Haarretusche Teil 2

Heute möchte ich ein bisschen weiter über die Haarretusche, wie ich sie an Isabells Haaren vorgenommen habe, erzählen. Das letzte mal hatte ich damit aufgehört, dass es auch möglich ist ganze Strählen zu duplizieren. Ein Beispiel dafür sieht man hier:

Nun gilt es allerdings die kopiert Strähne noch einzupassen, Da Dopplungen in einem Bild sehr schnell auffallen. Der erste Schritt, den ich hierfür unternehme ist die Strähne zu transformieren, das heißt ihre Form zu verändern. Ach... das zeigt sich in Bildern vermutlich besser:

So schnell und einfach geht es, eine Strähne in ein Bild einzupassen. Die Schwierigkeit liegt eher darin immer das passende Material, also die passenden Strähnen zum duplizieren zu finden, da diese genauso hell und genauso scharf sein sollten, wie an der Stelle, wo die duplizierte Strähne hin soll. Ist das nicht der Fall, sind weitere Anpassungen nötig. Die Haare müssten denn noch weich- bzw. scharfgezeichnet werden und ggf. in der Helligkeit angepasst werden.

Das soll es erstmal für heute gewesen sein. Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße,

euer Mathias

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.