ein beginn mit schrecken JANUAR/FEBRUAR/MÄRZ

Das Jahr 2016 begann mit einer Schreckensnacht: Vor dem Kölner Dom begingen Gruppen enthemmter Männer sexuelle Übergriffe auf mehr als 600 Frauen. Die Mehrheit der Männer waren Araber und Nordafrikaner. Der Vorfall schockierte Deutschland. Die Nacht war ein frühes Vorzeichen für ein Jahr voller traumatischer Ereignisse.

DURCHSTICH AM CENERI - Derweil die Schweiz in diesem Jahr genug Möglichkeiten fand, ihre Ingenieurskunst zu feiern – wie etwa im Ceneri-Basistunnel. Gleich zwei Mal feierten die Bergmänner im Frühjahr die Durchstiche: Am 21. Januar in der Weströhre und am 30. März in der Oströhre.
DIE BÖHMERMANN-AFFÄRE - Ein vulgäres Schmähgedicht des deutschen Satirikers Jan Böhmermann auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sorgte im März für eine Staatskrise.
ANSCHLÄGE IN BRÜSSEL - Die Stewardess Nidhi Chaphekar wurde zum Gesicht des Terrors von Brüssel. 35 Menschen starben am 22. März bei Selbstmordattentaten auf den Flughafen und die Innenstadt.
BOMBENANSCHLAG IN ANKARA - Gleich zwei Mal wurde die türkische Hauptstadt in diesem Jahr Ziel von Terroranschlägen durch die kurdische Terrororganisation TAK, eine Splittergruppe der PKK. Am 17. Februar starben 29 Menschen bei einem Bombenanschlag auf einen Militärkonvoi. Am 13. März kamen an einer Bushaltestelle 37 Menschen durch eine Autobombe um.
ZUGUNGLÜCK IN BAD AIBLING - Am 9. Februar stiessen beim oberbayrischen Bad Aibling zwei Personenzüge frontal zusammen. 12 Menschen starben wegen eines Fehlers des Fahrdienstleiters.
TOD VON DAVID BOWIE - Am 10. Januar, zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung seines letzten Albums «Blackstar», starb der britische Sänger David Bowie.
FIFANTINO - Als Nachfolger des zurückgetretenen Sepp Blatter wählten die Mitglieder des Weltfussballverbandes Fifa mit Gianni Infantino am 26. Februar erneut einen Walliser zum Präsidenten.
50 JAHRE SUPER BOWL - Zum 50-Jahr-Jubiläum des Super Bowls besiegten die Denver Broncos am 7. Februar die Carolina Panthers mit 24:10.

VIERFACHMORD IN RUPPERSWIL AG - Ein Verbrechen von grausamer Kaltblütigkeit hielt die gesamte Schweiz monatelang in Atem. Am 21. Dezember 2015 wurden nach einem Brand in einem Wohnhaus die Leichen einer 48-jährigen Frau, ihrer zwei Söhne und der Freundin des älteren Sohnes aufgefunden. Allen wurde die Kehle durchgeschnitten. Nach monatelanger Fahndung verhaftete die Aargauer Polizei den Täter, den 33-jährigen Studenten Thomas N., Anfang Mai. Er lebte bloss 500 Meter vom Tatort entfernt.

ERDRUTSCH IN MUOATATHAL SZ - Eine spektakuläre Gerölllawine donnerte am 31. Januar bei Muotathal im Bett des Teufbachs ins Tal. Sie verschüttete drei Brücken und eine Strasse, riss Strommasten und Bäume mit. Verletzt wurde zum Glück niemand.

WELTCUPFINAL IN ST.MORITZ - Der Skiweltcup endete am 20. März in St. Moritz. Lara Gut (25) gewann die Gesamtwertung – und wurde Sportlerin des Jahres.

TOD VON GUIDO WESTERWELLE - Am 18. März starb der ehemalige Vizekanzler und Aussenminister Guido Westerwelle im Alter von 54 Jahren. Zwei Jahre zuvor wurde bei ihm Leukämie diagnostiziert.

100 JAHRE DADA - Ein Jahr lang feierte die Stadt Zürich das 100-Jahr-Jubiläum der Kunstbewegung Dada. Im Bild sprach Stadtpräsidentin Corine Mauch am 5. Februar durch ein Papiermegafon zu Gästen im Cabaret Voltaire – 100 Jahre nach dem Dada-Urknall von Gründer Hugo Ball.

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.