Big Band Mülheim Live Konzert 2016

Furioses Konzert in prall gefüllter Halle

Mehr als 400 Gäste feierten einen musikalisch gelungenen Sonntag-Nachmittag beim Live-Konzert der Big Band des Musikvereins „Frei-weg“ Mülheim e.V. in der Kurfürstenhalle – stehende Ovationen inklusive.

Wie schaffen wir es, auch ein anspruchsvolles Konzertpublikum über rund zwei Stunden zu fesseln und zu begeistern? Diese Frage stellte sich die Big Band des Musikvereins und kam zum Ergebnis, dass es Elemente wie eine abwechslungsreiche Musikauswahl, starke Einzelleistungen der Musiker sowie ein rundes Zusammenspiel aller Beteiligten ausmachen müsse. Mit dieser Erkenntnis im Gepäck schneiderte die Big Band, allen voran ihr Bandleader Christian Eberz, das Konzept für ein eigenes Konzert – mit einer wahren Punktlandung!

Viele neue Stücke, intensive Proben

Der Weg dahin war dann allerdings teils steinig, wie viele der Instrumentalisten bestätigen. „Einige der Arrangements hatten ihre Tücken, da war jeder einzelne gefordert. Und so legten wir insbesondere während der ‚heißen Phase‘ zahlreiche Satz- und Zusatzproben ein, um allen ein gutes Gefühl beim Spielen zu geben und letztlich dem Publikum ein gelungenes Konzertprogramm präsentieren zu können“, fasst Christian Eberz zusammen. Er war es auch, der die Kooperation mit dem Gymnasium Mülheim-Kärlich auf den Weg brachte, aus der heraus die Sängerin Carolin Marhofer und der Keyboarder Niklas Röntgendorf den Weg auf die Big-Band-Bühne fanden. Mit dem James-Bond-Titelsong „Skyfall“ und „Run“ von Leona Lewis zeigte die junge Sängerin ihr Können auf eindrucksvolle Weise. Dass ihr dabei mehr als 400 Leute aus dem Publikum zuhörten, schien sie nicht aus der Ruhe zu bringen.

Carolin
Niklas
Besucher-Ansturm der Superlative

Mit einem derartigen Ansturm hatte niemand gerechnet. „Wir wussten ja nicht, wie viele Menschen uns tatsächlich hören wollten, weswegen wir zuerst optimistische 240 Stühle stellten“, so Helmut Müller. „Doch als sich schon vor dem eigentlichen Einlass die Reihen füllten, haben wir kontinuierlich aufgestockt!“

Unterstützt von einer punktgenauen Lichtshow schafften es die 20 Musiker vom Intro „Also sprach Zarathustra“ an, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. So wurden neben den zeitgenössischen Titeln auch zahlreiche Klassiker im Big-Band-Gewand präsentiert, die einen kaum ruhig auf den Stühlen sitzen ließen.

Neben „standesgemäßen“ Swing-Stücken gesellten sich diesmal auch einige Funk-inspirierte Nummern wie „Fantasy“ oder „September“ aus der Feder von „Earth, Wind & Fire“ dazu.

Damit die Zuschauer gleichzeitig ein wenig über die gespielten Stücke, deren Komponisten sowie die jeweiligen Solisten der Big Band erfuhren, führten gleich zwei Conferenciers durch das abwechslungsreiche Programm: Zum einen die als Bassistin krankheitsbedingt ausgefallene Edith Müller und ihr Bruder Gerhard, der beim Konzert das Bariton-Saxophon spielte. Diese gelungene Kombination aus den verschiedensten Entertainment-Facetten machten das Konzert für Musiker wie Zuschauer zu einem unvergesslichen Ereignis.

Der Musikverein „Frei-weg“ Mülheim e.V. möchte den zahlreichen fleißigen Helfern bei Auf- und Abbau der Bühne und Bestuhlung, beim Getränke- und Waffelverkauf und bei der gesamten Organisation herzlich danken!

Ein besonderer Dank gilt auch der Stadt Mülheim-Kärlich, die die Kurfürstenhalle kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Ebenso dankt der Verein der Verbandsgemeinde, den Sponsoren Volksbank Mülheim-Kärlich eG sowie der Sparkasse. „Auf einem solchen Fundament können wir optimal aufbauen und auch in Zukunft wieder ein solches Projekt in Angriff nehmen“, resümiert der neue erste Geschäftsführer Wendelin Hamann.

Danke für euEr kommen
Created By
P.NIC
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.