Frauenbilder Atlas der Schönheit

Sie hängte ihren Job an den Nagel und zog los: Die rumänische Fotografin Mihaela Noroc reist seit 2013 um den Globus, stets auf der Suche nach «Vielfalt, dem grössten Schatz dieser Erde». Nur mit einer Kamera im Rucksack hat sie bereits über 50 Länder bereist und hunderte Frauen in ihrem Alltag porträtiert. «Ich möchte in meinen Bildern das Gefühl von Wärme und Gelassenheit in den Augen der Frauen einfangen», sagt Noroc. «Sie sind Ausgleich zu all dem Negativen, das wir in den Medien sehen.»

Entstanden ist die einzigartige Bildersammlung «Atlas der Schönheit» mit Frauen aus allen Ecken dieses Planeten – vom Iran, dem Amazonas über Tibet bis nach Litauen. «Schönheit ist überall und hat nichts mit Kleidern oder Kosmetik zu tun», sagt Noroc. «Sie ist die Fähigkeit, sich selbst sein zu können.» Schönheit sei Vielfalt und lehre uns, toleranter zu sein.

Mihaela Noroc ist gerade in Nepal, ihr nächster Halt ist Iran. Verfolgen Sie ihr Fotoprojekt unter: www.theatlasofbeauty.com

Athina aus Athen
Polizistin aus Indien (o.l.) Frau aus dem chinesischen Sichuan (u.l.) Elanis aus Kuba (u.r.)
New York
Lisa aus Berlin
Sonya und Tamara aus Russland
Shiraz aus dem Iran
Anais aus Mali (o.l.) Maria aus Guatemala (o.r.) Camila und Bruna aus Brasilien
Imane aus Paris
Linda aus Tschetschenien
Patricia und Rebecca aus Zürich
Katharina aus München
Nastya aus Russland
Bäuerin aus Myanmar (o.l.) Serena aus Napoli (o.r.) Frau aus Kolumbien (u.)
Finnland

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.