Loading

VWO 3 K 2 L 1

Das Germatikspiel

Aufgabe 1

Der, die oder das:

1. _____ Meer

2. _____ Müll

3. _____ Sonne

4. _____ Himmel

5. _____ Wolke

6. _____ Baum

7. _____ Pflanze

8. _____ Blume

9. _____ Fluss

10. _____ Berg

Aufgabe 2

Übersetze N-D:

ll

Gute Ideen für die 1. milieu = _____ : Hast du auch viele Sachen, die du nicht mehr brauchst? Aber was machst du damit? Einfach wegwerfen? Nein, auf keinen Fall, denn es wird sowieso schon viel zu viel 2. afval = _____ produziert.

3. Gebruik = _____ dein Handy so lange wie möglich!

4. Controleer = _____ , ob du abends auch immer den Strom bei den elektronischen Geräten ausgeschaltet hast. Lass sie nicht im Stand-by-Modus.

• Die alte Hose muss nicht gleich in die 5. afvalbak = _____ . Aus Alt mach Neu! Aus der alten Jeans kannst du beispielsweise eine coole Tasche basteln. Das nennt man Upcycling.

• Halte deine Umgebung 6. schoon = _____ ! Wirf deinen Abfall nicht auf die Straße!

• Iss 7. fruit = _____ und Gemüse aus der Region: Exotisches Obst hat einen langen Transportweg.

8. Scheid = _____ deinen Abfall! Müll kann man recyceln, dafür muss man ihn richtig trennen.

9. Let = _____ auf deinen Wasserverbrauch! Spare Wasser! Lieber duschen als baden.

• Dreh die Heizung runter! Vielleicht musst du dich erst daran 10. wennen = _____ , aber mit einem Grad weniger verbrauchst du sechs Prozent weniger Strom!

Aufgabe 3

Ergänze:

suchen • fängt • muss • ekeln • kreisen • ist • sieht • stinkt • liegt • haben

Mülldetektive

Fliegen 1. _____ um Sihams Kopf und sie 2. _____ alles andere als glücklich aus. Kein Wunder, denn der Müll, der hier in Duisburg 3. _____ , 4. _____ schon tagelang vor sich hin rotten. Es 5. _____ gewaltig. Für Sihams Begleiter, die Mülldetektive Markus Brix und Thomas Hambücker, 6. _____ das Alltag. Sie 7. _____ sich schon lange nicht mehr. Die beiden 8. _____ hauptberuflich nach illegal weggeworfenem Müll, sogenannten wilden Müllkippen. 9. _____ sie eine solche Kippe entdeckt, 10. _____ die Arbeit erst richtig an. Die beiden Detektive müssen den Müll durchwühlen und überprüfen alles, was sie finden. Das und mehr erfahrt ihr in dieser Folge von „Neuneinhalb“!

Aufgabe 4

Ergänze:

Bedeutung • Stadt • Legende • Park • Wunder • Schweiz • Altstadt • Jagd • Bus • Igel

In Bern ist der Bär los

Bern ist der Regierungssitz der 1. _____ und wurde schon 1191 gegründet. Bern gehört mit 140 000 Einwohnern zu den größten Städten der Schweiz. Die 2. _____ ist seit über 30 Jahren UNESCO Weltkulturerbe. Es befindet sich alles nah beieinander und das Zentrum ist zu Fuß, per Straßenbahn oder 3. _____ bequem zu erreichen. Bern hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und einige bekannte Persönlichkeiten haben in Bern gewohnt und gearbeitet. Auch die Natur spielt eine wichtige Rolle in der viertgrößten 4. _____ der Schweiz. Die Vielfalt an Pflanzen und Wildtieren in Bern ist größer als man vielleicht denken mag. Es leben viele 5. _____ , Vögel, Fledermäuse und sogar Füchse in der Stadt. Das Wappen der Stadt wird von einem Bären geschmückt. Eine 6. _____ sagt, dass der Stadtgründer Herzog Berchthold von Zähringen die Stadt Bern nach dem Tier benannt hat, das bei der ersten 7. _____ getötet wurde: ein Bär. Seit 2009 gibt es einen Bären Park in Bern. Dieser bietet Braunbären eine Landschaft, in der sie klettern, fischen und spielen, sich aber auch zurückziehen können. Der 8. _____ ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt kostenlos. Für Deutschland hat Bern auch sportlich eine ganz besondere 9. _____ : 1954 wird die deutsche Nationalmannschaft beim Wunder von Bern Fußball-Weltmeister. Dieses wichtige Ereignis wurde auch in Das 10. _____ von Bern verfilmt. Es gibt sogar ein Musical darüber.

Aufgabe 5

Übersetze N-D:

1. ze moeten – sie _____

2. jij mag – du _____

3. ik wil – ich _____

4. jij weet – du _____

5. u wilt – Sie _____

6. hij kan – er _____

7. jullie mogen – ihr _____

8. zij houdt van – sie _____

9. we moeten – wir _____

10. zij moet – sie _____

Aufgabe 6

Ergänze:

1. müssen - Ihr _____ mehr Wasser sparen.

2. können - _____ du mir bitte Butter, Tee und Eier mitbringen?

3. wollen - Was _____ du im Biosupermarkt kaufen?

4. mögen - Ich _____ Erdbeeren und Kirschen. Was magst du?

5. müssen - Wenn du in Deutschland wohnst, _____ du deinen Müll trennen.

6. wissen - Er _____ nicht, wo der Container fürs Altglas ist. Weißt du es?

7. dürfen – Tobias _____ keine Milch trinken. Er ist allergisch.

8. können - Ihr _____ am Samstag erst ab 21 Uhr zu uns kommen, richtig?

9. können - Nislahin _____ sehr gut kochen und backen.

10. wissen - _____ ihr, warum so viele Menschen ihren Abfall auf die Straße werfen?

Aufgabe 7

Ergänze:

1. (sollen) _____ wir an den Umweltprojekttagen teilnehmen?

2. Warum (können) _____ du nicht noch bleiben? Es ist doch erst 20 Uhr.

3. Wieso (mögen) _____ du Äpfel lieber als Bananen?

4. Meine Mutter sagt, dass ich jeden Samstag mein Zimmer aufräumen (müssen) _____ .

5. Es ist schon nach 21 Uhr. (dürfen) _____ ich noch ein bisschen länger wach bleiben?

6. Miriam (wissen) _____ , dass es in Bern Bären gibt.

7. Das (dürfen) _____ du niemandem sagen. Versprich es!

8. Ihr (müssen) _____ bitte ganz schnell kommen. Ich brauche Hilfe.

9. Er (können) _____ leider nicht mit zum Bauernhof, weil er schon andere Pläne hat.

10. Meine Mutter (mögen) _____ , dass wir mehr Gemüse essen.

Aufgabe 8

Der, die oder das:

1. _____ Kaffeefilter

2. _____ Altpapier

3. _____ Shampooflasche

4. _____ Brotreste

5. _____ Werbeprospekt

6. _____ Milchpackung

7. _____ Bananenschale

8. _____ Geburtstagsgeschenk

9. _____ Joghurtbecher

10. _____ Senfglas

Aufgabe 9

Übersetze D-N:

1. die Tonne – de _____

2. der Müll – het _____

3. die Dose – het _____

4. die Trennung – de _____

5. die Umwelt – het _____

6. das Gemüse – de _____

7. der Laden – de _____

8. der Saft – het _____

9. die Marmelade – de _____

10. die Tüte – het _____

Aufgabe 10

Übersetze D-N:

1. Wir müssen alle die Umwelt = _____ schützen.

2. Auch in der Schweiz trennen = _____ die Leute den Hausmüll.

3. Birnen und Bananen, das ist Obst = _____ , das ich mag!

4. Bohnen, Erbsen und Kartoffeln … Isst du Gemüse = _____ gern?

5. Bitte den Abfall = _____ in die Container geben!

6. Kannst du die Äpfel für einen Kuchen verwenden = _____ ?

7. Der Polizist muss die Adresse des Bewohners überprüfen = _____ .

8. Wir putzen und machen das Haus sauber = _____ !

9. In Deutschland gibt es eine blaue Mülltonne = _____ fürs Altpapier.

10. Wir müssen mehr auf die Gesundheit unserer Kinder achten = _____ !

Aufgabe 11

Ergänze:

1. Frederik bleibt für immer mein__ bester Freund (m).

2. Die neuen Klamotten kosten mein__ Bruder (m) viel Geld.

3. Gestern begegneten wir unser__ Lehrer (m) in der Stadt.

4. Auf dem Bauernhof gibt es nur ein__ Pferd (o).

5. Wir glauben d__ Geschichte (v) des Lehrers nicht.

6. Noten interessieren mein__ Schwester (v) gar nicht.

7. Solche Filme gefallen mein__ Freunden (mv) nicht so ganz.

8. Fragst du bitte dein__ Lehrerin (v), ob sie helfen kann?

9. Kannst du d__ Gäste (mv) bitten, nach vorne zu kommen?

10. Susanne ist ein__ Mädchen (o) aus der Schweiz.

.

Aufgabe 12

Imperativ:

1. (sprechen) _____ nicht so schnell, Jonas! Du bist kaum zu verstehen.

2. (nehmen) _____ lieber was zu trinken mit, ihr beiden!

3. (laden) _____ uns doch bitte auch zu eurer Party ein!

4. (erschrecken) (beleefd) _____ Sie sich nicht, Frau Buch.

5. (waschen) _____ eure Hände nächstes Mal bitte mit Seife!

6. (sein) _____ mir bitte nicht böse, Karl!

7. (fallen) _____ bloß nicht von der Treppe runter, Kinder!

8. (schlafen) _____ doch nicht so lange, Patrick!

9. (sein, beleefd) _____ Sie bitte nett zu den Kindern, Frau Basel!

10. (sehen) _____ endlich mal ein, was ihr gemacht habt!

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik

Credits:

Created with an image by b.frahm - "Gemüse und Obst"

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.