Loading

Das versteckte Tal Kreatives Programmieren mit Scratch

Insgesamt 18 Kinder, Jungen und Mädchen im Alter zwischen 8 und 12 Jahren, haben in den Herbstferien an unseren Scratch Einführungs- und Fortgeschrittenenkursen teilgenommen. Dabei entstand mit unglaublicher Kreativität und riesigem Spaß ein Adventure Game mit dem Titel "Das versteckte Tal".

Am Anfang steht die Geschichte mit ihren Charakteren

"König Friederich24 bangt um seine Kinder Rudolf und Alice. Die Brüder des Königs sind neidisch und haben die Kinder entführt. Werden sie zurück finden?" In einem ersten "Brainstorming" entsteht die Idee für das Spiel. Schon nach kurzer Zeit entwickelt sich eine unglaubliche Dynamik - die Ideen sprudeln.

In der Gruppe werden die Geschichte, die Personen und mögliche Komponenten des Spieles entwickelt.

Brainstorming
Der erste Entwurf

Ideen für das Spiel entstehen und werden auf dem Flipchart notiert. Eine Landkarte, zwei Spielfiguren "Alice" und "Rudolf", ein Shop mit Werkzeugen, unterschiedliche Spiel-Levels, Mehrsprachigkeit, Münzen, ...

Teamwork

Abhängig von Kenntnissen, Stärken und Interessen der Kinder kristallisieren sich unterschiedliche Rollen heraus: Entwickler, Designer, Tester, Integrator, ...

Von der Planung zur Umsetzung

Das Design-Team entwirft Bühnenbilder und wählt die Spielfiguren aus. Die Entwickler schreiben das Programm für das Start-Portal und beginnen mit Spielkomponenten.

Die Entwickler und Tester
Die Designerinnen

Kreatives Programmieren findet nicht nur am Laptop statt

Während des Kurses entsteht spontan die Idee, Teile des Programmes zu malen. Unterschiedliche Bilder entstehen, die z.B. für die Programmierung eines Puzzels verwendet werden.

Präsentation und Reflektion - ein wichtiger Baustein jedes agilen Software-Entwicklungsprozesses

Wie bei professionellen Entwicklungsteams werden in regelmäßigen Abständen die Ergebnisse präsentiert, besprochen und die nächsten Aufgaben und Ziele definiert.

Integration

Am Ende müssen die unterschiedlichen Programmteile, die von den Kindern entwickelt wurden, in das Adventure Game integriert werden. Keine einfache Aufgabe!

Unter "Optionen" kann eine Spielfigur und die Sprache ausgewählt werden. Mittels einem Google-Translater PlugIn können Texte in deutsch und englisch gesprochen werden.

Über die Landkarte kann der Spieler einen Teil der Geschichte erkunden.

Im Shop gibt es unterschiedliche Werkzeuge, die in verschiedenen Spielsituationen benötigt werden, um eine Aufgabe zu lösen. Für den Kauf benötigt der Spieler Geld, das er z.B. durch das Lösen eines Puzzles verdienen kann.

Beim Programmieren des Puzzles wurde eine der Zeichnungen verwendet.

Auf dem Bauernhof muß Rudolf über die rote und grüne Grube springen - das ist nicht einfach!

In einem Quiz wird das Wissen über die Geschichte des versteckten Tals abgefragt...

Rudolf muss auf den türkisfarbenen Block steigen, um in die Höhle zu gelangen. Zum Glück ist er gut in Karate und kann die Hülle zerschlagen.

Resumee

Was in den drei Tagen von der Gruppe entwickelt wurde ist sehr beachtlich. Es war das Ziel des Kurses, gemeinsam als Team ein Adventure Game zu entwickeln und dabei neben der Programmierung auch die Vorgehensweise in einem größeren Projekt kennenzulernen. Das "was" und "wie" war jedoch komplett offen. Am ersten Tag starteten wir mit einem kurzen Warm-Up. Wir wiederholten die wichtigsten Scratch Begriffe, Befehle und Programmiertechniken und praktizierten diese an einem kleinen Beispiel-Programm. Anschließend stand das "Brainstorming" auf dem Plan. Schon nach kurzer Zeit übernahmen die Kinder mit großer Begeisterung die Initiative.

Wie ganz selbstverständlich übernahmen sie unterschiedliche Rollen in dem Gestaltungsprozess. Mit dem Zeichnen der Bilder gewann das Projekt eine weitere kreative Dimension - und einen zusätzlichen Spassfaktor. Wir fotografierten die Zeichnungen, um diese als Bausteine für die Programmentwicklung zu benutzen.

Die Integration der unterschiedlichen Programme in das Adventure Game am Ende des dritten Tages war eine Herausforderung, die von den erfahreneren "Profis" mit meiner Unterstützung umgesetzt wurde. Wie geplant konnten wir eine halbe Stunde for Workshop-Ende eine erste Version des Spieles präsentieren.

Ein großes Lob an das Scratch Team!

Jürgen König, Gabriele Wipfler-König