Loading

Gott baut nach seinem Gusto FokusBasel

Immer wieder staunen wir, wie Jesus seine Gemeinde in der Coronasituation baut. Er baut manchmal – so scheint es zumindest – trotz Corona, manchmal gerade durch die aktuellen Umstände. Nach seinem Gusto eben. Hier ein kleiner Einblick, wie das bei uns aussieht:

Leo Dietschy, Pfarrer FokusBasel, info@fokusbasel.com

Wachstum und Frucht

Es ist für uns erstaunlich, dass unsere Gemeinde in den letzten Monaten trotz der Coronapandemie gewachsen ist. Mittlerweile sind es knapp 80 Personen, die seit unserer Gründung Teil von FokusBasel waren. Genial ist auch, dass sich vor wenigen Monaten eine Frau und ihre Kinder bekehrt haben. Dem Herrn sei alle Ehre dafür! Die Flüchtlingsfamilie kommt aus der Türkei und wohnt mittlerweile nicht mehr in Basel, sondern in Winterthur. Aus Dankbarkeit für unsere Begleitung möchten sich die neuen Kinder Gottes in unserer Gemeinde taufen lassen.

BinggisStuube

Gegen Sommer konnten wir ein weiteres Gefäss lancieren: die BinggisStuube. «Binggis» ist Baseldeutsch für ein kleines Kind, «Stuube» ist Baseldeutsch für Stube. Die BinggisStuube findet alle zwei Wochen in einem Raum in der Nachbarschaft statt und ist ein Mutter-Kind-Treff für Mütter (oder Grossmütter) und ihre Kinder bis vier Jahre. Zwei junge Mütter unserer Gemeinde haben diesen Treff initiiert. Für die Jahresmiete des Raumes haben wir von einer Familie einer befreundeten Gemeinde eine Spende erhalten. Was für eine coole Sache! Wir freuen uns über die Entwicklungen und sind gespannt, wie die BinggisStuube in den nächsten Monaten mit Programm und Leben gefüllt werden wird. Sie steht explizit auch für Menschen ohne Bezug zu Kirche oder Glaube offen.

FokusLife

Da in letzter Zeit bei vielen Menschen auch tiefergehende Fragen hochkamen, organisierten wir im Frühling FokusLife. FokusLife ist eine Kombination aus einer Predigtserie und einer Seminarreihe zu wichtigen Lebensfragen. Aus Coronagründen konnten wir die Seminarreihe leider nicht durchführen. So entschieden wir uns, FokusLife einfach mit vier Sonntags-Gottesdiensten zu realisieren. Neben persönlichen Einladungen verteilten wir im Vorfeld 1000 Flyer im Kleinbasel. Zudem gab es eine Social-Media-Kampagne. Die Resonanz war nicht überragend, aber wir hatten verschiedene neue Besucher. Es ist immer auch etwas schwierig, die konkrete Wirkung des Livestreams zu beurteilen, den wir parallel anboten. Da wir vom Format überzeugt sind, begann Mitte September nochmals eine vierwöchige FokusLife-Serie. Wie ursprünglich geplant mit je einem Seminar unter der Woche und einem Gottesdienst am Sonntag zu einem ähnlichen Thema. Da Erwin Imfeld schon verschiedene FokusLife-Seminare durchgeführt hat, unterstützte er uns sowohl im Frühling als auch im Herbst. Besten Dank für eure Gebete.

Bitte mit Vermerk Vision Schweiz