetiger, rauher Wind durchweht die Strassen, und auch Mark Twain hat das gut beschrieben:

"The coldest winter I ever spent was a summer in San Francisco." Mark Twain

Wir lieben die Stadt trotzdem, und das bisschen Wind kann uns nichts anhaben.

Tag 2

Treffen mit den anderen Residents! Whoop whoop! Erster Stop des Tages ist das Letterformarchive. Etwas abseits und sehr versteckt in einer alten Fabrikloft im Townsend gelegen, birgt dieses Archiv wahre Schätze. Schriftexperte Rob Saunders hat einen riesigen Fundus an Belegen rund um die Entstehung von Schrift gesammelt: von einem 4300 Jahre alten Ton-Stück mit eingravierter Keilschrift über eine Originalseite der Gutenberg-Bibel aus dem 14. Jahrhundert bis zu moderner Plakatkunst von Paul Rand. Kalligrafische Arbeiten, Gebrauchsgrafik... alles was das Typo-Herz begehrt. Rosa ist begeistert!

Anschliessend treffen wir uns im Adobe Büro, gehen gemeinsam unsere Präsentationen für die nächsten Tage durch, überarbeiten und verbessern sie. Ein Teil der Gruppe hat ein Treffen mit dem Adobe Mobile Apps Team. Wir dürfen direkt mit den Entwicklern der Apps sprechen, und werden ganz ehrlich nach unseren Meinungen gefragt: Was kann man besser machen? Was wünscht Ihr euch von unseren Programmen? Was fehlt euch? Unsere Meinung zählt.

Tag 3

Schon Tag 3! Die Zeit verfliegt ... Der Tag beginnt mit ersten Planungen für Adobe Max, eine große Designkonferenz in Las Vegas. Anschliessend präsentieren wir zur Mittagspause unsere Projekte vor Angestellten aus dem Adobe Büro in San Francisco, jeweils 10 Minuten. Aufregend, unsere erste englische Präsentation! Und eine kleine Generalprobe für den Abend.

Denn am Abend steht das große Adobe Creative Residency Dinner an. 40 wichtige Kreative und Künstler aus allen möglichen Bereichen werden ins "Foreign Cinema" geladen. Drinks, grandioses Essen, zwischendrin kleine 5 Minuten-Präsentationen als Amuse-Gueule. Wir lernen tolle Menschen kennen und knüpfen ganz nebenbei Kontakte in die Kreativszene von San Francisco.

TAG 4

Letzter Tag in SF. An Tag 4 geht es für uns auf zum Headquarter von Adobe nach San José ins Silicon Valley. Auch dort halten wir wieder 10 Minuten Präsentationen für die Adobe Mitarbeiter, und so langsam gewöhnen wir uns daran!

Schliesslich haben die fotografie-affinen Residents noch einen Termin mit dem Photoshop-Team, und werden durch die Abteilung geführt. Highlight für Julia ist definitiv das mit Adobe-Logo versehene Basketballfeld.

Währenddessen begleitet der Rest Jessica zu Chronicle Books nach San Francisco, wo sie einen Hackathon-Infografik-Workshop veranstaltet. Ein paar lange und anstrengende Tage neigen sich nun dem Ende zu... Ist dieser Aufenthalt wirklich schon vorbei? Wir sind ausgelaugt und müde, und noch immer ein bisschen zerstört vom Jetlag, aber ein letzter Drink mit allen Residents muss sein! Wir brechen auf in die nächste Bar und der Abschied fällt schwer.

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.