Loading

Der letzte Orgelschüler Lucas Kluck hat sich selbst das Orgelspielen beigebracht. Sein Traum war es, noch einmal vor der Generalsanierung im Bonner Münster zu spielen.

von Sascha Stienen

Für Audio-Hintergrunduntermalung bitte das folgende Video über diesen Link im Hintergrund öffnen.

Kurz vor dem Abbau der Klais-Orgel erfüllt Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher dem jungen Saarländer Lucas Kluck einen Herzenswunsch. Der bedankt sich mit dem Lied der Stadtpatrone

Bonn. Wegen der Generalsanierung bleiben die Türen des Bonner Münsters geschlossen. Kein Besucher gelangt mehr in die Kirche, und lauter Umzugskartons bestimmen das Bild im Altarraum.

Doch an der Klais-Orgel spielte noch ein letztes Mal ein junger Mann, dessen Traum damit in Erfüllung ging

Lukas Kluck ist der letzte Orgelschüler

Stadtdechant Wilfried Schumacher und Organist Professor Wolfgang Bretschneider lauschen angetan den Klängen der Orgel, die in Kürze in großen Teilen abgebaut und eingelagert wird.

„Ein Naturtalent – das liegt ihm im Blut!“,

beurteilt Professor Bretschneider den Orgelspieler und bescheinigt ihm Rhythmus- und Formgefühl sowie ein gutes Klang-Empfinden.

Dieses Kompliment ist umso gewichtiger, wenn man weiß, wer dort gerade spielt. Denn an der Klais-Orgel sitzt an diesem Tag kein gelernter Organist, kein Orgelschüler, sondern ein Autodidakt: Lucas Kluck, 20 Jahre alt, aus Neunkirchen im Saarland, Fachkraft für Lagerlogistik in einer Brauerei. „Ich habe mir das Orgelspielen selbst beigebracht“, erzählt der junge Mann mit dem mitreißenden Lachen. „Ich verfüge über keinerlei Literaturkenntnisse.“

Was ihn antreibt, ist seine Begeisterung für Orgelmusik. Orgel zu spielen.

Was ihn nach Bonn führt, ist die Begeisterung für die Klais-Orgel. Den Stadtdechanten hatte den jungen Mann über Facebook kennen gelernt.

„Er schrieb mich an und offenbarte sich als Freund des Münsters“, berichtet der Stadtdechant. So kamen die beiden über Facebook ins Gespräch. Lucas Kluck berichtete, dass er in Bethlehem, Palästina, geboren wurde und über eine „bewegte Biografie“ verfügt. Sein Herzenswunsch sei es, einmal die tolle Klais-Orgel zu spielen.

Stadtdechant Schumacher erfüllte dem jungen Orgel-Fan seinen Traum und lud ihn nach Bonn ein, um noch einen Tag lang die Klais-Orgel spielen zu können – kurz bevor sie zerlegt und für die zweieinhalb Jahre der Generalsanierung in Sicherheit gebracht wird. Denn die Umbauarbeiten sollen sehr staubintensiv werden.

Vor dem Spielen wird die Orgel noch ordentlich freigeblasen. Dafür sorgt Lucas Kluck, der in seiner Freizeit am liebsten Orgelmusik hört.

Orgelmusik sei für ihn etwas Mystisches. Er hört sie „grundsätzlich immer, 24 Stunden am Tag“, lacht dabei.

„Das ist so, als müsste ich Liebe beschreiben.“

Dementsprechend aufgeregt war er vor dem Besuch des Münsters, das er vor neun Jahren als Gastschüler in Bonn kennen und lieben lernte.

Stadtdechant Schumacher schenkt dem jungen Orgelspieler das Buch „Melodie des Lebens“. Darin wird die Klais-Orgel im Detail beschrieben: Der prächtige Prospekt mit seinen zeitgenössischen Darstellungen wie der ersten Herztransplantation und der Mondlandung.

Doch die Aufregung ist wie weggeblasen, als er am Orgeltisch sitzt.

Professor Bretschneider erläutert dem jungen Mann die Feinheiten und Besonderheiten des Instruments. Der letzte Orgelschüler vor der Generalsanierung lauscht gespannt und fachsimpelt eloquent mit dem bundesweit bekannten Organisten.

Bretschneider rät dem jungen Mann, auf jeden Fall weiter Kirchenmusik zu machen.

„Sie sollten in gute Hände kommen“

meint Bretschneider und verspricht, einen Kontakt mit einem bewährten Kollegen in Speyer herzustellen.

Lucas Kluck strahlt über das ganze Gesicht und bedankt sich auf seine Weise – mit der Intonation des Liedes der Stadtpatrone.

Professor Bretschneider ist begeistert: „Cassius und Florentius sind jetzt aufgewacht.“

------------------------------------------------------------------------

Über Lucas Kluck:

Lucas Kluck ist 19 Jahre alt, lebt im Saarland und arbeitet als Fachkraft für Lagerlogistik in einem mittelständischen Unternehmen. Im Alter von sechs Jahren entdeckte er die Kirchenmusik für sich. Nach eingier Zeit am Klavier brachte er sich selbst das Orgelspielen bei.

Credits:

Stadtdekanat Bonn / Sascha Stienen. || Video: Stadtdekanat Bonnn / Sascha Stienen Audio: Lucas Kluck || Text: Sascha Stienen || Redaktion: Stadtdekanat Bonn / Sebastian Eckert

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.