El Monasterio de San Pedro La Montañeta: Mesón el Monasterio

Nur wenige Kilometer von Puerto de la Cruz entfernt, befindet sich die kleine Ortschaft La Montañeta, die zu Los Realejos gehört. Sie ist ein lohnendes Ausflugsziel für Menschen, die eine schöne Landschaft, Pflanzen und kulinarische Köstlichkeiten erleben möchten. Die ehemalige Klosteranlage El Monasterio de San Pedro heißt heute "Mesón el Monasterio".

Das Meson El Monasterio ist mit seinem großen gastronomischen Angebot, Frühstück, Mittagessen, Tapas, Café und Kuchen, Abendessen, ein einzigartiges Anwesen auf Teneriffa. Dem Besitzer ist es gelungen, eine interessante Mischung aus verschiedener Gastronomie, kleinem Tierpark und sehenswertem Pflanzengarten zu realisieren. Auf dem Gelände von ca. 100.000 Quadratmetern befinden sich neben den Klostergebäuden auch Stallungen, wo vor allem die kleinen Besucher Zwergpferde, Hasen, Pfauen, Enten, Hühner und vieles mehr sehen können. Das Anwesen liegt an der Nordflanke eines kleinen Kegelberges im Orotavatal. Von dort hat man eine fantastische Sicht auf das Tal und die Barancos des Esperanza-Waldes. Hinter dem Klostergarten führt kleiner Pfad weiter den Berg hinauf, wo eine kleine Kapelle steht.

Feliz-Photo-5068

Dieser Hügel, ein uralter Vulkanstumpf, ist unser Ziel.

Feliz-Photo-5039
Feliz-Photo-5056

Hier kommen wir zum Eingangsbereich der alten Klosteranlage.

Feliz-Photo-5053

Natürlich darf der Gastronomie Teil nicht fehlen.

Feliz-Photo-5038

Wir machen uns diesmal ohne Zwischenstop auf den Weg zum Gipfel. Auf dem Weg dorthin sehen wir viele schöne und interessante Bauwerke wie diesen Brunnen.

Feliz-Photo-4662

Hier ein typisches altes Haus und daneben ein prächtiger Wildprets Natternkopf. Diese Pflanzen können bis zu drei Metern hoch werden.

Feliz-Photo-4636

Ein schönes Heiligenhäuschen am Weg. Noch sind wir im Klostergarten.

Feliz-Photo-4628

Die Terrasse eines der Lokale auf dem weitläufigen Gelände. Oben, in der Mitte, fast nicht zu erkennen, die Spitze des 3700 Meter hohen Teide.

Feliz-Photo-4607

Wir verlassen nun den Klosterpark und beginnen mit dem Aufstieg zur Hügelkuppe. Von circa 370 Meter Höhe über dem Meeresspiegel ist der Blick zur Küste herrlich.

Feliz-Photo-4560

Der schmale und unbefestigte Pfad auf dem wir uns nun bewegen ist der alte Kreuzweg hier zeige ich zwei seiner Stationen.

Feliz-Photo.4554
Feliz-Photo-4524

Wir sind Oben! Auf der Hügelkuppe herrscht entweder viel Wind oder starke Sonneneinstrahlung, oft auch beides gleichzeitig. Entsprechend niedrig und robust sind deshalb die Pflanzen, die rund um die kleine, strahlend weiß getünchte Kapelle gedeihen.

Feliz-Photo-4507

Der Blick von hier oben entschädigt für alle Mühen die man bei dem Anstieg auf sich genommen hat. Das Panorama ist einfach fantastisch.

Der Blick nach Norden und Osten über Puerto de la Cruz in an der Küste entlang Richtung Santa Ursula und darüber hinaus bis Tacoronte.

Feliz-Photo-4515

Der Blick nach Westen, Bananenplantagen, die Autobahn, weiterhin sehen wir El Toscal, natürlich Los Realejos und ganz hinten, der kleine Zipfel im Atlantik, Las Aquas.

Feliz-Photo-4516

Der Blick Richtung Süd - Südost. Vorne im Bild Las Arenas. Dahinter La Orotava mit seinen vielen kleinen Nebenorten. Das ganze wird vom Esperanza Wald begrenzt. La Esperanza heißt übersetzt „die Hoffnung“.

Feliz-Photo-4617

Der Hügel selbst ist ein Naturdenkmal und er besteht aus dunklem Vulkangestein. Zurück nehmen wir einen anderen Weg. Diese Wegstrecke windet sich den "Montaña de los Frailes" herunter, an dessen Flanke sich das Mesón el Monasterio befindet. Das spanische Wort "Fraile" heißt auf Deutsch Mönch. Folgt man den Windungen nach unten, ändert sich die Vegetation mit jedem Höhenmeter. Diese Strecke führt dann über den Kreuzweg und endet nahtlos in der Parkanlage.

Feliz-Photo-4630

Wir sind zurück in der Klosteranlage.

Feliz-Photo-4635

Es war im Jahr 1990, als die Familie Meul das Grundstück erwarb. Es wurde sofort mit der Restaurierung begonnen. Im Jahr 1993 öffnete das "Kloster" wieder seine Pforten für die Öffentlichkeit.

Feliz-Photo-4644

Auf diesem Terrain von ca 100.000 qm sind 6 Restaurants und Cafes untergebracht. Es ist für alle Geschmäcker und Preisklassen etwas dabei.

Feliz-Photo-5035
Feliz-Photo-4674

In einem kleinen Geschäft bietet man hausgemachte Produkte an. Es gibt verschiedene Sorten von Brot und Süßigkeiten sowie Schinken, Käse, Oliven, Marmeladen und eine große Auswahl an Weinen. Aber man kann diese Produkte hier nicht nur kaufen, sie können auf der kleinen Terrasse am Eingang des Ladens verkostet werden.

Feliz-Photo-4672
Feliz-Photo-5041

Ihr würdet nie darauf kommen - hier geht es zum Weinkeller.

Feliz-Photo-5047

Kleine Teiche mit Zierfischen und Enten runden das Ambiente ab und sind echte Hingucker.

Feliz-Photo-5063

Damit noch nicht genug, nicht weit entfernt in der Calle la Luz ist das Anwesen San Sebastian zu finden.

Hier endet meine "Fotobeschreibung" von diesem einzigartigen Ort, auf den Kanarischen Inseln. Ich hoffe es hat Euch gefallen und spaß gemacht.

Alle Fotos sind bei mir als TIFF oder JEPEG Datei in hoher Auflösung erhältlich - einfach anfragen unter feliz-photo@outlook.es

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.