Luft nach Oben mit Laura Dahlmeier und peter schlickenrieder zum Piz Badile

Sendung am 1. Januar verpasst? Am 25. Februar 2017 gibt es eine zweite Chance!

17.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder zeigt seine neueste Film-Reportage „Luft nach Oben“. Gemeinsam mit Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier zieht es ihn diesmal in die Schweizer Alpen zu einer außergewöhnlichen Klettertour am Piz Badile. „By fair means“, also aus eigener Kraft ohne technische Unterstützung, folgen die beiden Skisportler den Spuren des legendären Hermann Buhl, Erstbesteigers des Nanga Parbat. Die Reportage gewährt exklusive Einblicke in die private und in die Biathlonwelt von Laura Dahlmeier. Es geht um Grenzerfahrungen, Bodenständigkeit, Routine und Stress im Weltcupzirkus. Aber natürlich auch um die Faszination Klettern, Bergsteigen und Naturerlebnis.

„Laura Dahlmeier ist mit ihrer jungen, frischen und positiven Grundstimmung eine unglaublich interessante Sportlerin und ein faszinierender Mensch“, sagt Peter Schlickenrieder. „Sie gehört zu den erfolgreichsten Biathletinnen der Welt und ist zudem eine hochtalentierte Kletterin und Bergsteigerin, die in dieser Sportart ganz sicher ebenfalls erfolgreich sein könnte. Gleichzeitig ist sie ein unglaublich bodenständige Person, die trotz des Rummels um ihre Person nicht vergisst, wo ihre Wurzeln sind.“

Für die 23-jährige Spitzenathletin ist Bergsteigen der Ausgleich zum Leistungssport, der sie immer wieder „erdet“. „Wenn ich beim Bergsteigen etwas falsch mache, dann könnte ich tot sein. Wenn ich beim Biathlon-Wettkampf einen Fehler mache, lande ich vielleicht auf Platz 25“, erklärt Laura Dahlmeier.

Kennengelernt haben sich Dahlmeier und Schlickenrieder über gemeinsame Sportfreunde aus Schliersee. „Wir haben schnell gemerkt, dass wir die Begeisterung für Pioniertaten früherer Bergsteiger, wie den jung verstorbenen Hermann Buhl, teilen“, erinnert sich Schlickenrieder. „Unsere gemeinsame Leidenschaft für den Bergsport war die Basis für diese Reportage.

Wir wollten dem Zuschauer aber nicht nur die Faszination Bergsteigen, sondern auch den Mensch Laura Dahlmeier von einer ganz anderen, sehr persönlichen Seite zeigen.

Peter Schlickenrieder knüpft mit diesem Film an seine früheren Sport-Reportagen an, die allesamt eines wiedergeben: den Fokus auf den Mensch im Umfeld besonderer Herausforderungen und Grenzerfahrungen. Spezielle Ereignisse wie Olympische Spiele, Gebirgsüberquerungen per Ski oder Fahrrad oder außergewöhnliche Touren bieten das Umfeld für spannende Geschichten. Das Bewältigen der Alpenkriegsfront zu Fuß und mit dem Fahrrad dokumentierte Schlickenrieder bereits in seiner vierteiligen Reportage „Friedensweg“. Menschen offenbarten die bis heute spürbaren Auswirkungen der großen Katastrophe mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Dieser Rahmen ermöglichte eigene, neue und spannende Einblicke.

Die Tour und ihre Geschichte

„Für die Reportage ‚Luft nach Oben‘ wählten wir eine spektakuläre, aber für Kletterer gut machbare Route mit der Nordkante am Piz Badile in den Bergeller Alpen des Schweizer Kantons Graubünden“, erklärt Schlickenrieder. „Neu war für mich das filmische Schaffen in der Wand beziehungsweise während der Kletterpassagen. Durch die spezielle Kameratechnik erwarten die Zuschauer nicht nur faszinierende Bilder, sondern sie bekommen auch das Gefühl, hautnah mit dabei zu sein.“

Die Idee zur Tour und zur Reportage entstand durch das Buch „8000 drunter und drüber“ von Herrmann Buhl. Der österreichische Bergsteiger, der in den 1950er Jahren als Erster im Alleingang den Gipfel des Nanga Parbats bestiegen hatte, hatte im Verlauf seiner Karriere eine Vielzahl schwerer Routen in den Alpen eröffnet, darunter auch die Alleinbegehung der Nordostwand des Piz Badile.

Jetzt vormerken:

25. Februar 2017 ab 17.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Noch mehr über Reisen und Abenteuer findet Ihr auf:

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.