Entscheidungen Wie entscheide ich richtig?

Was ist eine Entscheidung?

Bevor ich anfange darüber zu schreiben wie man eine Entscheidung trifft, sollten wir erstmal klären was eine Entscheidung überhaupt ist. Ich würde sagen eine Enscheidung ist etwas, bei dem wir uns bewusst sein sollten, das es nicht nur uns betrifft. Wenn ich mich dazu entscheide umzuziehen, betrifft es nicht nur mich, sondern auch die Personen in meiner Nähe, es ist egal ob ich viel mit denen zu tun hatte oder auch nicht. Wir müssen darauf achten was wir mit unseren Entscheidungen anrichten. Ein kleines Beispiel: Wenn irgendein Präsident, oder sonst wer, meint eine Bombe in die Luft zu jagen, betrifft das nicht nur ihn sondern auch alle anderen Menschen, auch wenn sie vielleicht nichts damit zu tun haben. Es ist egal um wie viel Uhr wir eine Entscheidung treffen, hauptsache wir tuen es. Also was ich schon weiss, eine Entscheidung ist wichtig.

Was habe ich mit diesen Projekt gelernt?

Mir ist an erster Stelle auf jeden Fall bewusst geworden, das ich darauf achten sollte wie ich eine Entscheidung treffe. Es ist wichtig das ich auf mich achte und die Entscheidung so treffe das sie für mich (hoffentlich) gut werden. Jedoch darf ich nicht nur auf mich achten, sondern muss meine Umwelt mit einbeziehen. Mir ist bewusst geworden das ich einen Mittelweg finden sollte. Bei "kleinen" Entscheidungen sollte man sich nicht so viele Gedanken machen, da man so nur Zeit mit unwichtigen Themen verschwendet. Zum Beispiel was man anziehen soll, oder welches Buch man lesen will. Bei "wichtigen" oder "großen" Entscheidungen sollte man es jedoch gut bedenken und eventuelle Konsequenzen beachten. Es ist gut dinge vielleicht zwei oder drei mal zu bedenken bevor man den Schritt wirklich wagt.

Außerdem finde ich die Denkweise, von Dietrich Bonhoeffer total toll! Dieser Mann hat uns gezeigt das, anders als die Bibel es uns sagt, lügen auch gut sein kann. Wenn wir durch eine Lüge etwas gutes erreichen, ist das besser als wenn wir die Wahrheit sagen und um uns rum alle Menschen zum Beispiel tot sind, wir jedoch sagen können das wir nichts damit zu tun haben. Ich bin wirklich froh das wir über Dietrich Bonhoeffer im Unterricht gesprochen haben, davor war mir gar nicht bewusst dass es auch diese Möglichkeit zum denken und entscheiden gibt.

Meine Mutter

Du musst mit deinen Entscheidungen leben

-Meine Mutter, Mai 2014, im Auto

Ja jetzt ist die Frage was sie damit meint. Sie hat es nie weiter erläutert. Ich glaube sie will mir damit klar machen, dass ich die Zeit nicht zurück drehen kann. Wenn ich weiß, dass ich etwas Großes zu entscheiden habe, muss ich mir Gedanken darüber machen, nicht nur um mich sonder auch um die Menschen die ich liebe. Ich kann mich nach einer Entscheidung zwar dazu entscheiden, etwas anders zu machen, aber ich kann die erste Entscheidung nicht rückgängig machen. (An der stelle wollte ich ein Beispiel angeben, da mir keins eingefallen ist habe ich meine Mutter gefragt, welche Entscheidung ich bereuen könnte und sie hat gesagt:)

Du kannst jede Entscheidung bereuen, es muss keine große sein.

-Meine Muter, 23.10.2016 in der Küche

Nun gut da meine Mutter anscheinend eine heimliche Philosophin ist und mir im Endeffekt mehr Arbeit macht, lasse ich sie erstmal außen vor. Also schließe ich jetzt daraus, dass ich mir bei jeder Entscheidung bewusst sein muss was ich damit anrichte.

Das Krokodil

Nehmen wir dieses echt (nicht) lecker aussehende rohe Fleisch. Im Chinesischen Restaurant hatte ich eine riesige Auswahl an Fleisch das ich mir anbraten lassen konnte. Jedoch war es mir echt unangenehm einfach so willkürlich ein totes Tier auszusuchen und dem Koch zu geben. Als ich dann von meiner Freundin überredet wurde Krokodil zu probieren und es mir gebracht wurde, musste ich an dieses Projekt denken. Wir Entscheiden einfach so ein Tier zu essen, nur um es zu probieren und in den meisten Fällen lassen wir es auf dem Teller liegen und es wird weg geschmissen. Ich will jetzt nicht darauf hinaus, dass wir alle Vegetarier werden sollten, jedoch sollten wir vielleicht daran denken, dass dieses Tier gestorben ist nur damit wir etwas zu Essen haben. Also fängt Entscheidung schon hier an, da wir uns dazu entscheiden den Sinn des Lebens dieses Tieres zu erfüllen, also es zu essen um nicht hungern zu müssen.

Eine Metalbalade

"Never opened my self this way, life is ours we live it our way. All these words I don't just say and nothing else maters."

Obwohl Metallica eigentlich für ihre "harten" Songs bekannt sind, und ich dieses Lied schon sehr lange kannte, habe ich mich nie wirklich mit den Inhalten auseinander gesetzt, obwohl es so viel aussagt! Das Lied zeigt mir, dass nur das Glück von einem selbst wichtig ist. Man muss zwar auch auf die anderen in seiner Umgebung achten, aber wenn man selbst glücklich ist zählt nichts anderes, nichts anderes ist wichtig ("nothing else matters"). Ich bin glücklich, wenn ich weiß, dass es meiner Familie gut geht. Wenn man seinen Blickwinkel ändert und wenigstens versucht etwas auf eine andere Art zu lösen, wird einem vielleicht viel schneller bewusst, dass der Weg zum Glück gar nicht so lang ist ("never opened my self this way"). Auch wenn man auf seine Umwelt achten sollte, soll man seine Entscheidung nicht nur für sie treffen, sondern in erster Linie für sich selbst ("Life is ours, we live it our way"). Und wenn man weiß wie man etwas ausdrücken muss, um etwas zu erreichen, ist das schon ein großer Schritt. Wir sollten uns bewusst werden, dass wir mit unseren Worten mehr erreichen können als wir denken ("all these words I don't just say").

-Metallica, "Nothing else matters", 1992

Entscheidungen begegnen uns überall im Alltag "Wann soll ich aufräumen?", "Was will ich hören?"...

Einsicht

Zu gehen ist ein langer Weg, die Wolke weiß am Himmel schwebt. ohne last ich atmen tu, setz ich Schuh vor Schuh.

Der Horizont nun ist ganz nah. blick ich zurück und du stehst da, fast vergessen außer Sicht, scheint auf dich das Sonnenlicht.

Mich zu rufen du noch wagst, so dass ich mich erschrecken tat, blick ich nach vorn und sehs nun klar, ohne dich ists wunderbar.

-"Einsicht" von Maximilian Galle, 01.11.16, auf der Arbeit

Dieses wundervolle Gedicht hat mein Freund geschrieben und ich finde es passt perfekt zu meinem Blog! Man könnte sehr viel in dieses Gedicht interpretieren, man könnte es auf eine Person beziehen oder auf die Sucht einer Droge. Egal wie man es sieht, ich finde es zeigt sehr, dass im Grunde alles von sich selbst abhängt. Man muss nur den Schritt wagen und sein Leben ändern, wo wir wieder bei dem Thema Entscheidungen sind. Es ist wohl möglich ein Schritt, der einem nicht leicht fällt, aber wenn man sich dazu entscheiden will sein Leben zu ändern dann ist das der erste richtige Schritt. Nur weil man eventuell etwas verliert, heißt es nicht, dass man nichts neues bekommt. Oft passieren durch Veränderungen die besten Dinge.

..."Was soll ich essen?", "Was soll ich anziehen?"
Wie sich Sonne und Mond nicht im trüben Gewässer wiederspiegeln können, so kann sich der Allmächtige nicht in einem Herzen wiederspiegeln, das nur von der Idee des "Ich" und "mein" getrübt ist.

- Shrî Ramakrishna, Ewige Botschaft, verlag Rascher 1955

Ich liebe dieses Zitat! Auch wenn ich nicht wirklich an Gott glaube, ist mir deutlich geworden das wir nicht nur auf uns, also auf das "Ich" achten können. Es ist egal, an was wir glauben, wichtig ist nur, dass wir an uns glauben. Wenn man nur an sich selbst denkt, kann man keine vernünftige Entscheidung treffen. Man ist von sich selbst geblendet und kann den "richtigen" Weg nicht mehr finden. Wir müssen lernen, Rücksicht auf unsere Umwelt zu nehmen , nur so können wir auf uns achten und entscheiden, was richtig ist und was nicht.

The End

Abschließend möchte ich nur sagen das ich weiß das es ein kompliziertes Thema ist. Ich glaube die Anfangsfrage: "Wie entscheide ich richtig?", kann man so nicht beantworten, es benötigt mehr als nur ein Schulprojekt um dieser Frage auf den Grund zu gehen. Das soll aber nicht das Thema sein. Ich hoffe ich konnte verdeutlichen das eine Entscheidung überall auftaucht, nicht nur in Ausbildungssituationen. Vielleicht konnte ich damit ja der einen oder anderen Person helfen.

Created By
Michelle Wormsbecher
Appreciate

Credits:

Fotos und Texte von Michelle Wormsbecher

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.