Loading

HAVO 4 K 2 L 1

Das Germatikspiel

AUFGABE 1

Ergänze:

Bergbau • Zwerge • Zukunft • Generation • Gärten • Wiege • Werkstatt • Figuren • Firma • Version

Typisch deutsch: der Gartenzwerg

In vielen deutschen 1. _____ stehen kleine Zwerge mit roten Mützen. Meistens tragen die 2. _____ Werkzeuge bei sich, denn sie erinnern an die Männer, die früher in den Bergwerken gearbeitet haben. In der 3. _____ von Reinhard Griebel in Gräfenroda werden die 4. _____ noch von Hand hergestellt. In Heilbronn dagegen findet man eine modernere 5. _____ der Zwerge: Sie entstehen am Computer. Trotzdem hofft Reinhard Griebel, dass auch die traditionellen Gartenzwerge eine 6. _____ haben.

SPRECHER: Eine rote Zipfelmütze, festes Schuhwerk, ein weißer Bart – und die Laterne, denn er schuftet im 7. _____ . Das ist er: der Original-Gartenzwerg! Und hier steht seine 8. _____ : in Gräfenroda in Thüringen. Die Gartenzwerg-Manufaktur Philipp Griebel ist eine der letzten in Deutschland. Herrscher in diesem Zwergenland ist Reinhard Griebel - und zwar schon in vierter 9. _____ . Sein Urgroßvater Philipp Griebel gründete das Unternehmen 1874. Von seiner 10. _____ aus brach der Zwerg zu seinem globalen Siegeszug auf.

AUFGABE 2

Männlich (der), weiblich (die) oder sächlich (das)?

1. … Gartenzwerg

2. … Bergbau

3. … Zipfelmütze

4. … Schuhwerk

5. … Manufaktur

6. … Nachbildung

7. … Original

8. … Siegeszug

9. … Gestein

10. … Schwamm

AUFGABE 3

Ergänze im Präsens:

1. Das (sein) _____ er: der Original-Gartenzwerg!

2. Es (sein) _____ kleinere Menschen, und im Bergwerk brauchte man die kleinen Menschen - und deswegen auch diese Zwerge als solches.

3. Zunächst (werden) _____ Modelle für verschiedene Berufsgruppen produziert, zum Beispiel für die Metzger als Schaufensterdekoration.

4. Die Produktion der Gartenzwerge in Gräfenroda (haben) _____ sich in den vergangenen 100 Jahren kaum verändert.

5. Die Figuren aus flüssigem Ton (müssen) _____ einige Stunden trocknen, bevor die Nähte mit einem Schwamm verputzt werden.

6. Und das (können) _____ die Zukunft der Zwerge sein: eine Geburt im 3-D-Drucker.

7. Die Digitalisierung (werden) _____ unsere Städte verändern.

8. Der frische Wind kommt vielleicht gerade recht, denn viele Deutsche (wollen) _____ gar keinen Gartenzwerg mehr im eigenen Garten.

9. Mir (haben) _____ sich also der Sinn eines Gartenzwergs bisher noch nicht erschlossen.

10. Heißt das, dass der Original-Gartenzwerg jetzt vom Aussterben bedroht (sein) _____?.

AUFGABE 4

Ergänze im Präsens:

Mein Mathelehrer (1. regen) _____ sich auf, wenn die Aufmerksamkeit der Schüler (2. nachlassen) _____ . Er (3. reagieren) _____ erstaunt, wenn die Schüler auf ihre Handys (4. gucken) _____ . Die Schüler sagen, dass ein Smartphone ihnen das Lösen schwieriger Aufgaben (5. erleichtern) _____ und dass die Konzentration nicht weniger (6. werden) ______ . Sie (7. halten) _____ sich nicht an die Vereinbarung, erst am Ende der Stunde die Smartphones wieder einzuschalten. Das (8. nerven) ______ meinen Lehrer. Er (9. wissen) _____ , dass heimlich Fotos ausgetauscht werden. Aber was (10. sollen) _____ er machen?

AUFGABE 5

Ergänze:

Sachen • Hälfte • Date • Person • Orten • Schatz • Frauen • Männer • Damen • Texterei

Die schlimmsten Angewohnheiten bei ihr und ihm

Es gibt so kleine, oft harmlose Alltags-Angewohnheiten einer 1. _____ , die der Partner oder die Partnerin nicht gut ertragen kann, eine andere Person aber einfach mit Humor nimmt.

Wenn 2. _____ nicht konkret sagen, was sie wollen, nervt Männer das am allermeisten. Ganze 52% der 3. _____ regen sich darüber auf, wenn Frauen etwas für sich behalten und sie die Gedanken ihrer Frauen erraten sollen.

Fast jeder dritte Mann (30%) kann es nicht leiden, wenn seine Frau ständig seine 4. _____ an anderen 5. _____ ablegt und er wieder nichts findet.

Wenn die Frau trödelt und zögert und zu spät kommt. Das nervt 26% der Männer. Die können da gar nicht mit umgehen. Also, liebe 6. _____ , nicht fünf Mal vor einem 7. _____ umziehen, sondern lieber rechtzeitig irgendwo anwesend sein.

Frauen lieben es, wenn sie tagsüber viele WhatsApp-Nachrichten von ihren Männern bekommen oder der 8. _____ sie anruft. Das wird schon schwer, denn 25% aller Männer sind von der ewigen 9. _____ genervt und wollen auch nicht dauernd telefonieren.

Fast die 10. _____ der Frauen regt sich so richtig darüber auf, wenn Männer ihnen nicht zuhören und später erstaunt nachfragen: “Was? Das hast du mir nie gesagt!”

AUFGABE 6

Ergänze:

lasst • esst • kaut • nutzt • tippt • erhöht • kann • stellt • drückt • hilft

Gehört ihr auch zu den sogenannten Eulen, die morgens ein bis zwei Extrastunden im Bett gebrauchen könnten und den Wecker gerne ignorieren? Dann 1. _____ die Weckfunktion in eurem Handy und 2. _____ es in ein Glas auf den Nachttisch. So ist der Wecker morgens nicht mehr zu überhören. Wenn eure Augen euch ständig zufallen: In den meisten Fällen 3. _____ es, morgens ein Glas kaltes Wasser zu trinken. Oder 4. _____ einen Apfel, denn ein Apfel gibt viel Energie.

Wenn euch beim Durchlesen eurer Hausaufgaben mal wieder die Augen übergehen, dann 5 _____ euren Text einfach bei Google-Translator ein, 6. _____ auf den Lautsprecher und 7. _____ euch den Text vorlesen. Und wenn die Aufmerksamkeit nachlässt: Pimp your brain mit Kaugummi. Kaugummikauen 8. _____ nicht nur die Konzentrationsfähigkeit. Es kann noch mehr: Wer beim Lernen eine bestimmte Sorte Kaugummi 9. _____ und die gleiche Sorte anschließend auch während einer Klausur kaut, 10. _____ sich durch den Geschmack leichter an das Gelernte erinnern.

AUFGABE 7

Übersetze N-D:

1. leuk vinden - Ich _____ es, die Wohnung zu putzen. Es macht mir Spaß.

2. moeten - Ich habe keine Zeit. Ich _____ noch einkaufen, bevor die Geschäfte schließen.

3. kunnen - _____ du ihm gestern nicht helfen, die E-Mail ins Spanische zu übersetzen?

4. willen - Als ich Kind war, _____ ich Astronaut werden.

5. kunnen - Nächste Woche _____ er nicht zum Training kommen.

6. mogen - Ich _____ die Wohnung putzen. Seit dem Brand hat noch niemand das gemacht.

7. willen - Der kleine Junge _____ noch immer nicht in die Schule gehen.

8. mogen - Bei dem Grammatiktest morgen _____ wir den Spickzettel benutzen.

9. moeten - Wart ihr letzte Woche abwesend, weil ihr zum Zahnarzt _____ ?

10. mogen - Entschuldigung, _____ ich Sie etwas fragen?

AUFGABE 8

Übersetze, Konjunktiv II:

1. Man (zou verwachten) _____ so etwas nicht erwarten.

2. Wir (zouden zijn) _____ Ihnen sehr dankbar.

3. Ihr (zouden huilen) _____ weinen.

4. Wir (zouden moeten) _____ mal miteinander reden.

5. Ich (zou hebben) _____ gern mehr Zeit mit dir verbracht.

6. Dass es sich nicht lohnen (zou) ______ , habt ihr immer schon gewusst.

7. Die Leute (zouden kunnen) _____ mich ja immer anrufen.

8. Wenn ihr solche Schmerzen (zouden hebben) _____ , würdet ihr zum Arzt gehen.

9. Er (zou graag willen) _____ nach Griechenland fahren.

10. Du (zou gaan) _____ gehen , oder nicht?

AUFGABE 9

Übersetze D-N:

1. Man sollte nicht zögern = _____ , sondern gleich zugreifen.

2. Morgen schreiben wir noch eine schwierige Klausur = _____ .

3. Er war über ihr technisches Geschick sehr erstaunt = _____ .

4. Wollen wir unsere Telefonnummern austauschen = _____ .

5. Er schenkte seiner neuen Freundin große Aufmerksamkeit = _____ .

6. Werden ihre Eltern zustimmen = _____ , dass wir ihren Wagen nehmen?

7. Die Vereinbarung = _____ ist schriftlich festgehalten worden.

8. Die beiden Frauen gucken = _____ freundlich aus dem Fenster.

9. Dein Freund ist wohl bescheuert = _____ , wenn er das von dir verlangt.

10. Warum sollte man sich aufregen = _____ ? Es wird sich nichts ändern.

AUFGABE 10

Übersetze D-N:

1. Sie kam zu spät, weil = _____ sie mit dem Auto eine Panne hatte.

2. Meistens trinke ich morgens Tee, nur manchmal = _____ einen Kaffee.

3. Es entstand ein Schaden in Höhe von fast = _____ zehntausend Euro.

4. Schreibe es dir auf, damit = _____ du es nicht wieder vergisst. damit zodat

5. Welche Aussage stimmt mit dem ersten Absatz = _____ überein?

6. Ich werde dir morgen die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen = _____ .

7. Was hast du denn? Du bist sonst = _____ nicht so empfindlich.

8. Seine Eltern waren gerade = _____ beim Essen, als es passierte.

9. Ich lud ihn zu meiner Party ein, doch = _____ er wollte nicht kommen.

10. Sie hat Kopfschmerzen, also = _____ geht sie heute nicht mit.

AUFGABE 11

Welcher Fall folgt nach:

1. kosten = _____

2. gehören = _____

3. lehren = _____

4. helfen = _____

5. sein = _____

6. trauen = _____

7. danken = _____

8. bleiben = _____

9. fragen = _____

10. kondolieren = _____

.

AUFGABE 12

Ergänze:

Mann stirbt nach Taco-Wettessen

Nach der Teilnahme an ein_1_ Taco-Wettessen (o) ist ein_2_ Mann (m) in Kalifornien tot. Der 41-Jährige sei kurz nach d_3_ Ankunft (v) in ein_4_ Krankenhaus (o) gestorben, teilte der Polizeisprecher d_5_ Stadt (v) Fresno mit. Es war zunächst nicht klar, wie viele Tacos d_6_ Mann (m) gegessen hatte. Er hatte an d_7_ Wettbewerb (m) am Rande eines Baseballspiels teilgenommen.

Wettessen sind in d_8_ vergangenen Jahren (mv) bei Festen zu Publikumsattraktionen geworden. Während d_9_ Wettbewerbs (m) 2018 verschlang der professionelle Esser Geoffrey Esper laut d_10_ Sender (m) KFSN-TV 73 Tacos in acht Minuten.

willembunnik@gmail.com

© 2019 - W. Bunnik